-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Such fertige Hardware für kleines Projekt (Arduino Mega2560 vieleicht?) + Display

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    14

    Such fertige Hardware für kleines Projekt (Arduino Mega2560 vieleicht?) + Display

    Anzeige

    Hallo,

    Ich such für ein kleines Projekt noch die passende Hardware.

    Kurze beschreibung meines Vorhabens:

    ich will an mehren Klappen (ca. 20St) Reedkontakte anbringen und deren Status (offen/geschlossen) mit einem Microcontroller auslen und auf einem Display anzeigen (+ einen Ton ausgeben).
    Zusätzlich solle mit dem Microcontroller PWM möglich sein.

    Ich brauch also min. 20 Digitale Eingänge + PWM + Pins für das Display + Pin für kleine Hupe.

    Ich bin noch relativer Neuling auf dem Gebit, wichtig wäre mir vorallem eine Hardware die es fertig zu Kaufen gibt und recht klein ist (Platinen anfertigen, löten, alles auslgen wäre ein zu großer aufwand und würde auch meine Können übersteigen)
    Programierkentnisse hab ich ein wenig mit Bascom und würde die Sprache gern wieder verwende. (hab ein wenig mit einem Entwickerboard rumgespielt, Matrix LCD angesteuert, SPI u. I2C Daten übertragen usw..)

    Ich bin im Internet auf die Arduino-Plattform gestoßen und bin recht angetan davon.
    Ich denke der Mega2560 wäre recht ideal (54D Pins)?
    Was haltet ihr davon?
    Würdet ihr mir was anderes empfehlen?
    Die gibts auch schon komplet mit Display klick
    Jedoch würden dann die GAnzenn D-Pins wegfallen, dann wirds recht knapp mit den restlichen Pis.

    Display Kann man ja auch über SPI oder I2C anstern, hat das nen vorteil es über so viele Pins anzusteuern?

    Ich hab schon mal nach anderen Displays gesucht, jedoch kenn ich mich damit garnicht aus (hab nur rausgefunden das es OLED- und TFT- Grafikdisplays gibt, was ist den besser) .
    Ich bräuchte ein Display
    -in der Größe 3-5 Zoll (also am besten 4 :P)
    -sollte auch bei starker Sonne noch gut lesbar sein
    -und ganz wichtig einfach mit Bascom zu programieren (also vieleicht eins wo es beispiel Programme in Bascom gibt, hab nur 2 Display schon mal Programiert, wenn es wieder so einfach mit den im Basco hinterlegten Codes geht wäre klasse )
    - Farbdisplay wär nicht schlecht (ist aber kein muss, wäre aber schön wenn ich da auch ein Bild anzeigen könnte)

    Könnt ihr mir da was empfehlen?

    Gruß,
    Harald

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Arduino als Hardware halte ich für sehr brauchbar.
    Gegenüber einem HD44780 kompatiblen Display spielt ein Grafikdisplay natürlich in einer ganz anderen Liga. Auch von der Ansteuerung her.
    Aber vielleicht tut es ein 4 x 20 Zeichen Display auch.
    Wenn du die 20 Klappenkontakte als Matrix anordnest, brauchst du nur 9, oder für 25 Klappen nur 10 I/O.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    14
    Vielen Dank für deine Antwort,

    ja, ich glaub ich realisier es erstmal mit einem Zeilendisplay (kann ja später immer nich auf Grafikdisplay wechseln )

    Gibt es auch Displays mit mehr als 4x20 Zeichen?

    Muss ich bei der Auswahl irgendetwas beachten, oder kannst du mir welche empfehlen?


    Gruß,

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Es gibt Display mit mehr als 4x20 Zeichen. Allerdings sind die wieder komplizierter anzusteuern. So ein HD44780 kann nur 80 Zeichen.
    Bei der Auswahl musst du nur auf HD44780-Kompatible achten.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    279
    Da Du ja schon Erfahrung mit I2C hast, würde sich eine komplette Umsetzung auf dieser Basis anbieten. Ein PCF8574 zum Beispiel kann per I2C angesteuert werden und stellt 8 I/O Pins zur Verfügung. Wenn Du 3 Stück davon verwendest, hast Du schon alleine dadurch 24 Pins. Die Bausteine kann man ganz einfach auf kleine Lochraster-Platinen löten. Da die Anbindung über I2C erfolgt, kann man sie auch abseits vom Controller in der Nähe der Klappen montieren und damit auch den Verkabelungs-Aufwand reduzieren.

    Zum Display hast Du ja schon ein paar Infos bekommen. Da auch hier die Anbindung über I2C erfolgt, bietet es sich halt auch an, den Bus gleich für alles andere mit zu verwenden.

    Wenn Du eine wirklich kleine Arduino Hardware suchst, kann ich Dir auch den Digispark (http://digistump.com/products/1) empfehlen. Die Dinger gibt's inzwischen auch in Deutschland für unter 10 Euro. Kleiner geht's fast nicht mehr und Du brauchst auch keinen Programmier-Adapter oder sowas, da die Programmierung direkt über die USB-Schnittstelle läuft. Der kleine Kerl hat einen I2C Bus-Anschluss und PWM geht auch damit ... viel mehr solltest Du gar nicht brauchen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Wenn dir ein 20x4 nicht reicht kannst du auch einfach 2 benutzen.
    Durch den "enable Pin" kannst du deine Daten erst an das eine, und dann an das andere schicken.
    Dann bist du bei 16 Euro rum für 2 Displays und hast genug Platz.

    Ein LCD direkt dran braucht 6 Pins, 2 dann halt 7...

    Für 20 klappen wären doch 20 LEDs auch schön, und das LCD nur als Statusmeldung?
    Die LEDs kann man auch multiplexen oder mit I²C ansteuern.
    Gibt rot/grün LEDs oder auch einzeln kaufen.
    Wenns mit Sockel sein soll, sind die verchromten halter inkl LEDs bei Reichelt billiger,
    als einzel-led + Chromsockel...
    Bei Multiplexing und I²C tuts dann auch ein kleiner Arduino a la Leonardo oder Uno,
    die halt auch das I²C können... spart einiges am Hauptbrett.

    Das hier tut astrein mit der Arduino standard Biobliothek/dem LCD Demobeispiel:
    http://www.amazon.de/Display-Anzeige.../dp/B00ALNHTVY

    Beispiel: http://arduino.cc/en/Tutorial/LiquidCrystal


    Tipp:
    Binde dich nicht an Bascom oder C fest als Ausgangsbedingung.
    Ich hatte keins von beidem vorher aus der Nähe gesehen, und mit paar
    Beispielen aus der Arduino IDE war mein Programm mit LCD, Stoppuhr,
    diversen Tastern und Ein/Ausgängen nach knapp 3 Tagen fertig programmiert!

    PPS.:
    Ein Display für starke Sonne, evtl noch bei direkter Einstrahlung habe ich noch nie gesehen.
    Irgendwann ist die Sonne einfach heller als jede Hintergrundbeleuchtung, jeglicher Art,
    da die keine 100W haben...
    Das blau-weiß oben ist aber OK (Hintergrundbeleuchtung, weiß-blau kontrast) und deutlich besser als die grün schwarz standard LCDs.
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 20:33
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 14:23
  3. Hardware Mitmach-Projekt: Kamera für den RP6
    Von Dirk im Forum Robby RP6
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 15:54
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 16:00
  5. Kleines LCD Display für den PC
    Von razor im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 16:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •