-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neustart - C-Control wird eingemottet

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11

    Neustart - C-Control wird eingemottet

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    ich bin hier neu angemeldet, da ich die schrauze voll hab von mikrocontroller.net.
    Dort wird man nur angepöppelt.

    Zu mir. Ich komme eher aus dem Bereich Software. Habe aber schon mit der C-Control einige Projekte
    umgesetzt. Da ich nun in die Automation möchte ist mir die C-Control zu alt und zu langsam.

    Daher gleich meine erste Frage:
    Was würdet ihr mir empfehlen als Alternative.
    Ich brauche eine einfach Umgebung zum Testen z.B. wie die Applicationsboard der C-Control.
    Ich brauche eine einfache Umgebung um die Software zu erstellen wie z.B. basic++

    Meine Werstatt ist eigentlich ganz gut ausgestattet.
    Oszi
    Spannungsregler
    Funktionsgenerator
    Multimeter mit PC Software
    Belichtungseinheit und Ätzmaschine

    Ist da noch was was man unbedingt haben sollte um professionell zu Arbeiten?


    Ich habe mir eine Ethernut bestellt, steige da aber nicht durch wie ich dort starten soll.
    Werd ich also nächste Woche zurückschicken. Unterstützung ist dort echt dürftig.

    So und jetzt gleich zum ersten Projekt das ich mit der neuen Umgebung
    umsetzen möchte.

    Ich möchte einen Schrittmotor steuern. Steuerung soll über eine Software z.B. VB.NET
    über die RS232 (Später über IP / Xport) erfolgen.
    Also Software schickt Kommando "motor starten" und der Microcontroller übernimmt den Rest.

    Als Motorsteuerung hab ich die RN-Stepp297 und einen einfachen Schrittmotor.
    Zum Testen hab ich das ganze an die C-Controll angeschlossen.
    Ein digitaler Ausgang erzeugt die Clock Signal und der Motor dreht sich.
    Die C-Control ist aber zu langsam um den Motor richtig schnell zu drehen.
    Daher der Umstieg zu etwas schnellerem.

    Außerdem soll später noch DC Motoren angesteuert werden. Die laufen ja mit PWM Steuerung.
    Viele Controller haben nur zwei PWM Ausgänge. Kann ich diesen PWM Ausgang auch an
    mehrer Motoren verteilen? Da diese im gleichen Takt laufen sollen.
    Könnt Ihr da gute Steuerungen empfehlen. 12V und max. 2 A.
    Da zum Teil keine Endschalter vorhanden sind, sollte die Steuerung abschalten sobald der
    Motor irgendwo dagebenfährt. Ein Ausgang sollte also der Microcontroller mitteilen können das
    etwas passiert (current overload) ist.


    Dann hatte ich bei der RN-Stepp297 und C-Control ein Problem das ich nicht lösen konnte.
    Ich glaube ich stehe auf dem Schlauch.
    Clock konnte ich ja an einen I/O Port anschließen. Dann wollte ich den Richtungskanal an den 2. I/O Port
    anschließen, aber das hat nicht funktioniert. egal ob diese LOW oder High war, der MOtor dreht in nur eine Richtung.
    Ich habe den Port für die Richtung direkt an den Port2 der C-Controll angeschlossen.
    Liegt es vielleicht daran das beide Motorsteuerung und C-Controll mit unterschiedlichen Netzteilen
    angeschlossen sind?
    Muss ich beide Massen zusammenschalten?
    Ich finde es halt komisch das es mit Clock funktioniert mit dem Direction Signal aber nicht.
    Wenn ich den Direktion bin auf Masse legen dann dreht der Motor andersrum.
    Ich glaube ich habe da etwas nicht verstanden.

    Würde mich freuen wenn mir da jemand auf die Sprünge helfen kann.


    Vielen unterschiedliche Fragen in einem Thema, ich hoffe das ist kein Problem.
    Und Bitte seit nett zu mir . Ich kappiere Dinge recht schnell, nur manchmal steh ich auf dem Schlauch.

    Grüße aus dem Saarland
    Jürgen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von saarelektrik Beitrag anzeigen
    Muss ich beide Massen zusammenschalten?
    Immer, weil jede Schaltung nur ein Bezugspotential (Masse) hat. Als Lektüre: http://www.roboternetz.de/community/...sse-verbinden?
    Geändert von PICture (14.07.2013 um 19:50 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11
    Hallo PICture,

    das hatte ich mir auch gedacht. Versucht hatte ich es ja vorher auch schon.
    Nur hat es nichts gebracht. Jetzt hab ich einfach mal den Port gewechseltund siehe da
    er funktioniert.
    Wie sagt ein Kollege von mir "Technik ist wenn es trotzdem funtioniert"


    Ich denke ich steige auf die RN Control um. Das Board macht mir einen guten Eindruck .
    Bascom in der demo version sollte für den Anfang reichen.

    Kann ich das I2C Display von der C-Control weiter nutzen?

    Kann das RN Controllboard die Zustände der digitalen Ausgänge schneller schalten als die C-Control
    damit sich der Schrittmotor schneller dreht?
    Oder ist das grundsätzlich der falsche Ansatz?

    Grüße
    Jürgen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Zitat Zitat von saarelektrik Beitrag anzeigen
    ich bin hier neu angemeldet, da ich die schrauze voll hab von mikrocontroller.net.
    Dort wird man nur angepöppelt.
    Ein gewagter Einstand. Feind (und Freund) liest hüben und drüben mit!

    Zitat Zitat von saarelektrik Beitrag anzeigen
    Kann ich das I2C Display von der C-Control weiter nutzen?

    Kann das RN Controllboard die Zustände der digitalen Ausgänge schneller schalten als die C-Control
    damit sich der Schrittmotor schneller dreht?
    Oder ist das grundsätzlich der falsche Ansatz?
    Der Ansatz mit 'Microcontroller pur' ist schon der Richtige: mit dem Microcontroller kann man die I/Os im Abstand von weniger als 1µs schalten, die C-Control ist da m.W. deutlich behäbiger (durch den Software-Überbau ausgebremst).

    Und ja, I2C ist I2C. Technisch ist das Display verwendbar. Dass es auch anschlusskompatibel ist, wäre echter Zufall. Da wirst du vermutlich einen Adapter oderein spezielles Kabel bauen müssen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11
    das internet ist groß und doch klein

    Das ist mir bewusst, ist mir aber egal

    ich bin kein Profi in Sachen Elektronik, aber ich will es werden.
    Bin Autodidakt und wenn ich mal einen Einstieg gefunden habe dann flutsch es auch.

    Ich bin jetzt knapp über 30 Jahre und mit 15 habe ich meine ersten Platinen selbst geätzt.
    Wo andere im Technik unterricht mit Schalter und Lampen gebaut haben, hatte ich ein
    Radio zusammengebaut.

    Leider hab ich die Hardwaregeschichte etwas aus den Augen verloren, da ich mit SOftware
    schnell Geld verdienen konnte.

    Das will ich aber jetzt nachholen.

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Community, die auch bei total blöden Fragen
    nicht gleich ausflippt. Ich frage lieber bevor ich irgendwas mache, ich hab keine Lust mir ständig neue
    Hardware zu kaufen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich glaube, dass Du bei uns bleibst, weil hier es nur "verrückte" Bastler (wie ich ) gibt, die keine Zeit fürs Ausflippen haben.
    Geändert von PICture (15.07.2013 um 12:41 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11
    na dann, auf einen gute Zeit

    verrückt ist gut.... das schafft neue Sichtweisen und verändert die Welt

    alles andere ist langweilig

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Vonwegen hier wird nicht ausgeflippert...

    Wenn du aus der Softwareecke kommst, würde ich dir auch den Arduino (evtl bei höherer Schmerzgrenze Pinguino) ans Herz legen.
    Mitm PIC-µC und LCD und Assembler hab ich ne Woche gebraucht bis mein LCD getan hat, 3 Wochen bis meine Stoppuhr in Assembler Code endlich lief.

    Mitm Arduino den ich dann probiert habe weil Fertigplatine ohne Löten (und dessen C artige ArduinoIDE)
    habe ich das Programm nach 4 Tagen fertig inklusive LCD gehabt. Komplett ohne C-Vorkenntnisse.
    -Da hab ich mir halt ein Shield zum aufstecken auf Lochraster gebaut für die I/Os.
    Bequem daran ist (Arduino Leonardo, ca 23 Euro http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardLeonardo ):
    # Kein Programmieradapter => USB ist fertig dran -Der Testaufbau geht auch über USB Stromversorgung !
    # Direkte serielle Schnittstelle Input/Output über USB, dazu seriell als Hardware Rx/Tx TTL ist auch noch (min.) einer drauf.
    # Spannungsregler für 5V und 3,3V ist auch fertig drauf. (Input ca 6 eher 7 - 12V)

    Der Bastelspaß an der Elektronik/Schaltungen landet dann halt auf dem Shield was man einsteckt.

    Negativ ist mir bisher nur aufgefallen, dass die Buchsenleiste bei Pin D8 .. 15 aus dem 2,54mm Raster fällt,
    also da n Extrastecker für ein 2,54 Lochraster Shield ranmuss weils mit -einer- Platine nicht 1:1 passt. ( (-) entfällt bei selber gemachten Platinen ohne Lochraster)


    Übrigens:
    Blöde Fragen sind hier immernoch meine Aufgabe,
    also erstmal schön hinten anstellen!
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    11
    HAllo Jürgen,

    leider schon zu spät

    Hab die Bestellung bei Roboterhardware schon abgesetzt.

    Einfach soll es ja auch nicht sein, erst mit der Herausforderung wächst man.

    Der Arduino ist echt schnuckelig, den werd ich mir auf jeden Fall auch mal zu gemühte
    ziehen, wie auch des Rasperry Pi.

    Ist schon krass was heute alles möglich ist.

    Ich werde mich bemühen dich nicht zu verdrängen.


    Grüße
    JÜrgen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Ohje, ich sehs gerade erst bewusst ... datt is ja noch ein Jürgen...
    Ich habe mir die Selbstgespräche mühsam mit den bunten Pillen und gepolsterten Wänden abgewöhnt und nun sowas... alles für die Katz' !

    - Der armen PICture
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Rn Control 1.4 Chip wird nicht erkannt
    Von Thund3r im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 20:37
  2. ProBot128 C-Control wird nicht erkannt
    Von kif im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 17:06
  3. Motorport wird nach Neustart angesteuert am ATMEGA 32 ?
    Von M.Huhnke im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 16:00
  4. Ungewollter Neustart (CC 1 V2.0)
    Von msawadw im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 01:20
  5. C-Control wird zu warm?
    Von Bernie19 im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.05.2005, 15:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •