-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 433 Mhz Antenne zum klappen (wie beim w-lan Acess Point etc)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178

    433 Mhz Antenne zum klappen (wie beim w-lan Acess Point etc)

    Anzeige

    Hallo Roboterrunde!

    Ich Suche nach "einer" 433 Mhz Antenne , die nicht über 10 Euro kostet und klappbar ist,
    wie mans von den üblichen 2.4 ghz Antennen kennt, die man fest am Access Point / W-Lan Router hat.

    Bislang habe ich mir mit ner Variante von Conrad geholfen, bzw einer Kombination mehrerer Teile:
    Flexible 433 Mhz Antenne mit BNC Anschluss:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/115142/
    + lötbare BNC Buchse + Antennenkabel.

    Ich fühl mich einfach verarscht, wenn ich für eine passende Antenne vom Hersteller 25 Euro oder mehr zahlen soll
    http://www.conrad.de/ce/de/product/191622/

    bzw knapp 50 Euro wenn ich n Stück 50 cent Antennenkabel dazu will:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/191635/

    Das ganze für dieses Funkmodul passend (das ist teuer genug, aber funktioniert astrein):
    http://www.conrad.de/ce/de/product/191430/

    (Hat einen SMA Antennenstecker/Schraubanschluss)


    Also diese Antenne + Verlängerung in bezahlbar:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/191662/

    Oder eine die ich direkt am Gehäuse fest verschrauben kann, muss nicht abnehmbar sein,
    aber sollte dann drehbar/klappbar sein.

    Ich finde zwar viele 2.4ghz Antennen,
    und hab auch schon angebliche 433 Mhz Antennen aus China gesehen, die einfach trotzdem nur für 2.4ghz waren...


    - Ohne Verstärkungswirkung, da Sender/Empfängermodul in einem. (wg Funkzulassung, die Reichweite ist hoch genug mit knapp 1km)-

    edit:
    Planung/Übersicht:
    Das Funkmodul kommt ins Gehäuse, dann ein Stück Antennenleitung verlötet oder verschraubt,
    und dann die Klapp/Dreh-Antenne fest an die Aussenwand vom Gehäuse.

    ! Danke !

    PS.: Habe auch schon übern Stück Draht / Antennenröhrchen wie am Modellauto nachgedacht,
    aber das ist zu Bastelmäßig und nicht Enduser/DAUsicher genug.

    - - - Aktualisiert - - -

    Sowas hab ich bei Farnell gefunden, ich bin mir nur nicht sicher ob das vom Steckertyp passt.
    http://de.farnell.com/adactus/ada-01...sma/dp/2250244

    Obs nun SMA oder SMA-reverse ist... Mit anlöten+BNC Buchse + BNC Antenne wars egal und eindeutig.
    Aber nun sollte das schon 100% passen von Platine + Verlängerungskabel + Antennenbuchse wenn ichs extra bestelle.
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Falls du eine zu kurze klappbare Antenne hättest (z.B. für 2,4 GHz), könntest du sie so elektrisch bzw. mechanish verlängern, dass sie bei 433 MHz Resonanz hat (als Schwingkreis gesehen).

    Daher finde ich deine Idee mit z.B. aufschraubbarem Rörnchen als sehr gut und es muss klappen.
    Geändert von PICture (09.07.2013 um 16:36 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Ich hatte mir auch schon überlegt sone 2.4gz antenne zu zerlegen / umzubauen.

    Ich müsste dann diesen "verkürzer" rausrupfen und mein 17cm draht einfädeln..
    Und dann passt das nichtmehr in den zu kleinen Plastikkörper.
    - Aber das soll doch bitte der chinesische Hersteller direkt selber machen -?-

    Es nutzt mir ja nichts wenns nachher beim Umbauen kaputt und krumm wird.

    Hier gibts paar Röntgenbilder von den üblichen 2.4ghz antennen:
    http://www.heise.de/netze/artikel/Montage-223812.html
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Nun ja mit diesen Stummelantennen ist es sowieso ein Kreuz, zumindestens in Sachen Wirkungsgrad. Ich musste mich beruflich viel mit Antennen früher befassen, und 70cm sind schon ziehmliche Kribbelei beim Antennenbau, jenseits von Viertelwellenstab usw.
    ich würde einfach mal 'ne 2,4GHz Antenne und ne "Verlängerungsspule" unten am Antennenfuss probieren. Diese Spule kann auch als PCB gefertigt werden und darauf die Antennenbuchse gleich montiertwerden...

    OL
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich kenne drei skizzierte Varianten von elektrischer Antennenverlängerung durch serielle Induktivität (L). Weil der Strom am Kabelanschluss vom Sender (TX) am grössten ist, ist die "C" Variante am effizientesten (hat grösste Reichweite).
    Code:
                      A                B                C
    
                      |                |                C|
                      |                |                C| L
                      |                |                C|
                      |                |                |
                      |                |                |
                      |                C|               |
                      |                C| L             |
                      |                C|               |
                      |                |                |
                      |                |                |
                      C|               |                |
                      C| L             |                |
                      C|               |                |
                      |                |                |
         vom TX >-----+   vom TX >-----+   vom TX >-----+
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Code:
               Entfernung vom
    
              TX Anschlußpunkt
    
                      ^
                      |\
                      | \
                      |  \
            lambda/4  |   \
                      |    \
            Antenne   |     \
                    ->|      \
          (Strahler)  |       \
                      |        \
                      |         \
                      |          \
                      |           \
                      |            \
             Koaxkabel|             \
         TX >---------+ - - - - - - - - > Strom im Strahler
                      A
                      |
    
         0 = TX Anschlußpunkt
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Lektüre dazu: http://www.qrpforum.de/index.php?pag...&threadID=1993 .
    Geändert von PICture (10.07.2013 um 14:00 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Aha. Soso.
    Aber Variante C ist doch am unpraktischsten, weil ich die Spule quasi an die Spitze der Antenne setzen muss, und da hab ich ja keinen Platz.. -?-

    Sehe ich das richtig, dass variante A hier verwendet wird:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/130428/

    Auf dem Bild sieht man die Kupferspule die anschließend auf den Antennendraht geht. Das Bild ist wohl falsch/vom anderen Modul und zeigt die 866Mhz Variante.
    - Ist die Antennenspule dabei absichtlich gegenläufig zur Kupferspule auf der Platine gewickelt (1x rechtsrum, 1x linksrum), oder ist das egal,
    bzw kann man die (blaue) Antenne auch einfach gerade ziehen ?
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von PsiQ Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass variante A hier verwendet wird: http://www.conrad.de/ce/de/product/130428/
    Auf dem Foto sehe ich C, werde aber sicher nicht darüber diskutieren und streiten.

    Bei späterem Anschauen der runtergeladener Beschreibung habe ich auf einer Zeichnung noch bisher auf dem Foto unsichtbare gedruckte Spule zwischen dem Senderausgang und Antenne gesehen, was die B Variante definiert.
    Geändert von PICture (11.07.2013 um 00:05 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich glaub ein "nasses Handtuch" mit Collinsfilter ist noch besser als der Drahtwurm auf dem Conradbild..

    OL
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 01:54
  2. Mini Antenne 433 Mhz
    Von Terfagter im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 12:26
  3. Sende-/Empfängermodulset 433 MHz
    Von kuzman im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 23:29
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 16:51
  5. Conrad 433 MHz TRX
    Von Bohling im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •