-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Arduino-Bootlader für ATMega16/32

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    Arduino-Bootlader für ATMega16/32

    Anzeige

    Ja ich muss mal hier fragen, da ich in englishsprachigen ArduinoForen, ein wenig (zu) dumm aus der "EnglishSprache" schaue

    Ich habe einen MMduino UNO der poln. Firma Propox und möchte den mit einem ATmega16/32 DIL40 betreiben, darum wurde er auch gekauft. Nun habe ich schon Tagelang, na besser Stundenlang , alles probiert was ich den Anleitungen dazu entnehmen konnte ohne Erfolg. es geht mir darum vorhandene µCs zu verbauen. Die Programmierung sollte auch seriell passieren, weil das später per RF oder IR geschehen soll, um das Gerät in wetterdichtem Gehäuse programmieren/abfragen kann.

    Die Bord.txt habe ich geändert, nach denm Angaben der jeweiligen Forenbeiträge, ohne Erfolg. Muss noch mehr in der ArduinoIDE geändert werden?
    Wer damit schon Erfolg hatte, den bitte ich doch dankbar um Hilfe.

    Gruss

    Gerhard

    Nachtrag 1: Später soll mit dem Gerät ein alter Lappy( Win98 ) arbeiten, kennt jemand Software die unter Win98 noch Hex-Dateien seriell übertragen kann.

    Nachtrag 2: Hier wird beschrieben, komme nicht so ganz klar mit dem Englischen
    Geändert von oderlachs (07.07.2013 um 21:17 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Welchen µC konkret nutzt Du denn nun, und hast Du da schon den Bootloader drauf geflashed?

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Atmega32 ohne BL , weil es ja nicht klappt. Den BL kann ich per ISP auf dem Propox-Board mittels USBASP oder USBTinyISP flashen, bzw als vorhandene HEX per STK500 den µC direkt auf dem STK brennen.

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Mir ist noch nicht klar, wo das eigentliche Problem liegt. Ich geh mal davon aus, das Du auf dem MMduino UNO den ATmega32 gesteckt hast und dann über ISP den Bootloader drauf geflashed hast? Den richtigen?

    Danach die Fuses gesetzt, damit der Bootloader arbeiten kann? Was klappt nicht?

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    wenn ich dich richtig verstehe, willst du auf einen ATMEGA32 einen Arduino Bootloader flashen.
    Weiß nicht ob das möglich ist, da mir kein Arduino Bootloader für ATMEGA32 bekannt ist. Du wirst nur einen
    "freien" Bootloader fläshen können, ob dann die Arduino-IDE noch funktioniert ist fraglich.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Genau Joar50 , so ist das gemeint. Es geht auch im Grunde so mit der Arduino-IDE, ich glaube ja nicht jeden Forenbeitrag, aber es ist gewiss das es geht. Ich bin ja wie schon gesagt nur zu dähmlich die englishen Beiträge richtig zu deuten/zu verstehen.
    In der Board.txt Datei in der Arduino IDE werden die entsprechenden Konfigurierungen zu den Boards/µC festgelegt und in den Pinout Dateien die Pins der jeweilgigen CPU, also µC, festgelegt. ich komme da nur nicht so recht mit den Zusammenhängen zurecht. Habe mir eine Arduino-IDE installiert die nur erst mal dafür da ist, die/den Bootloader zu brennen.
    Ich denke das ich da einen grundlegenden Fehler irgendwie mache und diesen nicht erkenne. Darum habe ich mal nachgefragt ob schon wer anderes damit gearbeitet und Erfolge dabei hatte.

    Gruss

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    habe mich bis jetzt nur mit dem Arduino mit ATMEGA328 beschäftigt.
    Meines Wissens nach liegen die vorhandenen Bootloader im arduino-xxx/hardware/arduino/bootloaders- Verzeichnis als .hex Datei in den entsprechenden Unterverzeichnissen. Bei mir Version 1.0.1.
    Da gibt es aber keine für ATMEGA32. Daher ist mir unklar welchen Bootloader du verwenden willst.
    Gib doch mal einen Link von einer der englischsprachigen Seiten an. (Bin auch nur ein DDR-Kind mit 2 Jahren Englisch in der Schule und einem gut gehendem Wörterbuch)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo joar50 !
    Freut mich , dass Du Dich damit beschäftigst, ich möchte Dir aber keine unnötige Arbeit mit meiner Fragerei bereiten. Ja ich kenne mich eigendlich ganz gut zum Thema Arduino aus. Für den Atmega32 Bootloader(TUTUT) wird der modifizierte ATmega168 BL verwendet. Als erstes wird die Board.txt geändert, dann muss die Arduino Pin Datei geändert werden, da muss ich mich noch besser mit befassen.

    Mit den ATmega8/168/328 ist alles kein Problem. Ich habe es geschafft sogar die Arduino BL auf µC zu brennen, die auf dem STK500 stecken, ebenfalls lassen sich diese Mittels Arduino-IDE auch seriell auf dem STK programmieren, mann muss nur immer vorher den STK500-RESET drücken.
    Leider bin ich zZt nicht in der Lage mich damit kontinuierlich hintereinander zu befassen, es fehlt einfach die Zeit momentan..

    Gruss und Dank

    Gerhard

    PS: Hier ein weiterer LINK
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    danke für die Links. Ist ja eine interessante Sache. Werde mich mal damit beschäftigen und einen Versuchsaufbau mit ATMEGA32 auf einem Steckbrett testen.
    Wird natürlich heute nichts mehr. Ich schreibe sobald ich mehr weiß.
    Evtl. kann dir ja auch einer der Spezialisten hier im Forum weiter helfen.
    Sollte das Thema nicht von allgemeinem Interesse sein, kannst du mich auch per PN erreichen.

    Was mir gerade noch einfällt, hast du beim ATMEGA32 die Fuses entsprechend den Angaben in der Boards.txt geändert?
    Geändert von joar50 (08.07.2013 um 12:38 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Nun habe ich mich erst mal generell mit dem Thema Bootloader ausserhalb von Arduino & co. befasst. In Bascom gibt es ein Beispiel das ist aber grösser 4k und das kann ich mit meiner DemoVersion nicht verarbeiten.
    Es muss doch irgendwie erst mal zu schaffen sein auf einen ATmega32 oder 16 einen BL zu flashen, auch unabhängig von Arduino. Das die Hardware ansonsten intakt ist , zeigt ja das ich ATmega8,168,328 ohne probleme auf dem STK mit BL flashen kann, oder diese auch auf dem MMDuino von Propox(Pl). Nur eben die beiden 40 Beiner lassen sich davon nicht überzeugen....
    Muss mal wieder einen tag aussetzten , Gedanken ordnen..

    Gruss und Danke fürs Mitmachen bei der Lösung

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] [ARDUINO] 2 Motoren + Servo mit dem Arduino Uno steuern
    Von Torrentula im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 17:31
  2. tv-b-gone software für attiny26 oder atmega16
    Von Roboman93 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 18:02
  3. Wie lösche ich einen Bootlader?
    Von sloti im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 18:59
  4. Hilfe für Schaltung mit ATmega16??
    Von Snoopy1972 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 13:25
  5. Software für ATmega16/32
    Von Superhirn im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 19:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •