-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: IR Befehle aufnehmen, speichern und per Tastendruck wieder ausgeben?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    360

    IR Befehle aufnehmen, speichern und per Tastendruck wieder ausgeben?

    Anzeige

    Hat jemand von euch so ein Projekt mal realisiert? Die gängigsten IR Fernbedienungen arbeiten moduliert auf 36Khz. Hier würde ich gerne einen Sendecode aufnehmen und speichern können. Danach soll das ganze über eine IR Sendediode wieder ausgegeben werden können. Die RC5 Befehle in Bascom sind mir bekannt nur habe ich gelesen, dass nur wenige Fernbedienungen dieses Protokoll nutzen. Ich hätte da gerne eine etwas universellere Lösung.
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Je tiefer die Sonne der Kunst sinkt, umso grössere Schatten werfen Zwerge!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.112
    Du kannst die Pausen- und Pulszeiten aufzeichnen, die dir ein TSOP Empfänger ausgibt.
    Wenn du diese dann über einen Timer auf eine 36KHz Frequenz aufmodulierst, sollte dein Empfänger im Zielgerät das schon erkennen können.
    Allerdings sind z.B. bei RC5 die gesendeten Pulse nicht immer gleich, wenn du die gleiche Taste drückst, da das Toggle Bit umgeschaltet wird.
    Wenn du nun gar nicht erkennst, welches Protokoll gerade empfangen wird, kannst du soetwas auch nicht bemerken.
    Bisher habe ich daher immer versucht, zunächst das Protokoll zu erkennen und dann den gesendeten Code.
    Aber wenn es sich nur um ein paar feste Tasten handelt, sollte es auch mit der "Low-Level" Methode gehen.
    Auch ändert sich die Reichweite etwas in Abhängigkeit von der Differenz der tatsächlichen Frequenz des Protokolls und deinen gesendeten 36KHz.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... Die gängigsten ... Sendecode aufnehmen ... wieder ausgegeben ... universellere Lösung.
    So etwas ist sicher möglich, es gibt ja entsprechende Fertigfabrikate. Selbst gemacht erscheint es mir als sehr aufwändiges Projekt, hier der Link zu (m)einem Kommentar für ein Forumsmitglied mit ziemlich der gleichen Absicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    360
    Ich hab mir das dann scheinbar zu einfach vorgestellt. Hatte gehofft, dass ich einfach einen Bereich "aufnehme" und diesen dann wieder 1:1 ausgebe (Puls- Pausenlänge). Von ELV gibts sowas fertig FS20 IRF nennt sich das Ding. Damit konnte ich bisher alle gängigen IR Fernbedienungen auslesen und die zugewiesenen Codes dann getriggert von einem Funkbefehl per IR wieder ausgeben. Laut Manual unterstützt dieses Gerät auch nur die gängigsten Protokolle (was für meine Zwecke immer gereicht hat). Hatte gehofft, dass jemand hier schon an so einem Projekt gearbeitet hat und mir mit etwas Code weiterhelfen kann.
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Je tiefer die Sonne der Kunst sinkt, umso grössere Schatten werfen Zwerge!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    also wenn du die Befehle nicht dekodieren sondern nur speichern und wiedergeben willst, stelle ich mir das garnicht so schwer vor.
    Im Prinzip musst du nur die kürzest mögliche Impulsdauer ALLER Signale kennen. Dann nimmst du einfach einen Timer und lässt ihn mit der doppelten Frequenz laufen (Abtasttheorem). Bei jedem Interrupt speicherst du dann den momentan Pegel (high oder low) in einem fortlaufendem Array. Zum Senden nimmst du wieder einen Timer (oder evtl. den gleichen) und lässt ihn mit der gleichen Frequenz laufen. Dann schreibst du bei jedem Interrupt den aktuellen Wert in das LED-Out-Register.
    Der Nachteil, den ich sehe, ist dass es sehr speicherintensiv ist. Aber grundsätzlich funktionieren sollte es wohl.

    Gruß
    Chris

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    360
    Alleine bekomm ich das fürchte ich nicht hin. Hab schon gegoogelt wie ein Weltmeister aber leider nichts gefunden.
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Je tiefer die Sonne der Kunst sinkt, umso grössere Schatten werfen Zwerge!!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hallo,
    wo hängt es denn?

    Hab es auch noch nicht probiert, würde es aber so versuchen:
    Einen IR-Empfänger wie zB. TSOP17236 oder SFH506 an den ICP Pin eines AVR anschließen.
    Bei Empfang eines IR Signals wird der ICP nach low gezogen und der ICP Interrupt ausgelöst. Den Timerwert in der ISR zwischenspeichern und den Triggerlevel des ICP umschalten.
    Wechselt der ICP wieder nach high, Triggerlevel umschalten, den Wert sichern und mit dem ersten verrechnen. Ergebnis ist die Zeit, des ersten Impulses. Den errechneten in einem Array abspeichern. Und so weiter. Timeout für die ganzen Impulse einer Taste bedenken.

    Beim Senden, können dann die Werte aus dem Array abgerufen und entsprechend low und high rausgepulsed werden.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Zum Senden braucht es dann aber noch eine 36kHz Schaltung, wie sie z.B. bei Lochraster.org unter etherrap zu finden ist. Diese nutze ich auch erfolgreich.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hab schon gegoogelt wie ein Weltmeister aber leider nichts gefunden.
    http://bascom-forum.de/showthread.ph...der-und-sender

    Die 36 kHz kann auch der AVR erzeugen, eine extra Schaltung braucht es dafür nicht.

    Gruß, Michael

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Searcher Beitrag anzeigen
    ... IR-Empfänger wie zB. TSOP17236 oder SFH506 ...
    Ist der SFH506 nicht schon museumsreif? An die zwanzig Jahre alt, braucht satte 10 Pulse zum Umschalten, meine 5110er sind mit sechs zufrieden. Ich hab mal eben interessehalber nach der Verfügbarkeit gegoockt - acht Steine in der Bucht, PRO STÜCK - sozusagen ein Museums-Liebhaberpreis. Bei Pollin hatte ich vor ein paar Wochen ne Handvoll SFH5110-36 für nen halben Euro pro Stück gekauft.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Text im I2C EEPROM speichern und wieder auslesen
    Von mat-sche im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 16:50
  2. RC-Signal einlesen verändern und wieder ausgeben.
    Von DanielSan im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 12:58
  3. Stimme aufnehmen und wieder abspielen
    Von glory im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 18:32
  4. Analogsignale aufnehmen --> ausgeben //Wie mach ich das?
    Von STS-Robotics im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 14:21
  5. tastendruck ein, beim nächsten druck wieder aus?
    Von bigeggmc im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •