-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ATmega8 mit Uhrenquarz

  1. #1

    ATmega8 mit Uhrenquarz

    Anzeige

    Habe an einen Mega 8 einen Uhrenquarz angeschlossen und programmiert, jedesmal nach dem ersten Programmieren (mit den richtigen Fuses) schwingt der Oszilator wunderbar, aber ein weiteres programmieren ist ausgeschlossen. (Maga 8 hat keinen extra Anschluß für Uhrenquarze)Mein Programm wir natürlich Schweinelangsam abgearbeitet. Hat jemand Erfahrung mit diesem Betriebszustand? Auch durch anlöten eines RC Oszilators oder 7,3 Mhz Quarz läßt sich das Drecksding nicht mehr programmieren. Außerdem kann ich ja ein Programm nicht mit 32 khz ablaufen lassen. Scheint mir eine Fehlkonstruktion zu sein....Ich verwende das STK 500 und kein Ponyprog.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hi Thilo,
    ...Drecksding...Scheint mir eine Fehlkonstruktion zu sein...
    Du gibst aber schnell auf...
    Das sieht mir sehr nach einem RTFM-Problem aus.
    Hast du dir das Datenblatt des ATmega8 wirklich mal angesehen ?

    Der ist extra vorgesehen für den Anschluss eines 32Khz Uhrenquarzes
    an den Anschlüssen Tosc1 und Tosc2.
    Damit wird dann der Timer2 getaktet.
    Der Prozessor selbst lässt du dann mit dem Internen RC-Oscillator
    mit 1, 2, 4 oder 8 MHz laufen.

    Das klappt dann auch.

    Gruß Jan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    fuses auf 1001???
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  4. #4
    OK die Fuses für den externen Uhrenquarz dürfen nicht gesetzt werden, das war mein Fehler. Trotzdem müßte man es nachprogrammieren können. Ich betreibe das Ding mit 8 Mhz interner Rc Oszilator. Nachdem ich aber das AS2 bit setze schwingt der Quarz nicht an.(auch nicht mit kleinster Amplitude) Auch nicht mit den im Datenblatt evt vorgegebenen Kondensatoren. Ich habe schon bei anderen AVRs oft den Timer 2 asynchron Betrieben, es gab nie Probleme.Jetzt habe ich sogar einen mit neuerem Datecode verwendet, kein Erfolg.

  5. #5
    Leider habe ich nur den Timer kontrolliert indem ich einen Port toggeln lies.Als ich dann mal auf ein Anderes Gerät eine andere Software aufspielte , die definitiv funktioniert hat, stellt ich fest das da auch nichts mehr funktionierte und das aufspielen auf diesen Mega 128 Prozessor ungewöhnlich lange dauerte. (Dies hätte ich auch früher probieren können als mich in den asynchronbetrieb des Timers zu verrennen.,aber man hat auch mal einen schlechten Tag) Ergebnis: Die Software des Stk 500 muß irgendwie verhunzt gewesen sein, nachdem ich ein Update machte laufen auch meine Prozessoren wieder perfekt. Auch der Uhrenquarz funktioniert.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hi Thilo,
    laufen auch meine Prozessoren wieder perfekt. Auch der Uhrenquarz funktioniert.
    Na siehste, geht doch.
    Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

    Meistens sitzt das Problem vor dem Monitor.

    Gruß Jan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •