-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Meine Schrittmotor, seine PWM und ich...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    14

    Meine Schrittmotor, seine PWM und ich...

    Anzeige

    Moin Moin,
    also ich habe einen AT90S2313 und einen Schrittmotor den ich mit der Standardschaltung L297/298 ansteuern möchte...im Prinzip funktioniert das ja auch schon nur mit der Regelung hab ich noch Schwierigkeiten. Das Clock-Signal will ich (oder muss ich ??) mit der PWM vom Conroller erzeugen.
    Aber wie ist das denn allgemein...bei einer PWM hab ich doch eine konstante Periodendauer...und nur die Hi und Low Zeiten variieren, oder ?? Also wenn die gesamte Periodendauer 100 ist dann ist Hi = 100-Low bzw Low = 100-Hi, oder seh ich das falsch ?? Wenn das so ist bringt mir das aber ja garnix um die Drehgeschwindigkeit vom Schrittmotor ändern zu können...ich will ja nur die Anzahl der Hi-Impulse pro Zeiteinheit ändern...und nicht deren länge...oder wie....oder was...ich bin total verwirrt...irgendjemand muss mich bitte eben wieder in die richtige Bahn bringen...danke schonmal...

    Gruß Kai

    Achja: Warum steht das unter Basic Programmierung mit Bascom - weil ich das ganze damit Programmieren will Habe hier zuhause nur das Buch von Claus Kuehnel "Programmieren mit Bascom-AVR"...aber mit den Beispielen ab Seite 121 komm ich auch nicht klar...
    Habe hier im Forum auch schon gesucht aber nichts passendes gefunden...wer einen artikel hier kennt möge mir bitte den Link schicken und mir vergeben
    Für Code-Beispiele wäre ich sehr dankbar...

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    14
    Darum nehm ich auch keine PWM sondern einen normalen Timer dafür, oder ?? :-D

    Kai

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Mit der PWM, der Pulsdauermodulation, bestimmt man die relative Einschaltdauer der Spannungsquelle und steuert damit den Strom durch eine Induktivität. (Das erfolgt in einer Regelschleife)

    Unabhängig davon soll die Schrittmotorsteuerung bestimmen, durch welche Spule der Stom fließt.

    Für die Steuerungs ICs 297/298 müßte hier im Forum mit Beschreibung vorhanden sein, ich sehe einmal nach.
    Manfred

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...hlight=297+298

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Schon richtig vermutet.........
    mit PWM wäre er immer gleich schnell solange die Werte innerhalb der Schaltzeiten bleiben.
    Über einen Timer die Wartezeit bis zum nächsten Puls warten und mindestens so lange aktivieren wie die clock verlangt.
    In Basic geschrieben wird jeder Wert lange genug sein, das Programm ist zäher wie die 297er Flanken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •