-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: SPS Starter Kit S7 300

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.11.2010
    Beiträge
    101

    SPS Starter Kit S7 300

    Anzeige

    Wollte mir ein SPS S7 300 Starter Kit besorgen (CPU 31X).
    Bevor ich dies tue, gibt es ein free Simulator-Software S7, aber keine vergleichbare Simulator "wie", sondern von Siemens?
    Gibt es ein praktischen Unterschied in Leistung, Benutzeroberfläche, Funktionalität zwischen S7 300 und
    http://www.reichelt.de/?ARTICLE=1150...FYTItAodLyAARQ

    Wenn einen Starter-Kit kaufen, meine Primär-Ziele wären:

    1.arbeiten mit Dig IN, Dig Out, Analog IN, ANalog Out,
    2. Üben mit Temperaturerfassung mit Temperatursensor PT100
    3. Visualisirungen (Virtualle Tasten, Schalter, Oscilloskop usw)
    4. Möglichkeit Elektromotoren-Steuerungen, vor Allem PWM-Steuerung eines kleines Gleichstrommotor.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Muss es die 300er Serie sein? Es gibt schon neuere (1200er Serie). Die sind relativ einfach zu programmieren. Der Vorteil ist das die Displays/OPs und die SPS vom gleichen Programm aus programmiert werden.

    Habe aber keine Erfahrung mit Simulatoren (weder 300er/400er Serie noch 1200er Serie).

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.11.2010
    Beiträge
    101
    Vielen Dank.

    Kann der 1200-Cpu alles was 31X kann? Ist 1200 mächtiger und moderner nur?

    Ich werde in einem Projekt mit CPU 312/315 zu tun haben, daher wollte ich Erfahrung mit 31X sammeln...
    Oder ist das für einen Anfänger gleich und muss man CPU-Typ nur beim Projekt-Anlegen vorgeben und dann bleibt die Funktionalität CPU 31X = CPU 1200 ?

    Die Bedienung und Programmierung ist (für mich als Programmierer) gleich?

    Der Starter-Kit sollte FUP und AWL - fächig sein.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Die 1200er ist der Nachfolger der 300 bzw 400er Serie. Es hat sich eigentlich alles geändert (man braucht eine andere Programmiersoftware, zum Programmieren benötigt man nur eine Netzwerkschnittstelle nich mehr MPI,...). Die Programmentwicklung ist aber gleich (KOP, FUP, SCL => Strukturierter Text). Die Professional Version kann noch mehr http://www.automation.siemens.com/sa...-portal_de.pdf

    Mir gefällt die neue SW besser, da alles integriert ist man direkt mit allen Funktionen, egal ob OP oder SPS arbeiten kann. Bei der S7-300/400 Software muss man für die OPs ein eigenes Programm starten.

    Ich habe mit der 300er Serie angefangen (in der Ausbildung), in der Firma habe ich jetzt mit den S5 und S7-200, 300 und 400 zutun. Privat habe ich aber mit der 1200er gearbeitet.

    Ich arbeite aber eigentlich nur mit den Grundfunktionen (I/O, verschiedenen Verknüfungen, aber nicht mit Zähler, ADC, Busse,...), wobei ich auch schon etwas ind die OP Programmierung eingestiegen bin (300er und 1200).

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Brauchst du unbedingt die Sxxx und tuts keine Logo! ? 0BA6 oder OBA7 ??
    Letztere hat mit nem 20 euro access point volles wlan..
    Ich fand die Logo!s schon zu teuer, aber die kann schon mehr als ich damit.
    Und es ist ne Simulation mit drin in der Software.
    http://www.reichelt.de/LOGO-Kleinste...=0&OFFSET=500&

    Wobei die viel billigere/einfachere/ältere 0ba6 ohne netzwerk schon sehr viel kann.

    Da kann ich zum Programmieren sagen:
    + sehr einfach
    + gute hilfen im Programm und auf deutsch
    + gutes Support Forum
    - Preis
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Moin,
    die 1200er ist die Neuauflage der 200er Steuerung. Wobei die 200er noch Verfügbar sind.
    Die 1500er ist die Neuauflage der 300/400er Steuerungen. Auch hier ist noch kein Lieferende der 300/400er Steuerungen absehbar.
    Wenn etwas "neu" aufgebaut werden soll macht es schon alleine vom Preis keinen Sinn noch in die 200/300/400 zu investieren.
    Denn über alle Baugruppen sind die Preise um ca. 2/3 gefallen! Bei gleichzeitig gesteigerter Leistung.
    Die Hardware 1200 / 300 unterscheidet sich je nach Typ deutlich. Es ist schwer zu sagen welche Steuerung mächtiger ist.
    Für dich dürfte sehr interessant sein das die 1200er (nicht alle) analoge Eingänge, und PWM Ausgänge schon in der CPU
    integriert hat. Die beiden größten sogar analoge Ausgänge. Leiter trifft das nicht auf die Typen aus den Starter-Sets zu.

    Für die Programmierung benötigt man Simatic Step7 im TIA Portal ab Version 10.5 aktuell ist Version 12. Die Version 12 gibt es in zwei Varianten.
    Einmal die BASIC -> für die Programmierung der 1200er mit all ihren Funktionen + Programmierung der Basic HMI
    Programmiert wir in KOP oder FUP mehr geht nicht.
    und die PROF. -> für die Programmierung aller 1200/1500, und aller 300/400 die im Herbst 2010 Lieferbar waren. + Programmierung der Basic HMI.
    Die 1200er kann in KOP, FUP oder SLC Programmiert werden. Die Übrigen Steuerungen können in AWL, KOP, FUP, SCL oder S7-Graph Programmiert werden.
    Für die 1500/300/400er Steuerungen ist auch ein Simulator dabeifür die 1200er gibt es keinen Simulator.


    Wenn der freie Speicherplatz es zulässt sind geschriebene Programmen auf allen CPUs ohne Codeänderung lauffähig. z.b. könntest du ein Programm
    in FUP von einer 300 CPU laden, es ändern, das geänderte Programm in einer 1200er Testen und final in eine Anlage mit 1500 Herz laden.
    Wenn du jetzt mit einer 1200er lernst kannst du alles erlernte bei den 300er nutzen.

    Was noch zu sagen ist:
    Die sogenannte alte Software Simatic Step 7 Klassik Welt Version 5.5 ist nicht wirklich alt. Auch diese Software wird noch weiter gepflegt.
    Man merkt das dies Software schon etwas älter ist, aber sie leuft schneller und stabiler. Damit kann man weiterhin alle 300/400 und auch die 1500er Programmieren.
    1200er gehen nicht. In welchem Umfang und in welchen Sprechen ist nicht einfach zu schreiben weil es gefühlt Hunderte von Software Optionen gibt.

    MfG
    mycroc

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von mycroc
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    111
    Ich schon wieder...mit Anmeldung,
    Die Lizenz Version "Float" der V12 lässt es zu die Software so oft zu Installieren wie man möchte. Man kauft streng genommen
    nicht die Software DVD sonder den Lizenz USB-Stick. Und genau da wo der Stick ist kann die Software benutzt werden. Ohne Stick
    leuft die Software nicht. Oftmals ist es so das die Lizenz vom Arbeitgeber über das Wochenende im Schrank liegt. Aus der Siemens Sicht
    ist es legal die Lizenz über das WE mitzunehmen. Natürlich hat der Arbeitgeber da auch noch mit zureden. Da kann man zum üben
    schon ein paar Euros Sparren. Zu beachten ist das die Lizenz Dateien von keinem Windows Programm angezeigt werden. Vorsicht Vorsicht schnell ist aus den scheinbar leeren Stick ein echt leerer geworden.
    Rechtschreibung war, ist und wird wohl immer eine schwäche von mir sein. Bitte nicht kommentieren!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Danke Mycroc, das ist sehr informativ.

    Soweit bin ich in die Materie noch nicht eingestiegen (weil ich es nicht benötigt habe). Ich habe mir für die 1200er ein Starterkit gekauft, da ist die passende SW dabei. Das einzige was ich weiß das ich bei meinem Laptop ein virtuelles XP installieren musst (die XP Lizenz ist beim Win7 Ultimate dabei) und ich die SW am virtuellen System laufen habe lassen. Manchmal ist das Programm abgestürzt (weiß jedoch nicht warum).

    MfG Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von mycroc
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    111
    Hallo,
    welche SW Version hast du? Die V12 leuft unter Win7. Abstürze gehören mit dem TIA Portal leider zum Tagesgeschäft. Werden aber mit jeder Version weniger.

    MfG
    mycroc
    Rechtschreibung war, ist und wird wohl immer eine schwäche von mir sein. Bitte nicht kommentieren!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich habe Win7 Ultimate 64bit und Step7 Basic V10.5 + SP2. Da hat es nicht funktioniert. Die war beim Starterkit dabei.

    MfG Hannes

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Starter kit
    Von Sp666dy im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 20:41
  2. PIC32 Starter Kit
    Von .:markus:. im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 06:59
  3. PIC32 Starter Kit
    Von Versipellis im Forum PIC Controller
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 18:06
  4. PICAXE-28X Starter Kit
    Von Palmer im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 19:22
  5. Entwicklungsumgebung/Starter-Kit
    Von AVR-Progger im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 21:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •