-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: TSOP1736 an C-Control Unit I

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80

    TSOP1736 an C-Control Unit I

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich möchte die Telemetriedaten, die mein CCRP5 über die IR-Schnittstelle sendet, am PC empfangen und darstellen. Dazu möchte ich eine C-Control Unit I und den TSOP1736 (beides schon vorhanden) benutzen. Die CC ist über RS232 mit dem PC verbunden. Meine Fragen:

    - Hardware: Wie muss ich den TSOP mit der CC verbinden ? Komplizierter Schaltplan erforderlich oder einfach den Ausgang der TSOP an ein Digiport der CC?

    - Software: Kann ich irgendeinen der mitgelieferten Treiber für CC oder RP5 benutzen oder muss man selbst einen schreiben ?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    MfG
    GaronG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Hallo,

    also ich kenne den TSOP1736 nicht so gut, könnte mir aber vorstellen, dass die Softwareansteuerung etwas komplizierter ist. Der TSOP1736 hat zwei Eingänge für die Versorgungspannung und einen Ausgang, an dem man das Signal abgreifen kann. Vermutlich reicht ein Kondensator zwischen + und Masse zur "Stabilisierung". Natürlich musst Du auch auf die Eingangsspannung achten (ich tippe mal so 5 V wie bei den anderen Bauteilen auch). Ich glaube den Ausgang kann man direk tmit dem µC verbinden (ich kann Dir aber nicht sagen, ob der eine Schaltschwelle hat oder Du die Daten besser analog Auswerten solltest, vielleicht noch mit einem OP). Ich sehe bei CE grade, dass es unterschiedliche Typen gibt, offenbar für unterschiedliche Frequenzen.

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Hallo Stefan,

    Danke für die schnelle Antwort. Mit dem Kondensator hast du recht, laut Datenblatt sind 100 uF vorgeschlagen. Der 1736 arbeitet mit 36 kHz. Damit sind meine Kenntnisse darüber auch erschöpft.


    Gruß
    Gerhard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Glück für mich, ich bin grade genau die Sachen für die ET Klausur am lernen. Also drückt mir die Daumen für Dienstag ;o)

    Ein Problem mit der Software: Ich weiss nicht wie die Daten rein kommen. Ich habe mal gehört das läuft alles über Signalmodulierung. Beim Funk geht es meist mittels Frequenz oder Amplitudenmodulierung. Ich schätze mal das wird hierbei genauso sein. Ich kann nicht sagen was für ein Signal hinten rauskommt. Schau mal im Datenblatt nach. Es könnte sein, dass Du Hardwaretechnisch da noch was machen musst, sofern die CC zu langsam ist (oder Du machst es in Assembler).

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Aha, Elektrotechnik 3. Semester? Alle Daumen werden gedrückt!!!

    Die hardwarenahe Signaldecodierung macht zum größten Teil das Bauteil selbst. Den Rest macht der Treiber der C-Control. Stimmt, der ist in Assembler, sonst wäre die CC zu langsam. Nur für diesen Assembler habe ich keinen Compiler (wegen selber schreiben). Und der fertige Treiber, der für die CC für IR-Anwendungen mitgeliefert wird, bezieht sich auf einen fertigen IR-Sender/-Empfänger vom Conrad. Daher weiß ich nicht, ob ich den hernehmen kann.

    Gruß
    Gerhard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von GaronG
    Aha, Elektrotechnik 3. Semester? Alle Daumen werden gedrückt!!!

    Die hardwarenahe Signaldecodierung macht zum größten Teil das Bauteil selbst. Den Rest macht der Treiber der C-Control. Stimmt, der ist in Assembler, sonst wäre die CC zu langsam. Nur für diesen Assembler habe ich keinen Compiler (wegen selber schreiben). Und der fertige Treiber, der für die CC für IR-Anwendungen mitgeliefert wird, bezieht sich auf einen fertigen IR-Sender/-Empfänger vom Conrad. Daher weiß ich nicht, ob ich den hernehmen kann.

    Gruß
    Gerhard
    Neeee ... 1. Semester. Was ist denn das für ein Assembler "Syntax"? AS05 geht nicht?

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Egal, Daumen bleiben gedrückt.
    Kann leider mit dem Begriff 'AS05' nichts anfangen. Die CC hat einen MC68HC05 von Motorola.

    Gruß
    Gerhard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Hallo,

    hier der Link für den AS05 Assembler:

    http://ccintern.dharlos.de/download.htm#as05

    Auf der Seite von Dietmar Harlos.

    Gruß,

    Stefan
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Hallo,
    vielen Dank. Die Seite sieht gut aus. Muss ich mir in aller Ruhe mal anschauen.

    Gruß
    Gerhard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •