-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unterschied zwischen PC und µC als steuergerät.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26

    Unterschied zwischen PC und µC als steuergerät.

    Anzeige

    Guten Abend,

    woran liegen eigentlich die Unterschiede, statt eines PCs einen
    Mikrocontroller als Steuergerät zu verwenden, um beispielweise ein
    Schrittmotortreiber anzusprechen oder zu steuern. Welche Vor-und
    Nachteile hat der Mikrocontroller im Vergleich zu dem PC, wenn ein von
    den beiden verwendet werden muss, um ein Schrittmotortreiber zu steuern.

    Danke im Voraus.

    mfg

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hey,

    im Bezug auf einen Schrittmotor hat ein µC meiner Meinung nach nur Vorteile gegenüber einem PC. Er ist kleiner, energiesparender und leichter zu handhaben.
    Ein PC ist ein bisschen zu heftig um einen Schrittmotor zu steuern.
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Was für eine Schrittmotorsteuerung hast du denn? Will sie Takt-/Richtungssignale oder kannst du sie über USB bzw. andere serielle Schnittstellen ansprechen?

    Der Vorteil eines Mikrocontrollers ist, dass sich auf diesem weitestgehend Echtzeitverhalten programmieren lässt, wenn man mit Timern arbeitet, das heißt also, dass Befehle in festgelegten zeitlichen Abständen abgearbeitet werden können. Beim PC hat man eigentlich immer das Problem, dass die Priorität der einzelnen Tasks eine Rolle spielt und wenn ein Task meint, wichtiger zu sein als dein Steuerprogramm, setzt die Steuerung einfach mal kurz aus. Gerade bei neuen Betriebssystemen tritt dieses Problem häufig auf.

    Der Mikrocontroller bringt außerdem den Vorteil, dass er (je nach Typ) einige verschiedene serielle Schnittstellen zur Kommunikation mitbringt und die Takt-/Richtungssignale einfach an I/O-Pins generiert werden können. Bei PCs mit Parallelport geht das zwar auch, allerdings haben viele Laptops sowas ja gar nicht mehr.

    Wenn dein Rechner einen Parallelport hat, könntest du ein altes Betriebssystem raufschmeißen (zB. Windows XP oder Linux) und es damit machen, wenn nicht wäre es wohl das beste einen Mikrocontroller für die Steuerung abzustellen, den du über ein USB-UART-Wandler in Verbindung mit dem PC setzen könntest. Trotzdem hängt dabei noch vieles von der genauen Anwendung ab.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ein PC ist normalerweise nicht dazu gedacht sich mit den niederen Ebenen der Hardwaresteuerung zu befassen. In der Regel wird er für Aufgaben genutzt die ein Userinterface benötigen.

    Ein µC hingegen wird nie ein ausgereiftes Userinterface haben, sieht man von ein paar Knöpfen und einem Display ab. Dafür bietet er eine sehr direkte und einfach Ansteuerung von Hardware an, da die I/O Pins direkt angesteuert werden können.

    Bei einem PC müssten erst ein Treiber für die I/O Pins erstellt werden.

    Ein schönes Mittelding und gerade schwer im kommen sind Embedded Systeme.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26
    Danke an alle für ihre Feedbacks.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    ..
    Ein schönes Mittelding und gerade schwer im kommen sind Embedded Systeme.
    Seit etwa 1966, da gab es die ersten Systeme, die diesen Namen verdient haben
    Klar werden die Dinger seither immer kleiner und billiger - und werden daher in immer mehr Dinge eingebaut, aber was wirklich Neues ist das nicht. Ich wuerde eher sagen, bei Embedded Systems handelt es sich um spezialisierte Microcontroller-Anwendungen.

Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen SO16L und SOL16
    Von daniel.weber im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 14:32
  2. Unterschied zwischen BC547B und C547B?
    Von Moerill im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 21:23
  3. Seltsamer Unterschied zwischen a=a+1 und a++
    Von M1.R im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 12:08
  4. Unterschied zwischen Beschleunigungssensor und WinkelB.S.
    Von rub im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 13:14
  5. Unterschied zwischen SO und SOL
    Von franzl im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 14:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •