-
        

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Hausbus verkabelung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356

    Hausbus verkabelung

    Anzeige

    Hallo,
    Ich möchte in meinem Haus einen Hausbus realisieren.
    Die verkabelung ist bereits verlegt und damit fest vorgegeben:
    2x2x0,25 Kupfer kabel, verdrillt und mit Schirmung (sind alte Netzwerkkabel aus 10Mbit/s zeiten).
    Da ich kleine uC's benutzen will möchte ich den Bus kontroller extern realisieren, sodass er per UART angesteuert wird.
    2 der Adern möchte ich für die Versorgung nutzen (12V und GND), da ich auch ein paar LED's anbinden muss.
    Also bleiben noch 2 Adern für die Datenübertragung.
    Meine erste Idee war, den UART einfach mit einem Transistor zu invertieren und auf 12V -> Ruhepegel 0V, Aktiv +12V.
    Die lösung würde mit 2 Wiederständen und 2 Transistoren auskommen.
    Alternative wäre natürlich CAN, allerdings brauch ich da einen Treiber, der wieder recht viel platz einnimmt, oder einen AVR mit integrierten (gibts das ?), was wieder platz kostet.

    Ich weis das Thema wurde schon zu genüge durchgekaut, aber ein paar fragen hab ich noch:
    - Glaubt ihr meine Idee mit den zwei transistoren funktioniert ? wenn ja bis zu welcher baudrate ?
    - Gibt es Can transceiver chips die 9 Bit's unterstützen ?
    Ich wollte das 9. Bit nutzen um dan Anfang eines Frames zu kennzeichnen, bei 8 bit müsste ich entweder
    -ein Bit dafür opfern und die Daten auf die 7 bits aufteilen -> Aufwendig + mehr bytes/frame
    -eine Zeitbasierte Lösung suchen -> mindestzeit zwischen zwei paketen + ein Timer geht auf jedem Chip hops
    -die Daten in Ascii codieren und steuercodes nutzen -> viel mehr daten + am aufwendigsten

    Wie sieht es preislich aus, immerhin brauch ich allein im unteren stockwerk fast 50 stück.
    Was kostet ein can transceiver ungefär ?

    MFG Thalhammer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Muss es CAN sein?
    Du koenntest was richtung MAX485 nehmen, dann hast du auch dein differentielles Signal und kannst dein eigenes Protokoll schreiben.
    Spart dir vllt unnoetigen overhead. (=bessere Umlaufzeiten falls du richtung Token-Ring gehst)

    Gibts als DIP8 oder SO8, ab ca. 1,50 Eur.

    Gruss, Andreas
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Nein CAN muss nicht sein.
    Den Max485 schau ich mir mal an.
    Tokenring hatte ich eigentlich nicht geplant, sondern eine Sternverkabelung mit knotenpunkten, weil den der Defekt eines einzelnen Chips nicht so schlimm wäre, aber Tokenring könnte ich auch realisieren.

    // EDIT:
    Hab grade gesehen, dass ich bei 2 draht RS485 nur Halfduplex möglich ist.
    Das heist es erhöht sich wieder der Softwareaufwand, was ich eigentlich vermeiden möchte.
    Wie schaut es den mit der Transistorlösung aus ?
    Die wäre kostenmäßig wesentlich interessanter.
    Geplant hatte ich die Verwendung einer Baumarchitektur mit Knotenpunkten, weshalb die Leitungslänge zwischen zwei Transceivern maximal 20-30 Meter beträgt.
    Geändert von Thalhammer (24.05.2013 um 20:13 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    DIe Eindraht UART-Verbindung geht schon, halt die Baudrate im Zaum halten ... allerdings würde ich doch eher auf die differentielle Übertragung verweisen, ist einfach stabiler was Störungen angeht.
    Was die Programmierung angeht ist das gleich, nur die Richtungsumschaltung des RS485-Bausteins kommt dazu und auch die kannst Du Dir schenken, wenn Du auf die CAN-Bus-Transceiver setzt statt der RS485-Bausteine.
    PCA82C250 z.B.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Den PCA kann ich leider nicht nutzen, weil ich 3.3V Avr's einsetze.
    Ich hab aber den http://www.mikrocontroller.net/part/SN65HVD231 gefunden, der wohl alles hat was ich brauche, allerdings bin ich mir da nicht sicher:
    - Der Transceiver hat D und R, wenn ich TX des AVR an D hänge und RX an R, kann ich den dann wie einen normalen UART verwenden und der Transceiver macht den Rest (Kollisions kontrolle etc...) ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Die gibt es auch full-duplex, MAX488 z.b..
    Willst du einen Master-knoten?
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    bei Duplex RS485 gehts nur mit nur einem Master und er braucht 4 drähte für daten, hat aber nur insgesamt 4 verfügbar ... der SN65HVD231 geht auch, aber Kollisionen etc. macht der nicht, ist nur ein Pegelwandler, sonst nix, kannst Du auch im Prinzip mit n paar Transistoren oder OpAmps nachbauen, um die Logik, also Checksummen etc. hat dsich der Programmierer selber zu kümmern im Protokoll. Willst Du das nicht, dann kommst Du nicht an den CAN-Controllern vorbei, die machen sowas automatisch ...
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Welche CAN Controller giebts da ?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    na da gibts schon ne ganze Reihe ... MCP2515, oder SJA1000 z.B. ... oder gleich die AT90CAN, die haben den CAN-Controller schon eingebaut.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Zum Canbus kannst du auch auf Kampis Seite einiges lesen, inkl. Programmen
    http://kampis-elektroecke.de/?page_id=453

    Gruß
    Georg

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USB - Verkabelung
    Von pointhi im Forum PIC Controller
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 16:03
  2. WG240128B verkabelung
    Von Basti1508 im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 16:15
  3. Unterputztaster fuer Hausbus
    Von BastelWastel im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 12:26
  4. Hausbus
    Von Pöler im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 19:19
  5. Hausbus
    Von kalletronic im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 16:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •