-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 720W DC-Motor mit VNH 3SP30 ansteuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158

    720W DC-Motor mit VNH 3SP30 ansteuern

    Anzeige

    Hallo,

    das ist mein erstes Projekt mit einer H-Brücke und da hab ich mir überlegt gleich einen IC zur Ansteuerung zu nehmen.

    Daten zum Motor:
    Pab = 500W
    U = 24V
    I = 26,7A
    Pzu = 640W

    Da mein Netzteil maximal 750W hergibt möchte ich den Motor auch kurzzeitig mit 720W belasten.
    Folgender IC = VNH 3SP30 soll die Leistung auf den Motor bringen. Laut Datenblatt verträgt dieser bis 30A.
    Wie sieht es mit der Kühlung aus? Reicht dort einfach ein Kühlkörper oben auf dem Gehäuse geklebt oder nicht?
    Generell finde ich es Wahnsinn das solch ein kleiner SMD-IC 30A schalten kann!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Moin,

    ich habe den VNH2SP30 mal verwendet, aber nicht bei solchen Leistungen. Die 30A sind bei den absolut maximum ratings genannt, das ist ja eigentlich nicht die Kategorie bei der man für Dauerbetrieb nachguckt (obwohl da continuous steht). Also am oberen Ende der Möglichkeiten bist du auf jeden Fall und insofern musst du wohl auch auf jeden Fall kühlen (wenn es denn überhaupt geht). Die thermal Pads sind allerdings unter dem Gehäuse, ich denke dass du in dort die Wärme "abholen" solltest.

    Gruß
    Malte

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Ja ich hab mich jetzt auf das Continius verlassen .
    Kennst du eventuell einen IC mit mehr Leistung?
    Das parallelschalten von 2 IC´s wird sicher nicht gut gehen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Kennst du eventuell einen IC mit mehr Leistung?
    Ich kenne da jetzt nichts (was aber auch nicht so viel heißt). Im zweifelsfall wird in solchen Fällen wohl eher eine Lösung mit externer H-Brücke zum Einsatz kommen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von D35troy3r Beitrag anzeigen
    Daten zum Motor:
    Pab = 500W
    U = 24V
    I = 26,7A
    Pzu = 640W
    Der wichtigste Wert fehlt: der Gleichstromwiderstand des Motors. Solange er nicht dreht, bestimmt dieser Widerstand (und die Spannung) den Strom. Das können hier leicht 100 bis 150A werden.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

Ähnliche Themen

  1. Motor ansteuern mit L293D
    Von Virtuelx im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 12:45
  2. Schrittmotor mit RN Motor ansteuern
    Von .:tuxianer:. im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 12:46
  3. DC Motor mit PIC ansteuern
    Von matzex im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 21:17
  4. Mit 2.4V Motor ansteuern
    Von Starchild im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 16:07
  5. [ERLEDIGT] Motor mit PWM ansteuern.
    Von im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 19:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •