-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Suche Schaltung...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    100

    Suche Schaltung...

    Anzeige

    ...die aus einer Steuerspannung 0-5V -x bid +y Volt zuordnet.
    und zwar so: oberhalb von 2,5 V bis 5V Eingang soll die Ausgabe positiv sein, und zwar linear proportional. Unterhalb von 2,5V bis 0V soll die ausgabe Linear proportional negativ sein. Also bei 2,5V 0V Ausgang und bei 5V +y Volt Ausgang bei 0V -x Volt. x und y sollten einstellbars ein. Ausgangsstrom schon so um die 1A. Eingangsstrom gering.

    ZU meinen Gedanken, mit Spannungsteilern geht das nicht. Vielleicht mit ein Paar OPs, nur weiß ich nicht wie.

    MfG

    Stoneman

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ein "aktiver Gleichrichter" mit OP und einem Nullpunkt bei 2,5V bringt den Absolutwert und das Vorzeichen kann sicher auch an geeigneter Stelle abgegriffen werden. Nur:
    Wenn der Digitalwert weiterverarbeitet wird dann kann er auch in einer Tabelle konvertiert werden. Wenn er nicht weiterverarbeitet wird, dann kann man sich den ersten Teil vielleicht auch sparen. Das kommt dann auf den Zusammenhang an.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Zitat Zitat von Stoneman
    ...die aus einer Steuerspannung 0-5V -x bid +y Volt zuordnet. und zwar so: oberhalb von 2,5 V bis 5V Eingang soll die Ausgabe positiv sein, und zwar linear proportional.
    Probier's mal mit dem AMP04. Das ist ein sehr präziser Instrumentenverstärker mit hoher Gleichtaktunterdrückung. Die Verstärkung lässt sich mit einem einzigen Widerstand ganz genau einstellen.
    http://www.analog.com/en/prod/0%2C28...MP04%2C00.html

    Beschaltung:
    Pin 2: 2,5 V DC (Eingangsreferenz)
    Pin 3: Eingangssignal (0...5V)
    Pin 4: -X (z.B. -5V)
    Pin 5: Masse (Ausgangsreferenz)
    Pin 6: Ausgangssignal (-5V...+5V)
    Pin 7: +Y (z.B. +5V)
    Pin 1 und 8: Gain-Widerstand

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    100
    Es geht darum, das ich mit der steuerspannung aus einem ADC eine Spule ansteuern will, das Magnetfeld soll aber umdrehbar sein, deswegen + und - da aber aus dem ADC nur 0-5V herauskommen, benötige ich eine andere Schaltung. Ich werde das mal ausprobieren. Die Spulenspannung wird ja proportional zur Eingansspannung sein?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Also mit den OP´s ist eigentlich kein Hexenwerk, die symetrische Versorgung vorrausgesetzt.
    Aber wenn du 1A ziehen willst, gibt es was zu beachten.
    Es gibt zwar Leistungs-OP´s die das können, sind aber selten und teuer.

    Du wirst wahrscheinlich eine H-Brücke mit Transistoren bauen, die müssen gut abgestimmt werden weil sie beim wechsel nicht "bündig" arbeiten.
    Der obenliegende P macht schon zu bevor der untenliegende N "übernimmt", d.h. entweder zwei halbe Vorstufen oder die Transistoren vorspannen, was Probleme im Feedback mitbringen kann.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Ein stinknormaler Spannungsteiler kann das auch. Nur die Ausgangsleistung, dafuer braeuchte man einen (preiswerten) Verstaerker.

    Gruss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •