-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Probleme mit PIC16F877

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Villmar
    Alter
    28
    Beiträge
    92

    Probleme mit PIC16F877

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    Ich experimentiere derzeit mit einem PIC16F877 herum, aber leider verhält der PIC sich ganz merkwürdig.

    Zur Beschaltung:
    Aufgrund der externen Beschaltung ist der PIC an Vdd mit ca. 4,05 V versorgt, am MCLR liegen etwa 4,5 V.
    An PortB sind Low Current LEDs mit 1k als Vorwiderstand angeschlossen.

    Das Programm wurde in Assembler geschrieben, Low Voltage Programming wurde ausgeschaltet und die Analogpins auf digital umgeschaltet.

    Wenn ich jetzt mit den Befehlen

    movlw b'11111111'
    movwf PORTB

    versuche die LEDs an PortB gleichzeitig einzuschalten, fangen diese wie wild an zu flackern.
    Ein Lauflicht an PortB funktioniert einwandfrei.

    Habe beide Quellcodes mit einem 16F872 (adaptiert) getestet und da funktionieren die Programme, also am Quellcode kann es eigentlich nicht liegen.

    Hat der PIC16F877 irgendwelche Besonderheiten? Muss man im Config-Word evtl noch was umstellen, was bei 872 nicht notwendig ist.

    Danke schonmal für alle Hilfen!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Man muss die innere Hardware in Datenblätter (DB) der diversen PIC's sehr genau vergleichen und danach alles nötige in Queldatei (*.asm) entsprechend ändern. Als Lektüre: http://www.rn-wissen.de/index.php/PI...IC_umschreiben .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Villmar
    Alter
    28
    Beiträge
    92
    Danke schonmal für die Antwort! Bin leider diesbezüglich nicht fündig geworden (vorallem weil das Datenblatt für 872 und 877 gleich ist, gib ein Einheitliches das heißt 87x), bin anfangs nur in die Falle mit Low Voltage Programming getappt.
    Vielleicht gibts ja hier in der Community jemand, der schon Projekte mit dem 877 gemacht hat, deshalb bin ich über jede weitere Antwort dankbar!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Mir fällt nur noch ein Montagefehler bei externer Beschaltung / Hardware ein.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von M!ni M0nk3y Beitrag anzeigen
    Aufgrund der externen Beschaltung ist der PIC an Vdd mit ca. 4,05 V versorgt, am MCLR liegen etwa 4,5 V.
    Was ist denn das für eine merkwürdige Schaltung? Wo kommen denn die 4V her? Nicht das 4V ein Problem sind, aber das MCLR 4,5V hat finde ich merkwürdig.

    Wenn ich jetzt mit den Befehlen

    movlw b'11111111'
    movwf PORTB

    versuche die LEDs an PortB gleichzeitig einzuschalten, fangen diese wie wild an zu flackern.
    Ein Lauflicht an PortB funktioniert einwandfrei.
    Ohne jetzt den Schaltplan gesehen zu haben, wäre meine erste Vermutung, die Versorgung knickt ein, wenn zu viele LEDs an sind.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Villmar
    Alter
    28
    Beiträge
    92
    Es ist eine relativ komplexe Beschaltung, wo die Versorgung über Schutzdioden und eine Treiberstufe geht. Da geht etwas an Spannung verloren, aber die PICs sollen laut Datenblatt ab 2 V laufen.
    Die LEDs an PortB sind mit einem Sockel für den 877 und 872 verbunden und man kann entweder dein einen, oder den anderen PIC einstecken um zu testen.
    Mit dem 872 funktioniert ja alles sauber, also scheint die Spannung zu reichen.
    Und an Vdd des 877 bricht auch nichts ein, wenn er versucht alle LED einzuschalten.

    Gibt es spezielle Programmierfallen beim 877? irgendetwas, was einen Reset auslöst oder so?

    Ist wirklich sehr merkwürdig, weil ein Lauflicht sauber funktioniert.

    Und das gleiche Programm, mit gleicher Hardware funktioniert auf dem 872 sauber!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Letzte, was mir einfällt, ist einen PIC16F877 mit provisorischem Zwischensockel für Port A (z.B. auf Lochraster) in eine geprüfte mit PIC16F872 einwandfrei funktionierende Schaltung zum Prüfen einstecken und beurteilen.

    Übrigens, der PIC16F877 könnte defekt sein.
    Geändert von PICture (12.05.2013 um 17:20 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe mit DS1820 und Pic16f877
    Von northwood im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 17:58
  2. PIC16F877 Projekt
    Von ERS85 im Forum PIC Controller
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 16:31
  3. PIC16F877 und PIC16F877A
    Von omega12 im Forum PIC Controller
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 21:07
  4. Ansteuerung Port D PIC16F877
    Von DarkFire im Forum PIC Controller
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 00:27
  5. [ERLEDIGT] Probleme bei Zeigeroperationen mit PIC16F877
    Von fritzle123 im Forum PIC Controller
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •