-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Frage zum Beispielprogramm in VB

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512

    Frage zum Beispielprogramm in VB

    Anzeige

    hab mir das beispielprogramm ausgedruckt und ein wenig studiert.
    in vb hab ich das letztemal vor jahren mal was gemacht, aber eher büroanwendungen mit datenbankabfragen.

    wie würde denn der code aussehen, wenn ich nur einen motor ansteuern will, und auch nur zB die geschwindigkeit von stehend bis schnell drehend (richtung erstmal egal und endlos schritte), aber den schieberegler nicht verstelle und dann den befehl schicke, sondern wenn das dynamisch geschehen soll?


    ------------------
    also board ein
    motor ein
    drehrichtung vorgeben
    drehung endlos
    (per start-button)
    motor hat strom, steht aber noch
    -----------------
    schieberegler wird noch rechts geschoben und der motor fährt los, wird schneller
    schieberegler nach links und er wird langsamer
    etc.....
    ------------
    motor stop (button) oder schieberegler ganz links
    ----------------

    mein gedanke wäre in etwa, den wert des reglers in eine variable zu stecken und in einer if-schleife abzufragen, ob sich der wert geändert hat, und wenn ja, den wert ans board zu schicken.
    ist das soweit richtig und möglich und wenn ja, wie sähe der code genau aus?
    würde mir helfen beim einarbeiten.
    danke, knacki

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    66
    Nun ja... Erst mal fände ich es ja interessant, wenn du uns erläutern könntest wie du überhaupt nen Motor stufenlos schalten willst, denn das ist nicht ganz so einfach. Über Relais könntest du evtl. gewisse Intervalle erreichen - Andere Idee? Ansonsten würde ich dir da gerne was basteln.

    Jan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    hi superjany,
    danke erstmal für die antwort.

    Schrittmotor und stufenlos ist natürlich ein widerspruch, schon klar.

    meine frage geht auch eher ins programmiertechnische.
    das beispielprogramm hat diese schieberegler für alles mögliche, aber die übermittlung der jeweiligen daten funktioniert per (ok) button.
    meine frage wäre jetzt, wie man das realisieren würde mit ständiger abfrage des wertes, den der schieberegler ausgibt.
    also quasi echtzeit, wobei das ja auch nicht stimmt

    mit anderen worten:
    das beispielprogramm von allem unnötigen befreien und nur diese eine aufgabe einbauen.
    dadurch erwarte ich mir für mich selbst das grosse AHA-erlebnis, wenn ich das ganze dann vergleiche
    thx knacki

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    66
    Jo, da gibt es so ein Event ... glaube Change ... Sogar sicher Immer wenn was geändert wird, wird dieses Event ausgelöst, du müsstest also dort ansetzen.

    Jan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    hi,
    klar könnte ich das, rein theoretisch ist es auch kein problem, gibt ja internet, und Bücher hätte ich auch genug.
    ich wills bloss endlich mal kapieren

    erinnert mich im prinzip an html, da konnte ich auch immer sofort das erfolgserlebnis auskosten während des lernens.
    mit den motoren stelle ich mir das auch so vor, man sieht ja gleich, was passiert.
    vielleicht tut sich ja wirklich jemand ausnahmsweise die arbeit an und schreibt mir genau den code für vb6, den ich oben beschrieben habe, basierend auf dem beispielprogramm zu rn-motor.

    mag jetzt total dämlich rüberkommen, aber mir würde es wirklich helfen, schätze ich.
    thx knacki

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    66
    Was denn für' Code? Das irritiert mich schon die ganze Zeit...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    sorry, dacht ich mir schon fast.

    http://www.robotikhardware.de/downlo...erprogramm.zip (fertiges programm)
    http://www.robotikhardware.de/download/rnmotor.pdf (anleitung und sourcecode)

    mfg knacki

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    zusatzfrage: muss man die steuersoftware unbedingt unter windows coden oder ginge das eventuell auch unter C ?
    sorry, aber suchfunktion ist bei "C" etwas überfordert und drum nochmal das hochholen

    zur erklärung: habe grade meinen lappi frisch hergerichtet, um NUR fürs roboten da zu sein, da geht doch plötzlich der lappi meiner frau ein.....
    jetzt hätte ich da aber noch so einen toshiba aus der steinzeit mit bernsteinbildschirm, 2mb ram und 386er cpu (nicht lachen, hat im samsonitekoffer inkl drucker damals 10 000 dm gekostet), da "läuft" aber auch C unter dos, also liegt der gedanke nahe, die teile vorerst damit anzusteuern und zu testen.

    hoffe natürlich auf antworten,
    danke, knacki

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    nachtrag:

    win 3.11 ist auf der kiste auch noch drauf, sieht zwar bescheuert aus, aber es läuft

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    vielleicht tut sich ja wirklich jemand ausnahmsweise die arbeit an und schreibt mir genau den code für vb6, den ich oben beschrieben habe, basierend auf dem beispielprogramm zu rn-motor.
    Ich bin ehrlich gesagt zu faul das ganze Beispielprogramm genau anzusehen und kanns auch nicht probieren, da ich das Board nicht habe.
    Ich glaube aber die Funktionen die du brauchst sind alle schon im Programm drin:

    Private Sub buttrGeschwindigkeituebermitteln_Click()
    SendBefehl "#rmg" & Chr(1) & Chr(rHScrolllgeschwindigkeit.Value), "OK"
    End Sub


    Private Sub HScrolllgeschwindigkeit_Change()
    txtlGeschwindigkeit = HScrolllgeschwindigkeit.Value
    End Sub


    Ich glaube du musst nur die Funktion aus dem Button der die Geschwindigkeit an den Controller sendet in den Schieberegler an dem man die Geschwindigkeit einstellt übertragen.
    Also ungefähr so:


    Private Sub HScrolllgeschwindigkeit_Change()
    txtlGeschwindigkeit = HScrolllgeschwindigkeit.Value
    SendBefehl "#rmg" & Chr(1) & Chr(rHScrolllgeschwindigkeit.Value), "OK"
    End Sub



    Die Routine Sub HScrolllgeschwindigkeit_Change() wird immer aufgerufen, sobald du den entsprechenden Schieberegler verstellst.
    Du musst also eigentlich nur alles was dann passieren soll in diese Routine eintragen.


    mit anderen worten:
    das beispielprogramm von allem unnötigen befreien und nur diese eine aufgabe einbauen.
    Wenn du die kompletten VB Sourcen hättest, bräuchtest du dafür nur doppelt auf die Elemente klicken die du nicht brauchst. Dann zeigt VB dir an welcher Quellcode zu dem Element gehört. Den kannst du dann löschen und anschliessend das entsprechende Element aus dem GUI löschen.

    Vermutlich hast du die Sourcen aber nicht.
    Aber die einzelnen Funktionen im Quelltext im PDF sind ja recht eindeutig benannt. Ich würde einfach alles was wichtig aussieht per Copy und Paste nach VB übertragen, die entsprechenden Buttons, Schieber usw. nachbauen und dann ein bischen rumprobieren.

    zusatzfrage: muss man die steuersoftware unbedingt unter windows coden oder ginge das eventuell auch unter C ?
    Das geht ganz sicher auch unter C.

    Von einem direkten Erfolgserlebnis das dir in HTML so gut gefallen hast, wirst du dich mit C aber sicherlich noch viel weiter entfernen als mit Visual Basic.

    Als Programmieranfänger ist C schon eine Ecke komplizierter als Basic.
    Unter Dos wäre QBasic vielleicht eine Alternative.

    Das Blöde unter DOS ist allerdings, dass du dir da nicht so einfach eine Benutzeroberfläche zusammenklicken kannst wie z.B. unter Visual Basic oder Visual C.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •