-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: sampfter anlauf von motoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2005
    Ort
    PLZ:486XX Deutschland
    Beiträge
    10

    sampfter anlauf von motoren

    Anzeige

    tach
    ich habe folgendes problem:
    =>wie kann ich servomotoren ohne viel aufwand langsam( beschleunigen) und ohne ruck anlaufen lassen?
    (der frequenzumrichter [ von z.B: Siemens oder SEW ] für drehstromnetze ist ein bisschen zu groß und auf relais klappertechink hab ich keine Lust)
    bitte helft mir.
    danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    ich weiß nicht wie lange die logik zum "aufwachen" bracuht aber ansonsten kannste dem Servos erstmal dauerhaft dein signal geben und dann die stromversorgung des Servos mit nem transistor an und abstellen mithilfe von pulsweitenmodulation

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Bei den Motorsteuerungs-IC´s wird das über einen Kondensator erreicht dessen Ladecharachteristik den gewollten Langsamanlauf bewirkt.
    MfG

    Hellmut

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Erlenbach
    Beiträge
    126
    Hallo kauyon,

    ich glaube nicht, dass du um einen teuren Servoverstärker herumkommen wirst. Hier geht es ja nicht um einen Servomotor aus einem Modellbau-Servo (also einen kleinen Gleichstrommotor) sondern um einen Servomotor mit hohem Drehmoment sogar bei Null-Drehzahl, Lageregelung, hohe Anschlussspannung usw.
    Sieht man die Daten so eines Servo-Verstärkers, dann legt man die Ohren an.
    Anschluß z. B. direkt an 230V AC, Zwischenkreisspannung von 320V DC. So eine Elektronik selbst zu entwickeln dürfte kaum billiger werden als einen Servoverstärker zu kaufen. (Arbeitszeit/Freizeit mitgerechnet)
    Selbst mit einem normalen Frequenzumrichter dürftest Du nicht weiterkommen.

    Tut mir echt leid, dass ich Dir nicht positiveres sagen kann.

    Wenn allerdings jemand im Forum doch eine preisgünstige Lösung haben sollte, bin ich aus beruflichen Gründen natürlich auch daran interessiert.
    (Ich habe einen AZUBI und kein Budget für teure Servomotore und Servoverstärker. Wäre super für meinen AZUBI.)

    Viele Grüße
    Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •