-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: KTC3964 NPN Transistor, Ersatztyp?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779

    KTC3964 NPN Transistor, Ersatztyp?

    Anzeige

    Hallo!
    Ich repariere gerade einen defekten Verstärker. Es hat gleich mehrere Transistoren erwischt,
    habe nun alles in Ersatz da. Nur den "KTC3964" kann ich nicht auftreiben.

    Ein Datenblatt gibt es hier:
    http://alltransistors.com/pdfview.ph....pdf&dire=_kec

    Bei alltransistors kann ich mir auch direkt Ersatztypen anzeigen lassen, jedoch weichen die Werte alle ab. Geht das einfach so?
    Ich trau dem Braten da nicht

    Siehe:
    http://alltransistors.com/de/crsearc...500&caps=TO126

    Wäre nett, wenn mal jemand drüberschaut.

    Danke schonmal im Vorraus
    Steffen
    MfG. Dundee12

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Es ist normal, dass man keinen exakten Ersatz finden würde. Deshalb sollte man immer nächsten "besseren" Typ nehmen (z.B. mit grösserer Spannung, Leistung, Stromverstärkung, usw.), falls möglich.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    Heißt das also, das die aufgelisteten Typen besser sind?


    Mehr Spannung / Strom macht ja sinn.


    Aber wie sieht es mit dem Stromverstärkungsfaktor aus?


    Wenn ich da einen nehme, wo der Stromverstärkungsfaktor größer ist, darf das einfach so?




    Gruß
    Steffen
    MfG. Dundee12

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn das ein serienmässiges Gerät ist, dann dürfen seine Parameter nicht von genau bestimmten Parameter der Halbleiter abhängen. Nur bei Bastlerschaltungen wird "getuned", sonst wäre es in Massenherstellung, wegen nötiger Zeit dafür, zu teuer.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    Ist schon ein serienmäßiges Gerät (Pioneer Receiver, Endstufen-Block).
    Habe mal nen Plan angehängt:
    MfG. Dundee12

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Bei dem Transistor Q205 ist es sicher nicht kritisch, weil da der Arbeitspunkt per Trimpotenziometer VR201 genau eingestellt wird. Damit wird der Ruhestrom der Endstufe mit Darlingtons Q201 und Q207 festgelegt.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    Vielen Dank, PICture,
    Dann werde ich mal gucken, was ich am besten bei Reichelt (da vor Ort) bekomme.

    Für den Ruhestrom gibt es extra 2 Messpins. Laut Servicemanual soll hier auf 2mV eingestellt werden.

    Mal gucken ob das klappt.
    MfG. Dundee12

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das bin ich (fast) sicher, sonst versuche ich noch meinen alten Hirn weiter zu bemühen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    So, gar nicht so leicht, was passendes bei Reichelt zu finden.

    Bin jetzt bei diesem hängen geblieben:
    http://www.reichelt.de/BD-Transistor...2;artnr=BD+233

    Der macht bei Ueb aber nur 5V, der originale darf 7V.

    riskieren?
    MfG. Dundee12

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Du brauchst nix riskieren, weil die Ueb = 7 V ist eine Sperrspannung, die bei dir nicht auftritt. So wie der Transistor hier arbeitet, wird nur eine Ueb ~ 0,7 V in Flussrichtung sein (also genauer Ube).
    Geändert von PICture (26.04.2013 um 20:32 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NPN-Transistor in Sättigung
    Von Kaatja im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 18:05
  2. NPN-Transistor
    Von tendorshiff im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 11:44
  3. Problem mit BC547 NPN-Transistor
    Von Foooob im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 22:25
  4. Suche schnellen NPN Transistor
    Von Fourstroker im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 18:35
  5. Transistor PNP oder NPN
    Von DeltaEx im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 17:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •