-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Netz entstören - LED Treppenbeleuchtung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485

    Netz entstören - LED Treppenbeleuchtung

    Anzeige

    Hallo

    Nachdem dass mit der Beleuchtung im Bad so gut funktioniert hat, hab ich mir beim Stiegenaufgang auch welche hingeklebt. Oben und Unten eine Lichtschranke und fertig war die Treppenbeleuchtung, die sich automatisch ein- und ausschaltet.

    Dachte ich zumindest:
    Aus einem mir unbekannten Grund werden die externen Interrupts (negative Flanke) des RN-Control Boards ausgelöst wenn an unterschiedlichen Stellen im Haus das Licht (meistens bei Neonröhren, weniger bei Energiesparlampe und Glühbirne) ein- bzw. ausgeschalten wird. Die Lichtschranken sind vom großen C mit einer minimalen Änderung in der Schaltung: das Relais wurde weggelassen, eine Brücke sowie ein 10k Pullup auf 5V hinzugefügt und die LEDs/Foto wurden ausgelagert, um diese in der Wand besser einbauen zu können.
    Die Unterbrechungen werden ohne Probleme erkannt (eher fast, sollte aber nur noch eine Einstellungssache der LEDs bzw Fototransistoren sein). Die Leitungen zu den Lichtschranken sind zwischen 3 und 4m lang (Platz genug für Störungen), die Versorgungsspannung von 12V ist vor dem µC mit einem 1000µF Kondi gepuffert und ein 100nF Kondensator zur Filterung der hochfrequenten Signale eingebaut. Dann wären da noch die ganzen Kondensatoren am RN-Board, aber die kennt ihr ja

    Wie kann ich gegen dieses Phänomen vorgehen?

    grüße Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Könnte es evtl auch Fremdlicht von den Neonröhren sein, die deine Lichtschranken stören?

    Ansonsten würde ich einen Tiefpass an den Lichtschranken-Signalen direkt vor dem µC einbauen.
    Alternativ geschirmte oder zumindest Verdrillte Leitungen verwenden, falls du diese noch austauschen kannst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Hardware:
    10kOhm gegen 1kOhm tauschen, vielleicht hilfts.
    Software:
    Nicht auf die Flanke triggern sonder zyklisch(z.B. alle 10ms) abtasten und wenn der Pegel länger als 50ms stabil auf Low ist erst Schalten.

    Auf Flanken allein triggern ist immer schlecht besonders in gestörter Umgebung, denn ein leichter Nadelimpuls reicht aus um das Event auszulösen.
    Deshalb am besten ganz vermeiden, denn vielleicht funktioniert heute gut und morgen schlecht.

    Gruß Matthias

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Ne Fremdlicht ist es nicht, ich dreh in der Garage das Licht auf und der µC spricht darauf an :P
    ne, kann ich leider nicht mehr tauschen

    Ok, den PUllup werd ich tauschen probieren. Zyklisch mag ich nicht, ich werde denk ich mit dem Interrupt einen Timer starten, der das Signal überwacht. Wenn es stabil bleibt, dann wird der Event gesetzt.

    grüße

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Socke
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Lingenfeld
    Beiträge
    44
    Hast Du Elkos oder Keramikkondensatoren zum Entstören genommen?
    Elkos könnten zu träge sein...
    Gruß Socke

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Ich würde es mal versuchen die 230v mit einem geeigneten Folienkondensator( X2) von ca. 68nf bis 470nF zu entstören(snubber), evtl. noch eine stromkompensierte Drossel dazu.

    vg
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Ich hab beides drinnen, einen Elko zum puffern (1000µ) und einen 100nF KerKo

    Das mit dem Folienkondensator werd ich ausprobieren, wie groß soll ich die Drossel dimensionieren?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Man müsste erst mal wissen woher die Störung kommt. Es bringt ja nix an der Versorgung zu spielen, wenn das Signal in die langen Kabel einstrahlt wird. Kannst die Schaltung ja mal Testweiße an nen Akku hängen(falls vorhanden), wenn das Problem dann immer noch auftritt ist die Versorgungsspannung wohl als Fehlerquelle ausgeschlossen.


    Gruß Matthias

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    178
    > ich dreh in der Garage das Licht auf...
    Ah, Neonröhren? Da macht der Starter (hab ich gehört) jede Menge Mist. Ich hatte das selbe Problem bei einer 12V Schaltung die an einer mehrfachsteckdose wo auch Neonröhren angeschlossen war.
    Ich habe bei der Stromversorgung eine Drossel reingegeben und eine P6KE18 (15?) und vorher grossen Elko + 330nF Folie + 100nF Kerko. Und wenn ich mich richtig erinnere war das ganze noch mit einer Schottkydiode abgekoppelt.
    Seit dem ist ziemlich Ruhe.
    Vielleicht hilft das weiter.
    Hm. Irgend wer hat was von Hochpass (100nF u. 10k) bei Störungen durch lange Leitungen gemurmelt...kann auch nicht schaden.
    lg
    Triti

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Seitdem ich den Folienkondensator drinnen hab ists schon um einiges besser, das Schalten der Neonröhren ist weg, aber das der Schreibtischlampe mit auch so einer Art Neonröhre noch nicht.
    Ich arbeite gerade an einer Softwaretechnischen Lösung (Flankeninterrupt + Timer)

    grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schieberegister entstören
    Von Bernie19 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 23:01
  2. Servos Entstören
    Von HannoHupmann im Forum Motoren
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 23:40
  3. Motor richtig entstören
    Von wurm im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 11:31
  4. Entstören - Nadelimpulse
    Von triti im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 16:12
  5. Schaltnetzteil entstören
    Von SprinterSB im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •