-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Stromversorgung für Arduino 12V Bleiakku und USB?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    120

    Stromversorgung für Arduino 12V Bleiakku und USB?

    Anzeige

    Kann man an einem Arduino gleichzeitig 12V Bleiakku und Strom vom PC über USB-Kabel anschliessen?

    Nicht dass 12V Bleiakku den PC bzw USB-Treiber zerstört, weil USB nur mit 5V versorgt?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    211
    Der regelt die 12V eh auf 5V runter, wennst sie am richtigen Anschluss (der Buchse) anlegst. Den erlaubten Eingangsspannungs-Bereich für dein Modell findest irgendwo auf der arduino-Homepage. Mit 12V kannst da noch keine Probleme haben.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ein "richtiger" Arduino hat eine Schutzschaltung inne, so das sich die beiden Spannungen nicht stören. Bei vorhandener ext. Stromquelle(2,1mm SVG-Buchse) wird der Arduino mittels dieser Spannung betrieben, sollte diese auch den richtigen Spannungspegel haben, USB Spannung wird gesperrt.
    Ich habe allerdings bei einer 12V Einspeisung einen LS7809 vorgeschaltet, so das der Regler auf dem Arduino nur 4 anstatt 7 Volt "verbraten" muss. Das macht sich, je nach Anwendung ganz schön in der Wärmeentwicklung des internen Reglers bemerkbar.
    Wie schon gesagt, immer in der beschreibung nachlesen, da es auch viele Arduino-Clone handelsüblich gibt.

    Viel Spass

    Gerhard
    Nachtrag : Bei einem Bleiakku würde ich immer eine entsprechende Sicherung vorschalten, von wegen Rauchzeichen gebenden Leiterbahnen usw. im Fehlerfall.
    Geändert von oderlachs (06.04.2013 um 09:49 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    120
    So wie ich das verstanden habe, sperrt Arduino USB Spannung sobald er externe Spannung bekommt? Also man muss nicht manuell schalten?
    Also du meinst LM7809 als Sicherung? In ebay habe ich welche mit Regulator gefunden Link. Ist es nicht so etwas wie ein Step Down? Ich habe hier viele LM2596 Step Down Module rumliegen. Damit könnte es doch auch gehen?

    Es ist in Wirklichkeit ein SainSmart, angeblich soll es ziemlich baugleich sein.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    211
    Les dir mal die Beschreibung oder Datenblätter von dem Ding durch, wenns welche gibt. Beim Arduino UNO ist der empfohlene Spannungsbereich 7-12V, aber 6-20V sind möglich.
    Ob ein externer Spannungsregler sinnvoll ist, ist auch von der entnommenen Stromstärke abhängig. Der Regler am Board muss Stromstärke*(Batteriespannung - 5V) an Leistung verbraten.
    Grundsätzlich schadet es nicht, wenn du dem onboard-Regler ein Stück entgegenkommst (nicht unter 7V!), sollte aber nicht unbedingt nötig sein.

    Und ja, die alternative Spannungsversorgung über USB schaltet bei Versorgung über die Buchse ab.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Der 7809 ist keine Sicherung, sondern ein Festspannungsregler der aus den 12V dann 9 Volt macht. es ist nicht immer notwendig das so zu machen, aber ich habe es bei einigen Anwendungen ,die im Dauerbetrieb laufen ,so gemacht und den separaten 7809 ein wenig gekühlt, muss nicht aber man kann. Ich gehe lieber auf Nummer Sicher, ehe ich wegen einem Wärmestau 2km extra fahren muss/müsste...
    Eine Sicherung habe ich extra gewählt, gibt es zum Einlöten, o.ä.....Mir ist mal ein Malör passiert, ohne die Sicherung bei einem 48Ah Akku, hätte ich nur noch Rauchzeichen gehabt... Wie gesagt kommt darauf an was man macht und wie Sicher man gehen möchte...
    Wenn sich Tantalkondis zu "glühenden Raketen" verwandeln und das bei Normspannung, wird man etwas vorsichtiger...das mal am Rande erwähnt.

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. Ladegerät für Bleiakku mit 12V Versorgung
    Von Mandi Nice im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 19:20
  2. von 12V Bleiakku auf 8,4V 7,5V und 6V mit L78Sxx??
    Von biele01 im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 22:03
  3. 2x 0,5F und 2x 12V Bleiakku parallel
    Von Schottky im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:43
  4. Stromversorgung über 7805 und USB
    Von flo1 im Forum Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 10:53
  5. Stromversorgung (12V-->ca7V)
    Von m0 im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •