-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Welche Programmiersprache soll ich lernen???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601

    Welche Programmiersprache soll ich lernen???

    Anzeige

    Hallo,

    ich fange auch gerade mit Mikrocontrollern an.
    Habe mir schon den Bausatz von myavr.de gekauft und aufgebaut.

    Jetzt stehe ich nur vor einem Problem: Welche Programmiersprache soll ich verwenden. Bis jetzt habe ich mich mit Assembler rumgeschlagen, aber einen richtigen einstieg finde ich nicht, auserdem finde ich es ein bischen verwirrend das es für fast jeden controller ander Befehlssätze gibt.

    Was soll ich denn jetzt Lernen?

    Assembler wäre glaube ich nicht schlecht wenn man das Beherschen würde.

    Bei C habe ich leider keie Ahnung wie das ist denke finde dort aber einen besseren einstieg als bei Assembler da ich schon PHP einiger maßen kann.

    Basic??? da habe ich leider überhaupt keine Ahnung.

    Gibt es noch bessere Programmiersprachen für Mikrocontroller?


    Gruß,
    Sven

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Also mit Assembler hast du alles im Griff, wirst aber wenig Teilnehmer finden.
    Assembler ist DIE Sprache schlechthin und kann mehr als jede andere aus deinem Rechner rausholen, allerdings ist der Denkaufwand größer und das Programm kann nicht portiert werden.

    Mit C/C++ gehst du den besten Kompromiss ein, einerseits ist das compilierte Programm am nächsten an der puren Programmierung, andererseits findest du mehr Hilfestellung und Lösungen.

    Wenn du ernsthaft und nicht nur für Bastelzwecke etwas erreichen willst, vergiss Basic, das ist eine Spielzeugsprache welche dir nicht wirklichen Nutzen bringt.
    Mittlerweile gibt es zwar diverse Mutationen der Sprachen, bei denen in der Syntax keine klaren Grenzen mehr gezogen werden können, aber Basic ist für blutige Laien und denkfaule Gelegenheits-Knopfdrücker.

  3. #3
    Gast
    da muss ich schon etwas wiedersprechen... nur weil es zu schnelem erfolg führt muss BASIC ja nicht gleich für denkfaule sein... es kommt einfach darauf an was man machen will... Bascom ist schon OK wenn man anfängt
    schau mal unter www.rowalt.de
    ansonsten kann ich dir nur das Lehrbuch zum myAVR empfehlen da wir Assembler, C und Bascom abgehandelt... einstieg ausführlich in Assembler und dann darauf aufbauend C und Bascom

    gruß Jahn

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    Ist auch meine Meinung,
    Bascom ist schon ganz Okay für den EInstieg.
    Weil es relativ einfach ist, kommt man schnell zur Sache,
    und hat auch Erfolgserlebnisse.
    Das ganze soll ja auch Spaß machen, oder ?
    Im Laufe der Zeit kann man dann auch einzelne Assembler-Teile
    in Bascom einbinden, und so auch dort den Einstieg finden.

    Ich finde, man sollte das mit den Programmiersprachen
    nicht so dogmatisch sehen.
    Entscheident ist doch, was man draus macht.
    Lieber eine einfache Sprache gut beherrschen,
    und dann gute Ideen damit sauber umsetzen,
    als immer in der jeweils neuesten und tollsten Sprache nicht
    über die Lehrbuchbeispiele hinauszukommen.

    So eine Prog.Sprache ist doch kein Selbstzweck, sondern ein Werkzeug.
    Wichtig ist doch was jemand damit macht, und was dabei herauskommt,
    und nicht, mit welchem Werkzeug er das macht.

    Klar kann man mit C++ oder sonstwas,
    einen AVR-Mega64 dazu bringen eine LED blinken zu lassen.
    Und man kann auch mit 'nem Tieflader morgens zum Brötchenholen fahren.


    Finde ich.

    Gruß Jan

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Ich schließe mich den drei Vorrednern an.
    Für mich sieht es so aus, daß bei C++ der erste Schritt die Formulierung der Aufgabe (Anforderung) ist, bei Basic ist es die Formulierung der Lösung.
    Bei unterschiedlicher Komplexität der Aufgabe eben.
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, ich bin ein bascom-fan. ich habe auf meinem robby folgende bauteile die präzise miteinander auskommen müssen :
    - sharpsensor
    - ir-sendediode
    - tsop1736
    - ultra sr-04 (puls)
    - ultra srf-08 (i2c)
    - eeprom I2C 24c256
    - relaisplatine 8-fach
    - kompassmodul cmp..
    - lcd-display
    - software RS232 mit AVR
    - motorsteuerung pwm
    - abstandssensoren i...

    in Bascom ist das erste sahne, wie das alles harmoniert.
    in win-avr-c konnte keiner dieses paket lösbar herstellen.
    habe mehrmals versucht, aber alle blieben schon bei der ansteuerung
    des lcd-display stecken, wo rüber man in Bascom eigentlich garnicht mehr drüber spricht. mir ging es darum die bauteile zu programmieren und deren funktionsweise kennenzulernen und das habe ich mit bascom.
    natürlich werde ich jetzt assembler lernen, wie ja der avr-video-chip zeigt geht es ohne nicht. dieses assembler binde ich dann in Bascom ein.
    mfg pebisoft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich denke das ich jetzt erstmal mit Assembler Anfange und schaue wie weit ich komme.

    Sollte es mir dann doch mal zu unübersichtlich werden werde ich mir mal C und Bascom näher anschauen.

    Habe jetzt nämlich eine gute einführung in Assembler gefunden.

    http://www.elektronik-projekt.de/inc...a11c792731b485

    oder direkt:
    http://www.elektronik-projekt.de/con...%20und%201.pdf


    Das MYAVR Handbuch würde mich echt Interessieren, leider ist es mit 50 Euro für mich zu teuer.

    Gruß,
    Sven

  8. #8
    Gast
    Zitat Zitat von Mehto
    Ich denke das ich jetzt erstmal mit Assembler Anfange und schaue wie weit ich komme.
    Gute Wahl! Man lernt viel über die interne Struktur des Mikrocontrollers.
    Wenn Du dann später C (geht sicher auch mit BASCOM?) lernst kannst dann nämlich dem Compiler auf die Finger schauen wie er deinen C-Code nach Assembler übersetzt (.lst-File) und so Performance-und Speicherfressenden Code schneller finden und optimieren.

    Und fallst noch ein ASM-Tutorial brauchst:
    http://www.mikrocontroller.net/tutorial/

    Ach ja, das wichtigste beim Assemblerkampf ist
    1. Beherrschung von (Fach)englisch
    2. Datenblatt des (in deinem Fall) ATmega8 (gibts bei Atmel)
    3. Atmel-Befehlscode-Beschreibungs-PDF
    aber das ist ja alles in obigem Tutorial erklärt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.05.2004
    Ort
    Untersöchering(Bayern,Alpenvorland)
    Alter
    30
    Beiträge
    215
    Pepisoft irgendwie muss ich dir wiedersprechen. Alle Aktoren und Sensoren die du hasst sind fast standart und es haben sicher schon hunderte Leute mit WinAVR zum laufen gebracht. Das wäre ja auch traurig wenn noch nie einer mit WinAVR ein LCD angesteuert hätte
    Ach und Pepisoft wenn du immer noch willst schick dir was für WinAVR für
    I2C, für PWM, für A/D Convering. Wobei zu alldem auch Beispiel in C auf dieser Seite findest www.mc-project.de (Hier gibts sogar PI-Regler in C). LCD ansteuerung und mehr gibts hier http://homepage.sunrise.ch/mysunrise...ware.html#libs
    Gruß Muraad

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    @pepisoft
    Bei der Liste oben finde ich auch keinen einzigen punkt für den
    es nicht mindestens eine Lib für den avr-gcc gibt. Hab fast alles
    in der Liste schon in Robotern verbaut (bis auf das Kompassmodul).
    Gerade bei LCDs und UART gibts sehr viele Lösungen.

    @Mehto
    Wenn du vorher noch Assembler gelernt hast werden dir
    viele Sachen gleich klarer sein, als wenn du gleich C lernst.
    Mit "Assembler ab 0 und 1" hab ich auch angefangen.
    Auf der Seite oben gibts auch noch "Wie sag ichs meinen Avr?"
    auch gut wenns um Sachen wie Timer und ADC geht.
    Open Minds. Open Sources. Open Future

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •