-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Hub - Eigenbau

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    9

    Hub - Eigenbau

    Anzeige

    Hallo,

    also ich habe das Problem das ich drei verschiedene Computer habe, die jeweils mit einem LAN Kabel verbunden sind und halt eine "Hauptleitung". Bisher muss ich immer die Stecker umstecken, welches langsam etwas auf die Nerven geht.
    Da habe ich mir gedacht ich baue mir so ein "Umschalter"(Switch/Hub) einfach selber. Jetzt komen bestimmt wieder welche, dass man sowas viel günsitges kaufen kann. Ist mir auch klar, aber die Dinger benötigen mehr Strom als die selbstgebaute Variante. Und da ich nicht alle Verbindungen gleichzeitig benutze, wäre sowas auch etwas "übertreiben".

    Also ist es wohl möglich die eine Hauptleitung mit bspw. drei Tastern auswählen, auf welche Leitung jetzt die Daten gesendet werden sollen ?

    Anfangs habe ich einfach an Transistoren gedacht aber das ist völliger Schwachsinn.
    Am Ende soll das Ganze noch über einen Microcontroller gesteuert werden, aber das spielt jetzt hier keine große Rolle.

    Freue mich auf Antworten ! Schonmal vielen Dank !

    Grüße
    Lorenz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Hallo Lorenz,

    die Kurzform: Vergiss es.

    Die Langform: Ethernet ist anspruchsvoll, du kannst nicht einfach so an den Signalleitungen rumschalten. Was auch immer du tust verändert das Signal, du kommst sicher nicht an ausreichend schnelle Schaltelemente.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    wie schon markusj gesagt hat, vergiss es.

    Theoretisch wär es möglich, aber du würdest niemals eine halbwegs schnelle Internetverbindung zusammen bringen. Ethernet hat, soweit ich weiß, nicht nur 2 Zustände sondern mehrere, und diese mit verschiedenen Spannungen oder so. einfach zu kompliziert.
    Geh zum nächstbesten Computergeschäft und nimm den nächstbesten 5,99€ Switch mit 100Mbit (Von Gigabit Systemen brauchen wir hier nicht reden, wenn du dir Gedanken machst, so etwas selbst zu basteln). Und so viel Strom brauchen die Dinger ja auch nicht, da braucht wahrscheinlich eine LED Lampe mehr...

    grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Ich könnte mir eine paar bistabile Relais vorstellen, über deren Kontakte der jeweilige PC zum "Haupanschluß" durchgeschaltet wird. Aber stimmt, das Ethernetsignal ist empfindlich weil hochfrequent. Wenn die Leitungen kurz sind - warum nicht? Ein Versuch mit diesen analogen Schaltern oder Multipex ICs wie DG4066, DG417, ... da gibt es noch viel mehr, die einen Ein/Ausgang auf verschiedene Ein/Ausgänge per digitaler Ansteuerung schalten können, könnte man auch wagen?
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    672
    Guten morgen Searcher,

    Nochmal: Das wird nix!

    Alleine wenn du die verdrillung der Patchkabel für ein paar cm "auflöst" hast du unter Umständen schon keine Verbindung mehr. Das ganze über Relaiskontakte zu schleifen will ich gar nicht drüber nachdenken.
    Und außerdem braucht deine Schaltung dann auch eine Stromversorgung. Was unterscheidet sie dann von einem gekauften Hub, der 100%ig funktioniert?

    Viele Grüße
    Andreas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ich denke einen HUB selberbauen, ist teuerer an Bauelementen, als wie einen gebrauchten Hub in der "Bucht zu schiessen"...
    Muss mal schauen ob nicht sowas rumliegt bei mir....wüde das dann zum Portopreis(wegen Steckernetzteil) gerne abgeben.
    Die 12V könnte man auch aus dem PC holen und dann auf 7,5V runterregleln, wegen der "Extra Stromkosten"..meine HUBS sind auch abschaltbar..
    Kein PC an auch kein Hub an...

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Lohnt sich nicht
    - 3 € Versandkosten wenn du alle deine Bauteile dafür von einem Anbieter bekommst , du wirst eher von 2-3 Leuten was kaufen -> 9 €
    - Material, auch wenn du nur für jede Leitung Transistoren oder Fets nimmst (und wir von den Ethernet Eigenheiten komplett absehen), 2-5€
    - Catbuchsen 2-8€
    - Gehäuse ? 0-4€
    - Eine Platine mindestens 10€
    - deine Arbeitszeit für Entwicklung, Test, Fehlersuche, Fehlerkorrektur, wieder Test etc ... wenn du gut bist 10 Stunden, für eine Schaltung die einfach nur 8 Leitungen auf andere 8 Leitungen schaltet. Ein Stunde Nachhilfe in Mathematik durch einen Studenten kostet um die 10€ , somit 10*10€ = 100€

    Dein Hub würde dann mindestens 123€ kosten
    zieh von dieser Summe die Kosten für einen kaufbaren Hub ab und rechne aus der Differenz zusammen mit dem Verbrauch des Hubs wie lange du diesen für diese Summe bestromen kannst. Für die Rechnung kannst 0,2€ pro kWh nehmen.
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von steveLB Beitrag anzeigen
    Lohnt sich nicht..
    ....
    - deine Arbeitszeit für Entwicklung, Test, Fehlersuche, Fehlerkorrektur, wieder Test etc ... wenn du gut bist 10 Stunden, für eine Schaltung die einfach nur 8 Leitungen auf andere 8 Leitungen schaltet. Ein Stunde Nachhilfe in Mathematik durch einen Studenten kostet um die 10€ , somit 10*10€ = 100€
    Also, die Arbeitstunden sollte man bei einem Hobby nicht soooo ins Gewicht legen, dann kann man ja vieles käuflich erwerben....
    in allen Anderen Anführungen bin ich der Meinung, das dies selber zu bauen heutzutage unökonomisch ist, es sei denn man baut einen Kreuz und Quer Drahtverhau, eine sogenannte RFT-Verdrahtung(RFT = Reicht(hält) Fünf Tage)
    Bei Lan Sachen, man will ja nicht mehr mit 10KBit verbinden, ist das auch so eine Sache, auch wenn entsprechende Adernpaare auch verdrillt gelegt werden, die Erfahrung lehrt doch , das Beste ist dort manchmal gerade gut genug dafür. Das wird in so eine 1..2m Verkabelung von 2..3PC schon nicht so arg sein.
    Trotzdem Aufwand und Nutzen stehen in keinem Verhältnis.
    Viele haben ja auch DSL Boxen mit Router integriert, da hats man gleich dabei und immer "unter Strom"

    Vielleicht mal über W-Lan nachdenken....

    Fohe Ostern wünsche,
    wenn auch in verschneiter Umwelt ,


    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ lgrube

    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal über W-Lan nachdenken....
    ... oder generell über eigene HF (hochfrequenz) Erfahrung, da ohne nur mit einfachen Schaltern wird es bei > 100 MHz (fast) sicher nix.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    9
    Okay, wollte ja auch nur mal fragen
    Na dann wars das wohl mit dem selber bauen. Hatte das gar nicht im Kopf was man da alles beachten muss !

    Werde mir dann wohl günstig ein irgendwo kaufen , Amazon oder so...

    Danke für die netten Antworten :

    Grüße
    Lorenz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linearer Aktuator gesucht - Hub 0-1mm analog, Frequenz ~1kHz
    Von Matthias_H im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 15:55
  2. Taste mit aktiven Hub
    Von sthiemt21 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 10:39
  3. [ERLEDIGT] Linearführung, 4cm Platz zum Einbau bei 3cm Hub
    Von jcrypter im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 11:32
  4. USB hub am router
    Von dasfeld im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 17:09
  5. RS232-"HUB"
    Von bax im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 20:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •