-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Datenvisualisierung auf dem PC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    199

    Datenvisualisierung auf dem PC

    Anzeige

    Moin!
    Ich möchte gerne Sensordaten (am besten per Funk) an meinen PC senden, wo diese dann Visualisiert werden soll. Es wird ein Distanzsensor verwendet und es soll später auf dem Bildschirm so etwas wie ein Lageplan angezeigt werden.
    Da ich vorher noch nie etwas in die Richtung (PC-Programmierung) gemacht habe, würde ich gerne mal um euren Rat bitten.

    Meine Fragen:
    -Welches Funkmodul kann ich am besten nutzen (am besten Bidirektionale Verbindung und so günstig wie möglich)
    -Wie würdet ihr das auf dem PC anstellen? (Am liebsten wäre mir irgendetwas C oder C++ basiertes)

    Ich denke weitere Fragen werden folgen, sobald ich mich damit auseinandersetze.

    Grüße
    Jan
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Als Funkmodul würde ich Bluetooth nehmen. Vorrausgesetzt die Reichweite reicht dir.
    Das wird dann als COM Port emuliert ist bidierektional und für dich als Anwender ist es einfach eine Wireless RS232 Verbindung.

    Zum Programmieren, würde ich evtl Visual C/C++ nehmen. Wenn du nur eine einfache 2D Darstellung von relativ einfachen Objekten machen möchtest, kannst du z.b. Kreise oder Vielecke in eine PictureBox malen oder Bilder von den Objekten platzieren. Das ist zwar nicht besonedrs effizient aber einfach umzusetzen.

    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    ich verwende sehr gerne das BTM222, das ist ein relativ günstiges (12€) Bluetoothmodul, wodurch du auf Handys und manche PCs direkt zugreifen kannst. Die Kommunikation ist bidirektional und sehr einfach!
    Am PC würde ich ein Programm schreiben (Z.b. in C++), welches Daten vom ComPort liest und irgendwie darstellt.

    Gruß
    Chris

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    199
    Hab mir jetzt das BTM-222 bestellt. Da ich das mit nem Mega32 verwenden will, muss ich ja noch eine Pegelwandelung machen, da der ja mit 5V betrieben wird und das Modul mit 3,3V arbeitet. Ich habe mir den 74HC4050 ausgekuckt, ist das sinnvoll? um die 3,3V vom Modul auf 5V zu wandeln, hab ich bis jetzt noch nicht wirklich ne Idee, aber ich denke da sollte doch was mit nem FET zu machen sein. Vorschläge?
    Ich Suche jedenfalls erstmal weiter.

    Danke für die Tipps und Grüße
    Jan
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du könntest einen Pegelwandler verwenden wie man es beim I2C Bus auch nimmt (Widerstand und Fet).

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    3.3V nach 5V: Die meiste Logik akzeptiert das, Wandler meist nicht nötig.
    Andere Richtung: Ich hab oft einfach nur einen Spannungsteiler verwendet 1K/1.5K, läuft tadellos bei CMOs bis 115200Baud
    Visualisierung: Sehr einfach mit Visual C# Express, C++ scheint mir gegenüber C# sehr "lernlastig", C# hat irgendwie vieles nützliches
    aus anderen Sprachen übernommen (Wer mal Delphi programmiert hat ...)
    mfg
    Achim

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    C# kann man nehmen, wenn man noch keine Sprache kennt. Aber wenn man schon genug Erfahrung mit C/C++ hat, warum was neues nehmen. Wenn man dann noch Qt als Basis und Qwt - Qt Widgets for Technical Applications darauf tut, finde ich es unschlagbar :P
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    170
    ... deshalb ist es auch so beliebt , und ich selbst (als blutiger Anfänger) bin nach mehr als 30 Jahren mit Basic, C, Fortran, Pascal & Delphi bei C# hängengeblieben.
    mfg
    Achim

Ähnliche Themen

  1. Enigma auf dem µC
    Von Che Guevara im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 13:24
  2. Schweigen auf dem Mars: Nasa gibt Marsrover Spirit auf
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 16:50
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 22:11
  4. pins auf dem paralell port auf high schalten. Problem!
    Von guigis im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 21:42
  5. bewegungsabläufe auf dem pc
    Von meierli im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 15:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •