-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: IEEE 754 Floating Point

  1. #1
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9

    IEEE 754 Floating Point

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Heyho,

    ich habe mal eine Frage zur Erstellung einer Gleitpunktzahl nach der IEEE 754:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gleitkommazahl

    Und zwar geht es um die Berechnung, genauer gesagt Punkt 5 (Vorzeichen bestimmen).
    Bei Wikipedia steht:

    (-1)^s

    Woher kommt das "s", bzw. wofür steht das?
    Ich habe in dem Artikel nichts zu gefunden / überlesen (was ich nicht hoffe ).
    Und der Exess, sprich die 8-Bit Konstante, ist diese für alle Gleitpunktzahlen nach IEEE 754 gleich? Dem Artikel würde ich entnehmen das es so ist.
    Ist nur eine kleine Frage.....in den Informatikvorlesung hat uns der Prof gefragt ob wir das erklärt haben wollen oder lieber als gegeben vorausgesetzt haben möchten (soll wohl sehr trocken sein). Aber ich würde zumindest im groben Wissen wie man eine Gleitkommazahl bildet.
    Danke für eine Antwort
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    ...
    Bei Wikipedia steht:

    (-1)^s

    Woher kommt das "s", bzw. wofür steht das? ...
    Hei - müsstest Du irgendwann in HM hören oder gehört haben. Das "s" kommt sicherlich von der "Signumfunktion" (klick) - der alte Bezug zur humanistischen (Aus- oder Ein-) Bildung.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ahh gut dank dir
    Das macht die Sache schon klarer. Mich hat dieses "s" nur verwirrt.....hätte man auch einfacher schreiben können
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    ... Und der Exess, sprich die 8-Bit Konstante ...
    Exess??? Nie gehört. Exzess - aber das ist sicher ein anderes Tier . . . Meinst Du den Exponenten? Nun kenne ich mich in der genannten IEEE nicht wirklich aus, bin auch zu faul die hervorzukramen UND zu lesen. Mal so - wenn Du erst viele Bytes fürs Gleitkomma hast, wird die Feinheit der Realzahlen natürlich umso besser, je breiter die Darstellung des Exponenten ist bzw. sein KANN. Der darf ja auch mal zwei Bytes breit sein - oder noch mehr.
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    ... hätte man auch einfacher schreiben können ...
    Schon - aber dann verstehen es ja auch "andere". Und viele Mathematiker versuchen sich (nur und ausschließlich) den eigenen Fachleuten verständlich zu machen. Damit die Wahrheit gepflegt wird, dass Mathematik eine höhere Wissenschaft ist.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ja mit Exzess meine ich den Punkt 1 und das ist wohl die Ausgangsbasis für den dualen Exponenten (Punkt 4).
    Das du die nicht lesen willst kann ich verstehen ....sowas zu lesen ist....naja.....
    Und das Thema Mathematiker....ich erinnere mich an meine Matheskripte....die sind auch nicht wirklich so geschrieben das ein 0815 Dödel wie ich die versteht ^.^
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    1.221
    Das s ist das Vorzeichen-Bit (Sign).
    Und die Motivation für den Exzess wird ja im Artikel erläutert. Der Exponent kann sowohl positiv als auch negativ sein, um damit einfach arbeiten addiert man den Exzess oder auch Bias-Wert auf diese Zahl, das Ergebnis ist dann eine einfache positive Zahl zur Basis 2. Dieser Bias ist der Betrag des kleinsten zulässigen Exponenten + 1, die dadurch frei bleibende Null wird für andere Zwecke genutzt.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    ... Und der Exess, sprich die 8-Bit Konstante, ist diese für alle Gleitpunktzahlen nach IEEE 754 gleich ...
    Mal der Versuch es einfach darzustellen. Der Bias/Exzess ist ein Offset auf den Exponenten. Um eine separate Vorzeichenkonvention beim Exponenten zu umgehen wird der tatsächliche - binäre - Exponent aufgestockt. Beim Decodieren der Binärzahl zu einer Dezimalzahl wird dieser Offset wieder abgezogen, bevor der Exponent wirklich berechnet wird.

    Daraus ist klar, dass dieser Offset von der Bitlänge des Exponenten abhängt.
    8 Bit hier - für 32-Bit-Gleitkommazahl
    11 Bit hier - für 64-Bit-Gleitkommazahl

    Ist das jetzt verständlicher ??
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Dank dir für die Erklärung
    Ich nehme mal an das v, sprich das Vorzeichen ist dann ein Multiplikator mit 1 bzw. -1. Weil S = 0 ist ja dann (-1)^0 = 1 und 1 x Zahl = Zahl.
    Wenn ich nun was negatives habe, dann ist v = (-1)^1 = -1 und (-1) x Zahl = -Zahl.
    Sehe ich das so richtig?
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ok ich habe nun ein paar Rechnungen nach dem Schema gemacht und das Prinzip sitzt. Danke euch für die Hilfe
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    211
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Mal der Versuch es einfach darzustellen. Der Bias/Exzess ist ein Offset auf den Exponenten. Um eine separate Vorzeichenkonvention beim Exponenten zu umgehen wird der tatsächliche - binäre - Exponent aufgestockt. Beim Decodieren der Binärzahl zu einer Dezimalzahl wird dieser Offset wieder abgezogen, bevor der Exponent wirklich berechnet wird.
    Unterscheidet sich das durch irgendwas von einer vorzeichenbehafteten Ganzzahl? Da ist ja auch die "untere Hälfte" negativ, die obere positiv.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Access Point mit Batterie betreiben
    Von jackjack im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 16:45
  2. AVR-GCC: Floating Point Datentypen
    Von Dirk im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 10:53
  3. Access Point gesucht
    Von Goldenflash im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 10:44
  4. IEEE 488/GPIB Infos
    Von BIG Muzzy im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:24
  5. Floating Point mit sin()
    Von Andy1988 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 14:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •