-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Lipo mit LNT laden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544

    Lipo mit LNT laden?

    Anzeige

    Hi,

    einer meiner Lipos (3S 4500mAh 20C) wird von meinem Ladegerät (Ultramat 8 ) nicht mehr geladen... Jetzt hab ich die Zellen gemessen und festgestellt, dass die zweite wohl etwas zuwenig Spannung hat. Da ich gehörigen Respekt vor dem Teil habe, frage ich hier sicherheitshalber lieber nach!
    Kann ich die eine Zelle mit meinem Labornetzteil laden? Ich würde GND an den "unteren" Balancer-Anschluss anschließen und 4.1V (?) an den anderen Balancer-Anschluss. Die Stromstärke würde ich wohl auf ein halbes Ampere begrenzen.
    Was meint ihr? Bombe oder nicht?

    Gruß
    Chris
    Geändert von Che Guevara (08.03.2013 um 17:00 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Dein Vorhaben finde ich vernünftig und sicher, falls die "schwache" Akkuzelle nicht defekt ist. Der max. Ladestrom sollte für den vorhandenen Li-Po Akku passend sein und nicht aus der Luft (0,5 A) genommen werden.

    Ab und zu sollte man die Temperatur des Akkus mit Finger prüfen bzw. den Ladestrom messen. Für Li-Po's ist die Schlussladespannung 4,2 V, bei dem sollte nach entsprechender Ladezeit praktisch kein Strom mehr durch den geladenen Akku fliessen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Stelle sicher, dass die Ladeschlusspannung eingehalten wird, dann ist das kein Problem. Im Endeffekt arbeiten ja alle Li-*-Ladegeräte nach diesem Verfahren. Nur die Ladeschlussspannung ist eben kritisch und muss bis auf einige hunderstel Volt genau eingehalten werden, mit 4,05V oder so solltest du genug Reserve haben, sofern das Netzteil halbwegs genau arbeitet ...

    Es gibt übrigens auch Li-Akkus mit einer Schlusspannung von 4,1V.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    also der Akku hat 4500mAh, wenn ich den mit 0.5A lade bin ich wohl eindeutig im sicheren Bereich
    Ich werde glaub ich auch nur mit 3.5V laden, das müsste ja reichen, damit das Ladegerät wieder seinen Dienst antritt! Außerdem ist die Anzeige meines LNT nicht sooo genau, so hab ich dann auch noch einen kleinen Sicherheitspuffer.

    Gruß
    Chris

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Natürlich kleinerer Ladestrom schadet nie, aber laden mit 3,5 V dagegen fast kein Sinn hat. Falls möglich würde ich bei allen die drei Stufen der Balancer den Ladestrom bei gleichem 1S (3,7 V) Li-Po Akku vergleichen, um möglichen Defekt auszuschliessen. Ohne Vergleich ist eben kein Fehler lokalisierbar.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    sorry ich meinte 3.8V. Es geht mir nämlich nur darum, über die Schwelle des Lipo-Laders zu kommen, damit dieser wieder laden kann

    Gruß
    Chris

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich denke, dass du die eine bzw. alle Zelle(n) des Akkus unter die unbekannte Schwelle (3 V ?) mit Strombegrenzung entladen müsstest, wenn das Lader auch leere Akkus mit um 3V laden könnte. Das bringt aber eigentlich keine Info, was defekt ist.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    525
    Wenn es ein 3S LiPo Akku ist und die zweite (mittle) Zelle geladen werden soll, dann sollte man das Netzteil NICHT an Pin 1 + 3 sondern an Pin 2 + 3 anschliessen.
    Also die beiden mittleren Pins von den vieren. Der Ground (NICHT an den unteren Balanceranschluss) sondern an Pin 2
    Es werden ja sonst 2 Zellen (die untere und mittlere Zelle) geladen. Das kann man zwar auch tun, aber dann benötigst Du die entsprechend doppelte Spannung.
    Und unter 3Volt sollen LiPos NICHT (niemals) entladen werden, das mögen sie überhaupt nicht.
    Zuwenig Strom schadet dem Akku nicht. Also unbedingt Strombegrenzung einschalten.
    Man kann solch unterladenen Akkus meist wieder aktivieren, aber es ist damit zu rechnen, dass er danach an Gesamtkapazität verliert.

    markusj schrieb:
    Es gibt übrigens auch Li-Akkus mit einer Schlusspannung von 4,1V.

    Hab ich bisher noch nicht gesehen, zumindest nicht bei LiPo Typen, ich lasse mich aber gerne belehren.

    Ich, geh jetzt meine Akkus leerfliegen, mit meinem Hubi.
    Ein schönes Wochenende.
    wünscht Siro
    Geändert von Siro (10.03.2013 um 09:12 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    ich werde auch Pin 2 & 3 nehmen, hatte ich oben wohl etwas unverständlich geschrieben Aber danke für den Hinweis!
    Die Zellen haben auch noch mehr als 3V Spannung, allerdings will sie mein Ladegerät einfach nicht laden...

    Viel Spaß, bei mir regnets den ganzen Tag.

    Gruß
    Chris

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Che Guevara Beitrag anzeigen
    Die Zellen haben auch noch mehr als 3V Spannung, allerdings will sie mein Ladegerät einfach nicht laden...
    ...und deshalb für mich defekt ist, es sei denn, dass an den heilen Akkus defekte Schutzschaltungen drauf sind.

    Ubrigens, ich weiß nicht mehr, was du strebst.
    Geändert von PICture (10.03.2013 um 12:34 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LIPO Laden, Parallelschaltung vieler Akkupacks
    Von ZYXXYZ im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 13:14
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 16:04
  3. LiPo laden, kenne nur Belegung vom Gerät
    Von Händler im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 19:46
  4. LiPo-Akku mit Solarzelle laden
    Von Janscha im Forum Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 15:46
  5. LM317 / LiPo laden
    Von eevox im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •