-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Rn-Motor (RS232) und Joystick?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512

    Rn-Motor (RS232) und Joystick?

    Anzeige

    Hi,

    nachdem die frage hier scheinbar nicht gesehen wurde oder ich eine wichtige regel verletzt habe, frage ich eben in einem eigenen thread.

    dass sich die ganze sache per pc ansteuern lässt, ist klasse.
    kann man die schaltung auch per joystick ansteuern (ohne dass der an einem pc hängt)?
    was würde man dafür benötigen?
    wie aufwendig ist das?

    danke, knacki

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    344
    Also ich denke dass du dafür auf jeden Fall einen Mikrocontroller brauchst, der den joystick ausliest und entsprechend die Motoren ansteuert. Aufwendig? je nachdem wie gut du dich mit µC's und H-Brücken auskennst. Dazu können dir aber andere vom Forum mehr sagen.

    Wolfgang

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    hi wolferl,
    danke erstmal für deine antwort!

    vielleicht sollte ich die frage konkretisieren:

    ich plane einen bot, der nur in zwei achsen laufen soll, meistens per joystick gesteuert wie ein spielzeugauto.

    ab und zu wäre es auch super, die bewegungen aufzuzeichnen (per software) bzw die aufzeichnung dann auch noch etwas "abzurunden" - also bearbeiten.

    ob das am besten komplett durch einen eigenbau (nicht ich) oder per joystick oder pc oder joystick mit pc läuft, weiss ich eben nicht.

    vielleicht findet sich ja hier ein profi, mit dem ich das abklären könnte?
    danke, knacki

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    18
    Ein Joystick gibt ja 2 analoge Spannungen aus, oder (zumindest die mit Joystick-Port, die USBs sind ja schon digital)?
    Also nimst du dir einen µC mit 2 Analogkanälen, die kannst du dann immer abwechselnd abfragen. Du kannst dann die Werte in 2 Ringpuffer schreiben. Diese kannst du dann filtern (gleitender Mittelwertfilter etc.).

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    herzlichen dank, aber davon versteh ich nur bahnhof

    müsste mir sowas jemand bauen oder gibts da eventuell fertige lösungen?
    danke, knacki

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hi
    Du nimmst einfach einen einfachen Microcontroller aller ATmega8. Da kannst du 2 Potentiometer(in Joystick-Anordnung) anschließen, und immer auslesen, wie der Joystick gerade Positioniert ist. Bei einem hochwertigem Potentiometer und mehrfachem auslesen, kannst du das mit bis zu 10 Bit (also 1024 versch. Stellungen) ermitteln. Die Ansteuerung der Motoren ist dann auch mit dem Controller möglich. Dann brauchst du je nach Schrittmotor noch die Motortreiber - Bipolar:297/298 Schaltungen - Unipolar:einzelne Transistoren oder ULN2803.
    Das Beste ist natürlich das ganze selber zu bauen. Besonders schwer ist das nicht, es ist ja überall in diesem Forum beschrieben.
    Es gibt auch diverse fertige Microcontroller und Stepper-Boards, aber auch da wirst du nicht um etwas zusammenstecken und Löten herumkommen.
    Die Software musst du natürlich auch selber programmieren.
    Vielleicht hast du jetzt etwas mehr verstanden ...
    MfG Alex

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    danke, hab inzwischen schon fast das halbe board hier durch
    würde mir jetzt sowieso das grosse Controllerboard hier bestellen - soweit ich das verstanden habe, brauche ich dann das rn-motor gar nicht vorerst.

    und ja, du hast recht: hier findet man wirklich (fast schon zuviel) alles zum thema.
    thx knacki

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    Hi,
    ich hol das jetzt wiedermal hoch, weil ich grade bei ebay geschaut habe, was joysticks so kosten gebraucht.

    dabei wurde ich wieder verwirrt....
    was würdet ihr denn empfehlen?
    die gibts ja vom c64 für 1 euro bis 20 euro mit force feedback (gebraucht)
    USB schliesse ich jetzt sowieso aus.

    was wäre denn eine gute wahl?
    thx knacki

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    auf jeden fall eine analoger für den gameport, denn die USB könnte man höchstens auseinandernehmen und das poti direkt anzapfen. bei den gameportdingern kannst du direkt an den stecker gehen... passende buchse besorgen und ab gehts...
    ansonsten ganz nach persönlichem geschmack...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    danke, uwegw!
    scheinst dich ja zu meinem lehrmeister zu entwickeln

    also kann ich auch erstmal was billiges nehmen zum testen?
    analog war ja schon klar, wurde oben schon geraten....
    geh ich aber hoffentlich recht in der annahme, dass ich dafür NICHT die RS232 brauche, sondern den zusätzlich anstecken kann?
    also die zwei potis (x,y) direkt an i/os klemmen kann?
    weil per RS232 werden ja die motoren gesteuert.
    mfg knacki

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •