-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Spannungsversorgung für einen Operationsverstärler (OPV) mit Z-Diode realisieren?

  1. #1

    Spannungsversorgung für einen Operationsverstärler (OPV) mit Z-Diode realisieren?

    Anzeige

    Hallo zusammmen,

    ich habe eine vorhandene Spannungsversorgung mit +- 28V.

    Aus dieser soll eine Versorgungsspannung für einen OPV mit
    +- 15 V realisiert werden.

    Welche Gründe würde dagegen sprechen, diese Schaltung mit
    einer Z-Diode zu realisieren?

    Viele Grüße und Danke, Felted

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    954
    Zuerst mal die hohe Verlustleistung.
    Von +/-28V auf +/-15V mußt du jeweils 13V verbraten.

    Mit zwei Spannungsreglern kommst du da wesentlich weiter.
    Die verheizen zwar auch nur, arbeiten aber deutlich genauer, und höhere Ströme sind auch drin.

  3. #3
    Ok, also die Spannungsregler verheizen auch nur.
    Die notwendigen Ströme liegen bei ca. 10 mA. Geht
    also von daher mit einer Z-Diode.

    Was mir noch nicht klar ist.

    Inwiefern ist das für einen OPV wichtig, eine möglichst
    stabile Versorgungsspannungs zu erhalten?


    Eigentlich muss ein OPV doch ziehmlich unempfindlich gegenüber
    Schwankungen bei der Versorgunsspannung sein. Denn sonst würden
    ja die gewünschten Verstärkungsfaktoren ständig mit der Versorguns-
    spannung schwanken.

    Grüße, Felted

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von felted71 Beitrag anzeigen
    Inwiefern ist das für einen OPV wichtig, eine möglichst
    stabile Versorgungsspannungs zu erhalten?
    Deine Antwort ist schon richtig:

    Zitat Zitat von felted71 Beitrag anzeigen
    Eigentlich muss ein OPV doch ziehmlich unempfindlich gegenüber
    Schwankungen bei der Versorgunsspannung sein. Denn sonst würden
    ja die gewünschten Verstärkungsfaktoren ständig mit der Versorguns-
    spannung schwanken.
    Die Versorgungspannungen von OPV müssen nur höher als min. und genügend sein, damit die max. Amplitude der Ausgangspannung unverzerrt ist. Man könnte deshalb sparsame (mit z.B. 1 mA durch Zenerdiode) Senkung der Versorgungsspannungen realisieren.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Hi,

    Zitat Zitat von felted71 Beitrag anzeigen
    Welche Gründe würde dagegen sprechen, diese Schaltung mit
    einer Z-Diode zu realisieren?
    Dagegen spricht, dass du Uzmin und Uzmax (Der Strombereich, indem die Zenerdiode wie vorgesehen arbeitet) beachten musst. Weil aber der Versorgungsstrom davon abhängt was der OP treiben muss geht das nur, wenn die Last nur wenig schwankt.

    Nimm Spannungsregler. Sind auch billig und du sparst dir die rumrechnerei mit der Diode, ausserdem ist der Wirkungsgrad (auch bei linearreglern) besser

    7815 und 7915 sind deine Kanditaten


    Gruß

    [EDIT]
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Die Versorgungspannungen von OPV müssen nur höher als min. und genügend sein, damit die max. Amplitude der Ausgangspannung unverzerrt ist. Man könnte deshalb sparsame (mit z.B. 1 mA durch Zenerdiode) Senkung der Versorgungsspannungen realisieren.
    Könntest du mal genauer erklären wie du das meinst?
    Geändert von -schumi- (13.02.2013 um 00:43 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Sorry, das geht nur bei immer gleichem Stromverbrauch vom OPV. Sonst muss die Zenerdiode mehr Strom leiten, wenn der OPV weniger zieht, weil der Widerstand für max. Ausgangstrom festgelegt seien muß.
    Code:
                VCC
                 +
                 |
                .-.
         VCC1+  | |R+
              \ | |
               \'-' 1mA
                \|  -->
                 +--z<--+
               |\|  D1  |
              -|-\     ===
               |  >-   GND
              -|+/  1mA
               |/|  <--
                 +-->z--+
                /|  D2  |
               /.-.    ===
              / | |    GND
         VCC1-  | |R-
                '-'
                 |
                 -
                VCC
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. OPV für Integration von Videosignal gesucht
    Von Unregistriert im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 22:45
  2. Suche einen OPV der bis knapp unter die Versorgungsspannung ausgesteuern kann
    Von alex91 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 20:04
  3. OPV - Spannungsversorgung +-18V
    Von bennycy im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 14:51
  4. OPV-Schaltung für 3V-Sensor
    Von Minifriese im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 13:59
  5. Symmetrische Spannungsversorgung für OPV
    Von JayCool im Forum Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 08:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •