-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Mit welchem ARM Board habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    113

    Mit welchem ARM Board habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

    Anzeige

    Hi,

    ich habe mir mal das Gnublin Extended gekauft aber leider eignet sich das wegen dem nicht so gut angepassten Kernel weniger für meine Zwecke. Bei dem derzeit funktionierenden Kernel fehlt die Unterstützung für die HrTimer (High Resolution Timer Support). Deshalb liefert ein Aufruf der Funktion nanosleep (1); eine Schlafzeit von 4ms für diesen Prozess. Die Zeit ist halt selbst bei der Steuerung von einfacher Mechanik viel zu lange wenige Mikrosekunden sollten es schon sein. Die Gnubliner arbeiten zwar an einer Lösung aber das dauert mir zu lange. Ich will ja mit meinem Projekt weiterkommen und nicht erst Kernel Programmierer werden.

    Meine Wünsche zu dem Board wären also die Rechenleistung wenn höher aber nicht niedriger als die Gnublin CPU LPC3131 läuft glaube ich mit 180 Mhz. Das gleiche gilt für den Speicher die 32 MB sind unterste Grenze. Sonstige Schnittstellen/Funktionen I2C/SPI, USB, SD-Karte, GPIO, PWM. Das Platinchen sollte auch für Selbstbauer brauchbare Anschlußmöglichkeiten haben. Es soll ein möglichts Orginales Debian also ohne X-Windows darauf laufen. Es wäre aber eine bessere Kernel Unterstützung nötig damit z.B. die HrTimer funktionieren und optimal auch für die aktuelle Kernel Versionen. Wenn es einen sauber funktionierenden Kernel gibt bekomme ich das Debian schon selber zum laufen.

    Ich habe mit ARM Hardware noch nicht so viel Erfahrung nur der Gnublin und mein N900.

    Aber vielleicht kennt Ihr ja was passendes mit guter Kernelunterstützung.

    Grüße
    Alexander

  2. #2
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Entweder das Raspberry Pi Model B Revision 2 oder das Cubieboard.

    Mit dem Raspberry Pi (RPi) betreibe ich z.B. meinen humanoiden Roboter, die Unterstützung ist einfach grandios (samt großer Community). Auch in meinem nächsten Projekt wird ein RPi zum Einsatz kommen.

    Es hat eigentlich alles was Du forderst und mehr statt 180MHz läuft es mit 700MHz (übertaktbar bis 1.2GHz), 512MB RAM, 10/100MBit LAN, 2x USB, HDMI, Audio Out, Composite Out, I2C, SPI, GPIOs, hw PWM an einem Pin aber sw PWM schon erfolgreich implementiert und es gibt diverse Distros die drauf laufen.
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    113
    Danke für die Info.

    Du hast da schon recht es hat viel mehr als ich brauche. Der Rechner soll in meinem Auto Probleme lösen die Audi vergessen hat zu lösen. Da braucht man natürlich kein HDMI oder Netz und USB auch nur für Software Updates. Die Frage ist halt ob man sich daran stören soll wenn er es hat.

    Ich werde noch auf der embedded world in Nürnberg vorbei schauen und sehen was es da gibt. Vorher hatte ich gehoft hier noch ein paar Infos über bekannte Boards oder Hersteller zu bekommen. Sieht nicht so aus als ob die ARMs hier viel verwendet werden.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    10
    Hallo Alexander
    bin interessiert welche Probleme Audi nicht gelöst hat. Klingt spannend!
    Gruß Kai

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    113
    Die TDI mit einem Turbolader mit verstellbarer Turbinengeometrie leiden recht unter dem fahren kurzer Strecken. Das Problem dabei liegt darin das der Turbo nicht die nötige Temperatur erreicht damit die Rußablagerungen verbrennen würden. Das führt dann zum Ausfall der Ladedruckregelung. Läßt sich leicht beheben in dem man dafür sorgt das der Motor schneller warm wird und das wiederum macht man in dem man ihn nicht kühlt wenn er zu kalt ist. Ich habe das jetzt schon zwei Jahre im Manuellen betrieb getestet funktioniert perfekt. Da das selber umschalten lästig ist soll es automatisiert nach der Temperatur erfolgen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Ich arbeite derzeit mit dem APF28 von Armadeus. Dort sitzt ein i.MX286 von Freescale oben und der Linuxkernel ist sehr gut angepasst. Die Toolchain (Buildroot) von Armadeus ist auch sehr gut gemacht. Kommt zwar mit dem Developmentboard auf bisschen mehr als 100€, hat dafür jede Menge Peripherie an Board, u.a. CAN (MCP2551 Transceiver), I2C, SD/MMC
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  7. #7
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Zitat Zitat von alexander_ro Beitrag anzeigen
    Danke für die Info.

    Du hast da schon recht es hat viel mehr als ich brauche. Der Rechner soll in meinem Auto Probleme lösen die Audi vergessen hat zu lösen. Da braucht man natürlich kein HDMI oder Netz und USB auch nur für Software Updates. Die Frage ist halt ob man sich daran stören soll wenn er es hat.

    Ich werde noch auf der embedded world in Nürnberg vorbei schauen und sehen was es da gibt. Vorher hatte ich gehoft hier noch ein paar Infos über bekannte Boards oder Hersteller zu bekommen. Sieht nicht so aus als ob die ARMs hier viel verwendet werden.
    Dann schau Dir mal das Model A an, es besitzt kein LAN Port, 1x USB und nur 256MB RAM. Der Rest ist gleich.
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von TheDarkRose Beitrag anzeigen
    Ich arbeite derzeit mit dem APF28 von Armadeus.
    Ja das sieht auch nicht schlecht aus. Hast Du schon mal probiert was die kürzeste Pause ist die ein Aufruf von nanosleep (1); ist?
    Könntest Du vielleicht mal schauen was ein "cat /proc/timer_list" sagt?
    Das einzig unschöne sind die Steckverbinder.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Hast du ein KKB (kurzes kompilierbares Beispiel) zum testen der Zeit von nanosleep?
    Soft Realtime ist mit der Kerneloption PREEMPT schon im Defaultkernel aktiviert. Solltest du Hard Realtime benötigen, gibt es Xenomai, welche sich vor dem Linuxkernel schaltet.

    Bzgl. den Steckverbindern, du brauchst sowieso das APF28-Devboard, außer du willst die Platine selber designen.

    Code:
    # cat /proc/timer_list Timer List Version: v0.6
    HRTIMER_MAX_CLOCK_BASES: 2
    now at 223022594011 nsecs
    
    
    cpu: 0
     clock 0:
      .base:       c05f7678
      .index:      0
      .resolution: 1 nsecs
      .get_time:   ktime_get_real
      .offset:     9516562497 nsecs
    active timers:
     clock 1:
      .base:       c05f76a8
      .index:      1
      .resolution: 1 nsecs
      .get_time:   ktime_get
      .offset:     0 nsecs
    active timers:
     #0: <c05f7be0>, tick_sched_timer, S:01
     # expires at 223030000000-223030000000 nsecs [in 7405989 to 7405989 nsecs]
     #1: <c7087f30>, hrtimer_wakeup, S:01
     # expires at 223037001169-223037051169 nsecs [in 14407158 to 14457158 nsecs]
      .expires_next   : 223030000000 nsecs
      .hres_active    : 1
      .nr_events      : 4138
      .nr_retries     : 182
      .nr_hangs       : 0
      .max_hang_time  : 0 nsecs
      .nohz_mode      : 2
      .idle_tick      : 222980000000 nsecs
      .tick_stopped   : 0
      .idle_jiffies   : 4294959594
      .idle_calls     : 23304
      .idle_sleeps    : 11222
      .idle_entrytime : 223010000001 nsecs
      .idle_waketime  : 223010000001 nsecs
      .idle_exittime  : 223010062503 nsecs
      .idle_sleeptime : 213128532357 nsecs
      .iowait_sleeptime: 0 nsecs
      .last_jiffies   : 4294959596
      .next_jiffies   : 4294959597
      .idle_expires   : 223010000000 nsecs
    jiffies: 4294959598
    
    
    
    
    Tick Device: mode:     1
    Per CPU device: 0
    Clock Event Device: mxs tick timer 
     max_delta_ns:   134218658631456
     min_delta_ns:   468753
     mult:           137438
     shift:          32
     mode:           3
     next_event:     223030000000 nsecs
     set_next_event: mxs_set_next_event
     set_mode:       mxs_set_mode
     event_handler:  hrtimer_interrupt
     retries:        0
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    113
    Nein hab kein Programm. Bei mir ist das in einem größeren enthalten. Aber das macht nichts musst Du nicht extra machen. Hätte ja sein können das es Dir schon bekannt ist. Sonst reicht mir schon die Timerliste. Danke für die Info.

    Ja bei meiner Anwendung wäre eine eigene Platine schon fein. Mit diesen Steckern kann ich die aber nicht mehr selber machen die müsste ich dann machen lassen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen und Erfahrungsaustausch mit Arexx Robot-Arm-mini
    Von ralf im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 11:58
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 22:14
  3. Habt ihr studiert, ne Lehre gemacht oder ...?
    Von Murdoc_mm im Forum Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 17:40
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 18:13
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 05:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •