-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 2 Achsen Arm- Ideen gesucht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86

    2 Achsen Arm- Ideen gesucht

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde gerne ein neues Projekt beginnen, es geht um eine Führung für meine DSLR. Mein Problem liegt bei der Konstruktion der Arme. Am Boden ist ein Schrittmotor befestigt der den Arm translatiert und am Gelenk befindet sich ein weiterer Schrittmotor der den Arm rotiert. Nun weiß ich nicht genau wie ich die Arme realisieren könnte, denn diese müssen sehr stabil sein, d.h. bei Gewichtsverlagerung von mindestens 4kg sollte er nicht ins Schwanken geraten. Ich hätte an Aluminium gedacht, aber weiß die Form noch nicht( Stange, Blech oder ein Gerüst bauen). Hättet ihr vielleicht Vorschläge bezüglich des Aufbaus und speziell für die Verbindungen der Achsen?

    Sobald die Mechanik steht sollen auch Kompass, GPS, (Gyro oder Beschleunigungssensor) und RaspberryPi hinzugefügt werden.

    Vielen Dank für eure Hilfe, zur Veranschaulichung habe ich eine Skizze beigefügt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	skizze.jpg
Hits:	55
Größe:	17,0 KB
ID:	24441
    Lg Koertis

  2. #2
    RN-Premium User Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2012
    Ort
    Sigmaringen
    Beiträge
    169
    Ich hab zwar nicht wirklich ne Ahnung, was du mit DSLR meinst... aber mein Vorschlag:

    Material U-profil... jedes Gelenk möglichst doppelt gelagert und die Bodenplatte verschraubt... dann sollten 4kg kein problem sein.

    Den unteren Motor würde ich übrigens nicht direkt ansetzen sondern auch über Riemen oder Kette antreiben lassen.

    Das problem an sich ist nicht der arm oder die gelenke, sondern eigentlich nur das kippen wenn 4kg dranhängen.
    Da kannst entweder die Platte unten fest verschrauben...
    oder ähnlich wie bei einem Baukrahn mit Gegengewichten hinten ausgleichen...
    oder die Bodenplatte so schwer machen, das die 4kg das ganze nicht kippen können.
    JAAAA... Microchips kann man essen... aber der Geschmack ist furchtbar.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86
    Hallo, Danke für die schnelle Antwort! Damit meine ich eine Digitale Spiegelreflexkammera, diese werde ich verschiebbar machen, sodass ich das Gewicht in die Mitte legen kann. An das Kippen des gesammten Modells habe ich bis jetzt noch nicht gedacht, aber das ganze Modell kommt später auf ein stabiles Stativ, deshalb sollte es kein Problem sein.
    Ja ich übersetze alle Schrittmotoren mit 1:100 und dazu werde ich evtl. Zahnriehmen oder einen Schneckenradsatz verwenden.
    Aber wie soll ich das U-Profil stabil am Boden befestigen, denn er muss drehbar(möglichst kleine Reibung) aber trotzdem stabil( ohne Spiel) sein, das selbe bei der horizontalen Achse.
    Wie würdest du die Lager montieren?

    Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo!

    Es gibt auch fertige Rundtischlager, damit könntest du einigen konstruktiven Schwierigkeiten aus dem Wege gehen.

    Gruß
    Malte

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86
    Super!! Vielen Dank! Genau sowas habe ich gesucht! Ich bestell mir gleich eines.

    Vielen Dank!!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Immer mit der Ruhe . Denk daran, dass das Gleitlager sind. Gerade wenn die neu sind, sind die u. U. noch etwas schwergängig. Kein Ahnung wie du da mit deinen Drehmomenten zurecht kommst.

    Gruß
    Malte

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86
    Ok, aber ich habe eine Übersetzung von 1:100 ich glaube das sollte ein Schrittmotor schon schaffen. Ansonsten muss halt ein größerer her, aber diese Lösung finde ich soweit gut.

    Gruß
    Koertis

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86
    Aber zur Sicherheit, hat jemand von euch eine Ahnung wieviel man ca. braucht? Denn ich kauf mir einen Schrittmotor mit 0.48Nm also mit Übersetzung von 60 = 28.8Nm. Das müsste doch reichen oder nicht?

    Gruß
    Koertis

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Das kann man nicht sagen, ohne deinen Aufbau zu kennen. Je nach Masse/Massenträgheitsmoment kann es reichen oder nicht. 28,8Nm hört sich aber schon nach ner ordentlichen Größe an, da bräuchtest schon einen großen Arm, um da an die Grenzen zu kommen. Mit rechnen ist man trotzdem immer auf der sicheren Seite

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Also für deine "Wippe" kannst du es ja grob überschlagen: 28 Nm bedeuten (auf der Erde) etwa 2.8 kg an einem Hebel von 1 m, oder eben 5.6 kg an 0.5 m usf.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:06
  2. Ideen gesucht, Bild angehängt
    Von konservator im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 22:11
  3. Ideen für Schwenkvorrichtung gesucht
    Von gttoxiclt2 im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 22:26
  4. Hilfe und Ideen für ROV gesucht
    Von hspecht74 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 13:28
  5. Spannungsregler 4-12V, 4Bit Ideen gesucht
    Von muehring im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •