-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ATmega 32 Programmieren mit Atmel Evaluationboard

  1. #1
    DjEKI
    Gast

    ATmega 32 Programmieren mit Atmel Evaluationboard

    Anzeige

    Moin,

    Ich habe ein paar Projekte vor, die unbedingt Microntroller benötigen. Also muss ich mal endlich damit anfangen
    Ich habe ein Projekt anfangen wollen, und einer aus einem anderen Forum wollte mir helfen das zu Programmieren. Nun ist er nicht mehr zu erreichen, und ich stehe da mit ein Atmel Evaluationboard ver. 2.01. http://rederikde.re.funpic.de/forum_bilder/Board.JPG (das Bild ist zu groß um es hier zu posten)
    Ich denke mal, der hat alles womit man Microcntroller bedienen kann und wollte hier mal fragen, was bei den noch benötigt wird.
    Es ist schon ein ATtiny 2313 installiert (ich glaube der sollte nur Befehle vom PC ausführen und umsetzen)
    Ein selbst gelöteter ISP LPT Kabel nach dieser Anleitung: http://www.puerer.com/blog/?p=10 (auf dem Bild von oben, am LPT Stecker sind keine Widerstände angelötet worden, habe sie aber noch angelötet.)
    Hier meine Frage, ob ich damit ein ATmega 32 programmieren kann auf diesem Board? Ich muss mir den nur noch bestellen.
    - evtl ist das Kabel falsch gelötet.
    Ich habe den AVR-Einstieg leicht gemacht durchgelesen, und wollte den mal durcharbeiten.
    Eine Erfolgreiche Verbindung mit dem Board habe ich schon erstellt ohne ATmega32. Warscheinlich durch das ATtiny2313. Irgendwas programmiertes gestartet, habe ich noch nicht.
    Noch ne Frage zusätzlich, ich möchte ungern den alten PC mit der LPT Steckbuchse immer wieder aufbauen. Gibt es ein USB Adapter, den ich an meinem Windows 7 benutzen kann?

    mfg EKI

  2. #2
    DjEKI
    Gast
    mhm, wenn jemand mich nicht verstanden hat, bitte fragen
    Ansonsten habe ich mich schon mal schlau gemacht wegen der Verbindung und habe diesen USB Programmer bestellt http://www.conrad.de/ce/de/product/1...SmartUSB-light
    Ich werde es einfach mal ausprobieren und dann hier posten, ob es mit diesem Board funktioniert, oder ob ich selber den ATmega32 verlöten muss.

    mfg EKI

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Ja, das Board ist für einen Atmega32. Kann man bereits am Bild ablesen da es auf das Board geschrieben wurde....
    Dein USB Programmer hat nur einen 6-poligen Anschluss, dein Board braucht aber einen 10-poligen, d.h. du brauchst einen Adapter. Und wenn du die serielle Schnittstellt zur Ausgabe nutzen willst, brauchst du auch noch einen Max232.

    mfg

  4. #4
    DjEKI
    Gast
    och mensch... naja, dann kann ich den Programmer wieder zurück schicken... Das habe ich überhaubt nicht gesehen, dass der nur 6 Polig ist. Aber danke
    Ja, das Board kann ATmega32, aber lässt der sich einfach so über ein ISP verbinden? Ich habe zb ein Kabel schon gelötet um eine Verbindung aufbauen zu können, siehe Link: http://www.puerer.com/blog/?p=10 . Muss ich den ATtiny2313 entfernen, oder hilft der mir als Verbindung? Kann ich das Kabel so überhaupt verwenden? Denn für eine Verbindung mit den ATmega32 benötigt man den IC 74HC244, den ich übrigends auch zur Sicherheit bestellt habe.

    Denn ich kann leider nicht sehen, wie die Verbindung zum ATmega32 ist. Ich habe leider auch keine Bedienungsanleitung zu dem Board gefunden.

    mfg EKI
    Geändert von DjEKI (07.02.2013 um 18:18 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Von wo beziehst du deine Infos?? Und ist das Bild vom ersten Beitrag dein Board?? Hier ist nämlich nirgends ein Attiny verbaut.
    Du musst nur deinen ISP-Programmer oder JTAG in den entsprechenden Port stecken, deinen Controller (nur einer auf einmal) in den entsprechenden Sockel stecken und evtl. ein Netzteil ans Board anschließen (Nur programmieren funktioniert vlt auch ohne Netzteil).

    mfg

  6. #6
    DjEKI
    Gast
    Es ist schon ein ATtiny 2313 installiert (ich glaube der sollte nur Befehle vom PC ausführen und umsetzen)
    Die ist leider nur nicht auf dem Bild zu sehen. Von daher immer noch meine Frage, ob ich das drinne lassen soll, damit eine Verbindung aufgebaut werden kann, oder Brauch ich zb den IC 74HC244 um trotzdem noch eine Verbindung aufzubauen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Und wieso kann man den nicht sehen? Alle ICs werden auf der Oberseite montiert.

    Zitat Zitat von Erik Huber Beitrag anzeigen
    Von daher immer noch meine Frage, ob ich das drinne lassen soll
    Controller (nur einer auf einmal)
    [
    Zitat Zitat von Erik Huber Beitrag anzeigen
    Brauch ich zb den IC 74HC244 um trotzdem noch eine Verbindung aufzubauen.
    Kauf dir nen vernünftigen USB-Programmer von Atmel. Das ganze rumgepfusche war vor 20 Jahren interessant wo die Technik noch einfach war. Inzwischen kann man sich nen parallelen Programmer billiger kaufen als wenn man ihn selbst macht.

    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Dieses Pollin Board kannst Du mit einem normalem Serialkabel (9pol.)proggen , das heisst die compilierte HEX-Datei(per Bascom oder AVR Studio compil.) per "Pony-Prog" auf den Chip aufspielen, der auf dem Board programmiert werden soll.
    Ich habe das immer so gemacht, es geht wunderbar....Beschreibungen dazu sollte es im Web zur Genüge geben. Mann muss nicht unbedingt per ISP oder JTag programmieren... In den µC-Chipsockeln darf NUR der zu programmierende µC stecken..der MAX232 o.ä. Ist zur Pegelanpassung PC/ Eval.-Bord schon vorhanden.

    Gerhard

    Hinweis : HIER

    Download: TestToool usw...
    Geändert von oderlachs (07.02.2013 um 20:00 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  9. #9
    DjEKI
    Gast
    ok, dann würde evtl mein jetziges Kabel, laut dieser Anleitung funktionieren, denn der soll ja eine Verbindung herstellen mit ein LPT Stecker. Ich dachte der wäre nur für den ATtiny2313. Ich probiere es einfach mal aus. Denn laut Forum funktioniert die Verbindung zum RS232 nicht, daher weis ich nicht, wo ich den 9 polig. Serialkabel anschließen soll. Oder wie ich den mit dem PC verbinden kann. Pollin bietet irgendwie kein Kabel dafür an, das man auch mit USB oder ähnliches proggen kann. Ich wollte ungern mein alten PC immer wieder aufbauen.

    Wsk8: der ATtiny ist auf dem Bild nicht vorhanden, der wurde nachträglich installiert.

    mfg EKI
    Geändert von DjEKI (07.02.2013 um 22:33 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ja ich kann Dir da keine Erfahrungen zu mitteilen , weil ich so was "primitives" einfach nicht selber vertraute. Ich habe mir dann solch STK200 Clone gekauft LPT zu ISP(10) das ist so ein Steckermodul LPT/ein und 10pol.ISP/aus imt IC und LED Statusanz.
    Aber vor der Programmierung per ISP, habe ich ganz einfach per 9pol. (alles beschalten) Serialkabel alles auf dem PollinBoard programmiert.
    Mman kommt zwar bald an die Grenzen der Flexiblität, als Entwicklungsboard, aber zum Programmieren ist es schlicht und einfach gut geeignet, für alle darauf erlaubten µC Typen.
    Noch heute brenne ich die Bootloader für Arduino Chips darauf, zwar nun per ISP , wegen der Arduino IDE, aber was solls , zum Programmieren ewig frisch.

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Atmel Atmega 32: Problem mit Port C
    Von Lars Schütz im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 16:56
  2. Anfänge mit dem Atmel Evaluationboard
    Von Blacksun91 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 22:00
  3. Inbetriebnahme Pollin Evaluationboard mit WINAVR
    Von Dorni im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 13:04
  4. Netzteil PWM mit Atmel Atmega 8
    Von Matl im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 16:22
  5. PWM für Servosteuerung mit Atmel AtMega 16
    Von anno-fan im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 08:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •