-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Welche Laserdiode und welche Leistung für Platinen und Holzgravur?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.053

    Welche Laserdiode und welche Leistung für Platinen und Holzgravur?

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    mich plagt grade die Frage, mit welcher Wellenlänge man am besten Platinen belichtet?
    Und welche Platinen (Hersteller/Marke) lassen sich am besten mit einem Laser belichten?

    Gerne würde ich auch Papier, dünnen Kunststoff (z.b. farbiges Plexiglas?) mit dem Laser verarbeiten, bzw. Logos etc. in Holz einbrennen. Ist das mehr ein Wunschdenken oder wäre sowas mit der selben Diode machbar?

    In der Bucht bekommt man z.B. 808nm 1W Dioden für schmales Geld. Aber die passenden Schutzbrillen sind recht teuer. Aber es muss ja auch im gut sichtbaren Bereich irgendwie realisierbar sein, wenn man den ganzen Youtubevideos Glauben schenken darf

    - - - Aktualisiert - - -

    Da fällt mir grade noch was ein. Es gibt doch diese Glaswürfel mit eingelaserten 3d-Bildern. Könnte man sowas mit nem günstigen Laser und Giessharz vielleicht auch selbst herstellen?
    Geändert von Cysign (03.02.2013 um 04:21 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    die Wellenlänge, bei der der Photolack am Empfindlichsten ist, sollte im DB des jeweiligen Herstellers stehen.
    Das Maximum der spektralen Empfindlichkeit liegt im Bereich von 350-450 nm.
    Direkt von der Bungard-Website. Das ist übrigens auch meine bevorzugte Marke, wie wohl von vielen. Allerdings bezieht sich meine Erfahrung ausschließlich auf die normale Belichtung.

    Wenn dir die Schutzbrille zu teuer ist, könntest du doch eine Art Kasten bauen, in der sich der Laser und das Rohmaterial befinden. Sobald dieser geöffnet wird, wird per Hardware der Laser vom Strom getrennt. Außerdem könntest du z.b. mittels einer billigen Webcam / alten Kamera hineinblicken.

    Gruß
    Chris

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.053
    Darauf wirds später hinauslaufen. Für den Bereich von 405-450nm haben wir schon Schutzbrillen hier (aber noch nicht getestet...bisher keine Zeit gehabt) und nen 100mA-Laser haben wir auch für nen 40*40mm-Laserplotter aus alten DVD-Laufwerken.
    Aber ich würde das Ganze gerne später vergrößern und mit Lasergravur für Holz und dem Schneiden von Moosgummi oder dünnem Kunststoff ergänzen.
    Ich hab inzwischen einige Videos gesehn, in denen mit 1W gearbeitet wurde.

    Hier z.B. 1W 908nm:
    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=PW4Ft8C8xq4

    200mW 650nm:
    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=PW4Ft8C8xq4

    Ich denke mal, nach unseren ersten Versuchen mit dem 100mW-Laser werden wir später zum 1000mW-Laser greifen.

    Irgendwo hab ich grade aufgeschnappt, dass kürzere Wellenlängen effizienter 'arbeiten'. Ist das Halbwissen oder ist da was dran?
    Geändert von Cysign (03.02.2013 um 17:19 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von Cysign Beitrag anzeigen
    Irgendwo hab ich grade aufgeschnappt, dass kürzere Wellenlängen effizienter 'arbeiten'. Ist das Halbwissen oder ist da was dran?
    Mir hat mal ein Techniker von einem Photolackhersteller gesagt, die maximale Empfindlichkeit liegt bei 395nm. Da passen preiswerte Laser mit 405nm eigentlich ganz gut.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.053
    Und wie siehts mit dem Schneiden von Kunststoff/Balsaholz oder sowas aus? Beschränkt mich der Fokus da auf ne sehr, sehr geringe Dicke oder gibts Linsen, die den Fokusbereich (durch Parallelisierung der Strahlen) vergrößern?

    //Edit: So ne Collimator-Linse wär da doch sicherlich hilfreich, oder?
    http://www.ebay.de/itm/High-Power-Co...item1c2fb6e245

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von da_miez3
    Registriert seit
    24.02.2012
    Ort
    Ilmenau
    Alter
    30
    Beiträge
    198

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor gefunden. Welche Spannung/Leistung/Daten (-blatt) ??
    Von Unregistriert im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 23:40
  2. welche Fernsteuerung und welche Frequenz...
    Von oderlachs im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 14:49
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 23:00
  4. CAD Programm: Welche gibt es und für wieviel?
    Von Felixx87 im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 20:16
  5. Welche Programmiersprache für SerialPort und Multimedia?
    Von tfranz im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2004, 14:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •