-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Motortreiber, 3 V Signal, 6V/30mA Motor

  1. #1
    Blumi511
    Gast

    Motortreiber, 3 V Signal, 6V/30mA Motor

    Anzeige

    Hallo,
    ich hoffe ich kann euch mit den nötigen Informationen versorgen, ich bin blutiger Anfänger.

    ich will im Rahmen eines Uni-Projektes einen Liniensucher bauen. Als Motor habe ich mir den hier ausgesucht: http://www.color-technik.net/tNG/dow...name=Download1
    Da ich noch noch nicht weiß welcher von den ersten 3en ich nehme (ich hab alle 3 vorrätig, ich will dann den Motor mit dem passenden Drehmoment auswählen) hoffe ich, dass ihr genug mit dem Datenblatt anfangen könnt.
    Anyway:
    Ich werde den Motor @ 6V betreiben, ihn über PWM-Ansteuern. leider gibt mir der Microcontroller nur 3 Volt. Deshalb die Frage: Was wäre ein passender Treiber hierfür?
    Sowas hier?
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...archDetail=005

    Ich hab sowas noch nie vorher gemacht, deswegen brauch ich da eure Hilfe.

    Danke!

    Blumi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Link zum Motor geht nicht.

    Beim Linienfolger braucht man in der Regel nur eine Drehrichtung. Für eine DC Motor reicht dann zur Steuerung nur einen Transistor oder MOSFET und eine Freilaufdiode. Für einen Motor mit 30 mA würde da auch schon ein BC548 (wegen Anlaufstrom vielleicht besser ein BC33 und ein 1N4148 reichen.

  3. #3
    Blumi511
    Gast
    Danke für die schnelle Antwort!

    Das is der Link zur Seite, mit den Motoren. Das erste Datenblatt auf der linken Seite.
    http://www.color-technik.net/dc_getriebe.php#

    Der Motor soll in beide Richtungen betrieben werden können. Ich will auch eine Fernsteuerung einbauen! Gehen die beiden Bauteile dann immer noch?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Nach dem Datenblatt sind die 30 mA der Leerlaufstrom, und man muss mit wenigstens 95 mA rechnen bei Belastung, ggf. auch mehr beim Anlaufen.

    Für beide Richtungen braucht man dann schon eine H-Brücke, oder ein Umpolrelais und einen Transistor/FET. Der TC4469 ist da schon eine passende Wahl als Motorteiber - der reicht dann auch für 2 kleine Motoren. Es ginge auch der L293D als günstigere Alternative.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    den L293D hätte ich auch empfohlen, bloß kann er laut Datenblatt nur 5V.

    Bei den Kleinen Lasten, sollte aber eigentlich eine einfache diskrete H-Brücke reichen.
    http://www.electronics-tutorials.ws/...r-control.html
    In etwa wie hier, bis auf dass die verwendeten Transistoren für 100mA total überdimensioniert sind.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der L293D geht mit Spannungen von 4,5 - 36 V als Versorgung. Als Eingangssignal reicht ein 3 V Signal auch aus (Grenze zwischen 1,5 und 2,3 V). Das Problem mit dem L293D ist eher das relativ viel Spannung (ca. 0,8 V je Seite) verloren geht. Von den 6 V kommen also nur etwa 4,5 V am Motor an.

    Man kann auch eine Diskrete H-Hrücke mit Transistoren aufbauen, der Aufwand (Platine) ist aber auch nicht so ganz klein - der L293 oder TC4469 ersetzt immerhin 12 Transistoren, 8 Dioden, und 12 Widerstände. Die Teile sind günstig, aber es braucht einiges an Platine.

  7. #7
    Blumi511
    Gast
    Vielen Dank! Das hat mehr Klarheit gebracht!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du kannst es auch so wie beim Cybot machen. Hier http://www.roboternetz.de/community/...ngen-und-Ideen sind bei Beitrag 4 Die Pläne zu finden. Ist eine diskrete H-Brücke mit 6 Transistoren und den Widerständen. Du solltest aber noch Dioden einbauen.

    MfG Hannes

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motortreiber H-Brücke bis 15 euro pro Motor gesucht
    Von forgoden im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 14:40
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 12:22
  3. Frage zu Motor > Motortreiber kompabilität
    Von Basteltisch im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 22:45
  4. Neuer Motortreiber MD23 - ein Motor läuft nicht an
    Von xaua246 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 19:58
  5. PWM Signal für Motor in C
    Von semicolon im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 14:57

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •