-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Servomotor im Auto

  1. #1

    Servomotor im Auto

    Anzeige

    hallo,

    ich bin neu hier und kenne mich mit dem Thema Motorsteuerung nicht gut aus. Weil ich jetzt ein Projekt mit einem Motor durchziehen muss, hab ich mir zwar schon viel gefährliches Halbwissen angeeignet, aber ich blicke noch nicht voll durch.

    Also ich möchte folgendes machen: Das Interiour meines Autos (Audi A4) gefällt mir nicht und soll grundlegend geändert werden. Unter anderem auch die Mittelkonsole. Ich möchte die Mittelkonsole so gestalten, wie beim Aston Martin DBS. Hier mal ein Bild:
    http://www.topcarblog.ch/wp-content/...tin-dbs-17.jpg

    Über der Lüftung sehr ihr eine Klappe. Darunter befindet sich ein Navigationsgerät. Ausgefahren sieht das so aus:
    http://www.latimes.com/media/photo/2012-04/69362986.jpg

    So will ich das auch machen.

    Kurze Beschreibung der Funktion:

    1) Das Navigationsgerät ist auf die Unterseite der Klappe geschraubt.
    2) Drücke ich einen Schalter fährt die Klappe hoch. Das Navigationsgerät kommt zum Vorschein.
    3) Ist das Navigationsgerät in der richtigen Position -ich muss ja was erkennen können- stoppt der Motor und das Navi bleibt in dieser Position, auch bei Schlaglöchern und Eisenbahnüberquerungen
    4) Bin ich am Ziel angekommen drücke ich wieder auf den Schalter.
    5) Die Klappe fährt wieder runter und das Navigationsgerät "verschwindet" im Armaturenbrett.

    Eigentlich eine einfache Sache. Nur hab ich jetzt ein Problem: Weil das Navi in der Position gehalten werden muss, wäre ein kleiner Servomotor aus dem Modellbau geeignet. Das Navi wiegt ja auch keine 500 Gramm. Aber: Die Klappe sollte sich langsam öffnen. So circa 3-4 Sekunden. Außerdem hab ich keine Möglichkeit den Servo zu programmieren. An meinem PC fehlt ja schon die Schnittstelle.

    Habt ihr eine Idee, wie ich das realisieren kann? Also welche Bauteile benötigt werden.

  2. #2
    RN-Premium User Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2012
    Ort
    Sigmaringen
    Beiträge
    169
    z.b. über einen Windenservo.
    Dann usstest die klappe eben so bauen, das sie mit einer schnur "hoch- und runtergezogen" werden kann.
    Das ganze aber mechanisch umzusetzen ist wieder ein schwieriges Thema... wobei man mit der windenservo-lösung zumindest
    der servo recht flexibel platzieren könnte, wo eben gerade platz ist.
    Diese dünne schnur kann man mit entsprechenden umlenkrollen und übersetzungen führen, wie man es gerade braucht.

    andere Möglichkeit wäre direkt beim Scharnier an die klappe eine art ausleger anzubringen, der nach innen reicht... diesen ausleger mit einer Zahnung
    versehen und entsprechend dazu den servo mit der Richtigen untersetzung anbringen.


    Was die STeuerung angeht kannst da so ziemlich jeden Microcontroller nehmen, den du willst...
    Muss eben 1 mal den Servo ansteuern (1x PWM-Signal) und wenn möglich/gewünscht kann man irgendwo 1 oder
    2 miniatur-Taster oder schalter versteckt einbauen um verschiedene möglichkeiten zu "programmieren" oder als Endschalter.

    z.b. 1 Taster fürs programmieren der Soll-Position und 1 kleiner Taster an der Mechanik als Endanschlag.
    wenn gewünscht evtl noch ein Taster um den Controller zu Resetten, falls der mal spinnen sollte.

    Möglichkeiten sind fast unbegrenzt... du musst dir nur erst im klaren werden, wie viel Platz für die Mechanik zur Verfügung steht.
    Entsprechend dazu planst du dann den antrieb und einen Endschalter ein.
    JAAAA... Microchips kann man essen... aber der Geschmack ist furchtbar.

  3. #3
    Danke JoeM1978! Das mit den Zahnräder musste ja klappen. Werd mir auch die Endschalter besorgen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    @dosenlack

    ich persönlich würde die Servovariante bevorzugen. Ich halte die Mechanik mit allen Positionierungs- und Treiberproblemen für überschaubarer und wenn du noch nicht viel Erfahrung mit Elektronikdesign und -aufbau hast bist du mit Fertigbaugruppen besser bedient.
    Mein Vorschlag:

    1. Servo mit ausreichend Torque (Drehmoment). Bedenke bitte, das du die Klappe mit dem Navi nicht unbedingt im Schwerpunkt aufhängen kannst.

    2. Servotreiber auf der Basis von div. Mikrocontrollern von Atmel oder Microchip etc.

    Der Prozessor gibt ein an einem dig. IO-Port eine Pulsefolge aus mit einer Länge von 20ms auf der ein High-pegel von 1...2ms drauf liegt. Die Länge des High-Pegels bestimmt die Sollposition des Servos. Nun fragt der Prozessor immer den Up- und Dowbutton ab. Drückst du einen Knopp, dann gibt das Programm einen sich langsam längeren oder kürzeren Impuls aus (1...2ms)

    Ansosnsten kann man höchsten händisch mit einem Servosteller (billig) den Servo hoch oder runter fahren (a la Scheinwerferverstellung)
    Wobei mir die Mikrokontrollerlösung am besten gefiele.

    Gruß Thoralf

Ähnliche Themen

  1. Auto-Lexikon - Elektro-Auto
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 14:40
  2. Habe Arduino Uno,GPS Modul,RC Auto.Möchte haben:Auto,dass GPS Waypoints abfährt
    Von de8msharduino im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 22:53
  3. Servomotor Regelung
    Von Robikid im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 19:36
  4. Servomotor ansteuern
    Von marwanel im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 10:50
  5. Motorwahl, Servomotor?
    Von Doctac im Forum Motoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 19:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •