-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Ansteuerung zweier Motoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    22

    Ansteuerung zweier Motoren

    Anzeige

    Hey ich bin neu hier und hoffe, dass ich im richtigen Forum bin.

    Ich habe mir letztens ein Arduino Uno gekauft, da ich in meiner Freizeit viel Programmiere und diese Kenntnisse auch mal auf Mikrocontroller anwenden wollte.
    Jetzt will ich mithilfe des Arduino's 2 Motoren separat ansteuern. Erst wollte ich dazu ein IC wie den L 293 nehmen, jedoch fiel mir auf, dass es nicht möglich ist
    die 2 Motoren unterschiedlich anzusteuern. Daher dachte ich mir es wäre vielleicht eine nette kleine Bastelaufgabe, die H-Brücken selbst über Mosfet's zu bauen.
    Jedoch habe ich in dem Gebiet noch nicht so viel Erfahrung.
    Daher wollte ich hier fragen, auf was ich achten muss, und was man so Empfehlen kann.
    Es werden kleine Elektromotoren verwendet, wie man sie aus dem Modellbau kennt, jedoch weiß ich noch nicht wie stark sie sein werden.

    vielen Dank im voraus,

    lg
    Moritz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hi Moritz, willkommen im Forum.

    ... Arduino Uno ... den L 293 ... nicht möglich ... 2 Motoren unterschiedlich anzusteuern ...
    Falsch. Wie kommst Du zu dieser Feststellung?

    Obwohl ich den Arduino nicht kenne, behaupte ich, dass es falsch ist. Ich habe auf einer selbst gestrickten Lochrasterplatine einen mega328 und einen L293D (den D !!), dazu zwei "Servos" ohne Servoelektronik - die laufen als ganz "normale" Gleichstrommotoren. Im m328 läuft ein Regler, der die Motoren regelt. Beide Motoren werden getrennt und vorzugsweise mit unterschiedlichen Vorgaben angesteuert - und das läuft (klick für Video). ziemlich gut *ggg*.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    22
    :O okay das sind gute nachrichten. hatte letztens in einem anderen forum gelesen, dass man für jeden motor eine extra Ic benötigt. Da ich noch nicht so 100% in der Materie bin(Physik abgewählt ^^), habe ich dies auch erstmal geglaubt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... hatte letztens in einem anderen forum gelesen, dass man für jeden motor eine extra Ic benötigt ...
    Schon möglich, bei Schrit tmotoren kann das zutreffen.

    ... Es werden kleine Elektromotoren verwendet, wie man sie aus dem Modellbau kennt ...
    Klingt für mich nicht nach Schrit tmotoren.

    ... jedoch weiß ich noch nicht wie stark sie sein werden ...
    Der L293D hat wie praktisch jedes elektronische Bauteil Betriebsgrenzen. Sprich: bei der Planung (auch) das Datenblatt ansehen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    22
    ja hab was von 600mA pro H-Brücke gelesen wie sinnvoll wäre es sich eine eigene H-Brücke zu bauen ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ja hab was von 600mA pro H-Brücke gelesen ...
    Genau. Das ist schon mal etwas. Jetzt musst Du Dich (nur) noch kundig machen darüber, wieviel Anfahrstrom Deine Motoren ziehen und warum das so ist. Da kommen selbst bei kleinen 500mA-Motörchen schnell mal 2 oder mehr Ampere zusammen *ggg* - und Du brauchst dann vielleicht öfter mal ein neues MotorIC.

    ... wie sinnvoll wäre es sich eine eigene H-Brücke zu bauen ?
    Das ist ja nun ne Frage, die Du Dir selbst beantworten musst. Ich jedenfalls kenne weder Deine Motivation noch Deine Vorstellungen zu Deinen geplanten Projekten. Es ist schaffbar und man lernt etwas . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    22
    okay, dann denke ich mal, dass ich die h-brücken selbst baue, weil mir so was einfach irsinnig viel spaß macht, und da es auch nicht um so viel geld geht kann auch mal was schief gehen
    auf was muss man bei der wahl der mosfet's achten ?


    edit:
    ich würde einen motor in diese richtung verwenden : http://www.der-schweighofer.at/artik...7_2_v_graupner
    in den daten steht jedoch etwas von einer Blockierstromaufnahme von 8,3A. Heißt das ich brauch ein IC, welches 8,3A verträgt oder halt eine selbstgebaute H-Brücke?
    Geändert von Moritz Weichert (19.01.2013 um 18:48 Uhr) Grund: Erweiterung

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von Moritz Weichert Beitrag anzeigen
    Daher dachte ich mir es wäre vielleicht eine nette kleine Bastelaufgabe, die H-Brücken selbst über Mosfet's zu bauen. Jedoch habe ich in dem Gebiet noch nicht so viel Erfahrung.
    Das werden die FETs nicht so sehen, weil du viele himmeln wirst. Beschäftige dich mal intensiv mit der Theorie. Oder such nach einer Quelle, wo du sie stangenweise billig bekommst.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    22
    okay also vllt doch nicht so die gute idee sich selbst ne h-brücke zu bauen .... :S also sollte ich das ganze lieber über Ic's machen ? aber da finde ich nicht's, was für ein so hohen Strom ausgelegt is :O

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen
    Beschäftige dich mal intensiv mit der Theorie.
    Lern außerdem, wie FETs und bipolare Transistoren funktionieren. Danach verstehst du auch, wie die die ICs funktionieren und wann man ein solches IC einsetzt und wann man eher etwas selber baut.

    MfG Klebwax

    P.S. überprüf auch mal deine Shift-Taste
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ansteuerung von 5 Motoren
    Von ES1S im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 16:29
  2. Ansteuerung zweier Walzen
    Von migTec im Forum Mechanik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 08:10
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 09:30
  4. Ansteuerung von Motoren
    Von BlackBroom im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 11:49
  5. Ansteuerung von 50 Motoren
    Von Staudi im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2004, 21:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •