-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Frage zu Daten BC337-40

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161

    Frage zu Daten BC337-40

    Anzeige

    Hallo,
    erst mal ein "Gesundes Neues Jahr" und viel Erfolg beim Hobby.
    Nun zu meiner Frage:
    Ich habe zwei verschiedene BC337-40, die einen haben Angaben von 800mA Belastbarkeit, die anderen haben 0,5A Belastbarkeit und es gibt unterschiedliche Größen im Gehäuse, eine Sorte ist im Gehäuse etwas länger.
    In Datenblättern werden auch teilweise die Transistoren mit dem kürzeren Gehäuse mit 800mA angegeben.
    Gibt es die gleichen Transistoren mit unterschiedlicher Belastbarkeit oder liegt das an den unterschiedlichen Herstellern?
    Jetzt weiß ich leider nicht woran ich bin.
    Ich würde mich freuen, wenn mir da Jemand helfen könnte.
    Vielen Dank für die Antwort/en. Gruß HM

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von HM Beitrag anzeigen
    Gibt es die gleichen Transistoren mit unterschiedlicher Belastbarkeit oder liegt das an den unterschiedlichen Herstellern?
    Die Belastbarkeit ist von Effizienz der Wärmeabführung, also Gehäusegrösse, und nicht vom Hersteller abhängig.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161
    Hallo PICture,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Das mit der Wärmeabführung ist mir bekannt und auch wie schnell die Wärmeabführung sein muß.
    Ich halte hier zwei unterschiedliche Gehäuse (eines ist länger als das andere Gehäuse) mit der gleichen Bezeichnung in der Hand, die Datenblätter sind in der Bezeichnung des gleichen Transistors unterschiedlich, deshalb bin ich da etwas überfragt.
    Gruß HM

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    du solltest dich immer nach dem Datenblatt des entsprechenden Herstellers des Transistors richten. Ansonsten sicherheitshalber den Typ mit dem geringeren Kollektorstrom annehmen (davon sprichst du nämlich und nicht von der Leistung). Das Gehäuse kann, aber muß nicht der Maßstab sein.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161
    Hallo joar50,
    ich mußte gestern nochmal weg, deshalb kann ich auch erst heute antworten, also vielen Dank für Deine Antwort.
    Ja ich meine den Kollektorstrom, leider ist der Hersteller nicht bekannt.
    Ich habe die Transistoren als 800mA-Typen bei ebay gekauft und bei Reichelt z.Bsp. werden die gleichen mit 0,5A angegeben, jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die reklamieren kann/soll, denn ich habe ja auch mehr bezahlt.
    Transistoren mit 0,5A habe ich eben schon genug und es wär gut wenn ich noch die 800mA Typen für den größeren Kollektorstrom hätte.
    Ja da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, die Transistoren einen Belastungstest zu unterziehen.
    Nochmals vielen Dank für die Hilfe.
    Gruß HM

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    habe gerade nochmal bei Reichelt geschaut.
    Reichelt gibt bei den "Technischen Daten" 500 mA als Ic an.
    http://www.reichelt.de/BC-Transistor...aefd2e65d94868
    Verlinken Tun sie aber ein Datenblatt von CDIL, wo Ic mit 0,8 A angegeben ist.
    Wenn du keinen Hersteller auf dem Transistor definieren kannst, würde ich auf jeden Fall beim eBay-Händler nachfragen was nun richtig ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Beim überfliegen von DB verschiedener Hersteller, geben die meisten 0,8 A als Ic an. Nur die DB von PHILIPS und ST schreiben 0,5 A.
    Wie gesagt, nur ein paar DB überflogen, gibt bestimmt noch mehr.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von HM
    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    161
    Hallo joar50,
    wieder vielen Dank für Deine Antwort.
    Ja genau das meine ich, es gibt nicht nur bei Reichelt andere Angaben, sondern auch bei anderen Datenblättern, um genau das zu klären, falls es überhaupt möglich ist, habe ich hier diese Frage gestellt, evt. hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Zum Beispiel:
    http://www.datasheetcatalog.org/data...onics/8853.pdf
    http://www.fairchildsemi.com/ds/BC/BC337.pdf
    Diese Webadressen dienen nur als Beispiel.
    Vielen Dank. Gruß HM
    Geändert von HM (12.01.2013 um 11:44 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo,
    wenn du deine beiden verlinkten DB mal vergleichst (0,5 A und 0,8 A Typ) wirst du bemerken, dass es auch keinen Unterschied in der Gehäusegröße gibt.
    TO92 ist eben TO92. Ich glaube daher nicht, dass die etwas größeren Gehäuse auf 0,8 A Ic schließen lassen.
    Also wie schon gesagt, den Händler nach Hersteller bzw. zugehörigem DB befragen. Kann mich erinnern, dass es solche Probleme auch beim 2N3055 unterschiedlicher Hersteller gegeben hat.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Den maximalen Strom, also den Wert unter "Absolute Maximum Ratings" sollte man in der Regel ohnehin nicht ausreizen. Die Verstärkung und Sättigungsspannung sind dann in der Regel schon nicht mehr so gut. Von daher macht es nicht viel Unterschied ob da 500 mA oder 800 mA als Grenze angegeben sind. Sinnvoll nutzbar sind eher so 300 mA, die 500 mA vielleicht mal kurzzeitig.
    Wenn man wirklich 500 mA oder 800 mA braucht dann ist ein etwas größerer Transistor angesagt, wie BC635 oder BD135.

    Das To92 Gehäuse ist nicht so genau definiert. Je nach Hersteller gibt es da schon mal einige Abweichungen, bzw. es wird die Norm nicht so genau genommen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    409
    Hallo Besserwessi,
    deine Ausführungen sind gewiss richtig. Beantwortet aber nicht seine Frage.
    Er kann nur feststellen ob er 0,8A oder 0,5A Typen gekauft hat wenn er den Hersteller kennt und das DB dazu hat.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Schrittmotor Daten
    Von TH. im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 21:05
  2. Frage: warum funktionierte (m)ein BC337 auch "andersrum
    Von oberallgeier im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 18:08
  3. .:Anfänger Frage zu Sensoren:.(Neu! Frage zu meinem 1. Progr
    Von oceans94 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 07:54
  4. Daten an PC senden
    Von martin66119 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 14:20
  5. [ERLEDIGT] frage an Matthias C-Control daten seriell senden 2
    Von WSyS im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.01.2004, 11:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •