-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Platinenlayout Büglmethode -> Spezielles Tonertransferpapier

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Platinenlayout Büglmethode -> Spezielles Tonertransferpapier

    Anzeige

    Hi Kollegen,
    ich habe mir vor einiger Zeit über die Hongkong-Bucht ein paar Blätter Spezialpapier zur Tonertransfer-/Bügeleisenmethode zur Platinenherstellung bestellt. Diese sind nun letzte Woche angekommen und ich habe natürlich gleich meine ersten. erfolgreichen Versuche damit gemacht.

    Man kann das ja auch wie bisher mit normalen Katalogpapier machen, dort hat man aber immer Papierfasern abzurubbeln, was immer die Gefahr mit sich bringt, dabei Leiterbahnen zu zerstören - diese Gefahr hat man bei diesem Papier nicht, der Toner löst sich fast rückstandsfrei vom Transferpapier auf die Platine. Ist übrigens auch für Frontplatten oder so geeignet.

    Ich muss nochmal ein bisschen bezüglich Druck und Temperatur experimentieren, aber schon der erste Test war für mich sehr überzeugend. Ich mache nachher mal ein paar Bilder.

    ....sucht mal nach "Heat Toner Transfer Paper" (gelbe Farbe)

    Gruß
    Andree
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    Hallo,

    dazu hab ich ne frage... macht das papier irgendwelche rückstände? oder löst sich nur der toner wieder!?

    ich habe mal gute erfahrungen mit dünnen foto hochglanzpapier gemacht. da konnte ich das papier einweichen und dnan komplett abziehen. leider blieben ab und an immer mal tonerreste am papier "kleben".

    ich hab allerdingt keine platinenlayouts auf kupfer übertragen sondern bilder auf glas.

    Gruß, Bammel
    Der miniatur Quadrocopter: www.nanoquad.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...das ist ja das wirklich coole an dem Papier - der Toner wird bis auf wirklich wenige, auf dem Papier verbleibende Toner-Krümel so gut wie komplett auf der Platine verschmolzen.

    - man erspart sich somit die nervige und fehlerträchtige Chemikalienentwicklung -
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Chypsylon
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    256
    Danke für den Tipp. Das wird wohl so ähnlich wie das Papier von Press'n'peel sein das aber viel zu teuer ist.
    Ich werd mir gleich mal zum testen eine Packung bestellen, für 1,50€ kann man nichts falschmachen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    interessant... das was ich im netz gesehen hatte blieben reste des papiers mit am toner hängen.

    nun müsste nurnoch mein drucker homogener drucken.

    diese papiere?
    http://www.ebay.de/itm/Heat-Toner-Tr...item3cc67ed1d5
    Geändert von Bammel (07.01.2013 um 15:30 Uhr)
    Der miniatur Quadrocopter: www.nanoquad.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Ja, genau das Papier ist es !

    Ich habe eben mal eine weitere Platine probiert, ist leider nicht ganz so gut geworden - wie gesagt, ich bin noch in der Testphase :
    http://www.pixelklecks.de/pictures/IMG_7728.JPG
    http://www.pixelklecks.de/pictures/IMG_7731.JPG
    http://www.pixelklecks.de/pictures/IMG_7747.JPG

    Video :
    http://www.youtube.com/watch?v=fQS1iL2rm9c

    Das Gute daran ist, wenn der Druck nicht geklappt hat, dann säubert man einfach die Platine und kann sie nochmal benutzen - wenn das Entwickeln hingegen in die Hose geht, dann kann man die praktisch wegwerfen.
    Geändert von Andree-HB (07.01.2013 um 16:48 Uhr)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    was für Strukturen bekommst du damit hin?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Wow, das hört sich wirlich interessant an, besonders, wenn man einmal eine wichtige Platine mit dünnen Leiterbahnen herstellen will, die sich mit Katalogpapier nicht realisieren lassen, ist es sicher praktisch, wenn man ein paar solche Blätter herumliegen hat. Und für den Preis...

    Interessant wäre natürlich, wie mein Vorredner auch schon schrieb, wie feine Strukturen sich damit herstellen lassen.
    10 mil Leiterbahnen sind bis jetzt bei mir die Grenze, die sich gerade noch mit gewöhnlichem Katalogpapier herstellen lassen. Wäre sehr interessant wenn es noch feiner ginge.

    Mfg Thegon

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Das hört sich gut an! Wo hast du das denn bestellt? Der gepostete Shop liefert leider nicht nach Deutschland!
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ....geordert habe ich hier : http://myworld.ebay.de/chip_partner
    Ist aber wohl einer der Shops, deren Angebote mittlerweile über Ebay-Deutschland "beschnitten" wird.

    Strukturauflösung versuche ich bei Gelegenheit mal zu testen.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. spezielles FlipFlop gesucht
    Von Paracetamol im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 11:14
  2. Spezielles Lotproblem
    Von Biometriker im Forum Elektronik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 16:44
  3. Spezielles Ascii zeichen im Hyperterminal ausgeben
    Von Andun im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 21:21
  4. Platinenlayout
    Von Frostie im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 15:10
  5. Platinenlayout
    Von im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •