-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: SnakeVision für Arexx AAR-04

  1. #1

    SnakeVision für Arexx AAR-04

    Anzeige

    Hallo Robotercommunity,

    Dies ist mein erster Post. Habe häufiger mitgelesen, aber nun wird es Zeit für eine Frage.

    Ich wollte mal fragen ob jemand SnakeVision http://www.conrad.at/ce/de/product/1...X-03-ARX-SNK20 für den Arexx Arduino AAR-04 http://www.conrad.at/ce/de/product/1...il_bottom&rb=2 getestet und zum Laufen gebracht hat.
    Man kann das SnakeVision Modul wunderbar an den AAR-04 anstecken, aber konnte leider bis jetzt keine Sensorwerte erhalten bzw. überhaupt das SnakeVision korrekt ansprechen. Da ich noch ein Anfänger bin könnte es da X Gründe geben.
    Ich habe es derweil mit Ultraschallsensoren getestet und diese liefern auch Werte, nur das SnakeVision möchte noch nicht. Deswegen wollte ich eben fragen ob es schon jemand erfolgreich in Betrieb hat und seine/ihre Erfahrung hier kurz mitteilen könnte. Das würde mir wirklich enorm helfen.

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Obwohl Snakevision und Ultraschall an den selben Pins angeschlossen werden besteht ein kleiner Unterschied in der Ansteuerung: OCR2 wird beim Ultraschallmodul nur kurz angesteuert um ein US-Ping zu erzeugen, beim Snakevision hingegen muss der Takt (ob 36 oder 40kHz dürfte egal sein) dauerhaft ausgegeben werden um die Ladungspumpe anzutreiben.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    @radbruch
    Weißt du warum es mit einer Ladungspumpe gelöst wurde? Was hat das für einen Sinn? Ich erkenne keinen Sinn dahinter.

    MfG Hannes

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Die Ladungspumpe erzeugt eine höhere Gleichspannung zur Versorgung des 7805. Der wiederrum soll dafür sorgen, dass die vom Snakevision ausgegebene Spannung nicht mit der Akkuspannung schwankt. Das ist auch Grund, warum die Snakespannungen mit der internen Referenz gemessen werden:

    http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post566458
    http://www.roboternetz.de/community/...t-Snake-Vision

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das erklärt natürlich alles. Hatte gedacht der Asuro hat einen Spg Regler für die µC Versorgung.

    MfG Hannes

  6. #6
    Danke für die Antwort und Hinweis mit der Ladungspumpe. Ich verstehe dies zwar noch nicht, werde mich deswegen erstmal da reinlesen und melde mich später mit einer konkreten Frage wieder.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Die Ladungspumpe wird hier zum erzeugen einer höheren Spannung genutzt (man kann auch eine negative Spannung erzeugen => Hilfsspannung für z.B. OPs).
    Der Asuro verwendet 4 Batterien/Akkus. Somit hast du eine Spannung von max. 6,4V (Alkaline bei einer Spannung von 1,6V => Batterie neu) und ca. 4V (darunter würde es vermutlich nicht mehr richtig funktionieren). Du benötigst eine konstante Spannung von 5V. Somit würdest du einmal eine zu hohe und bei leeren Batterien eine zu niedrige Spannung haben.
    Die einfachste Version ist ein Linearregler (wie hier verwendet wird). Dieser benötigt je nach Typ eine um ca. 100-500mV (Lowdrop Regler) höhere Eingangsspannung als Ausgangsspannung. Bei leeren Batterien würde das aber noch mehr einschränken. Dadurch verwendet man eine Ladungspumpe, die erzeugt (hier) die doppelte Ausgangsspannung und reicht somit für den Spannungsregler aus. Wenn man die 4V nimmt die ich vorher angenommen habe erhältst du nach der Ladungspumpe noch immer eine Spannung von 8V, reicht also für den Regler.

    Die Ladungspumpen können aber nur geringe Ströme liefern. Für höhere Ströme muss man also einen DC/DC Wandler verwenden, diese sind aber komplizierter.


    MfG Hannes

  8. #8
    Nach vielen Versuchen und einiger Recherche konnte ich das Ding noch immer nicht zum Laufen bringen.

    Obwohl Snakevision und Ultraschall an den selben Pins angeschlossen werden besteht ein kleiner Unterschied in der Ansteuerung: OCR2 wird beim Ultraschallmodul nur kurz angesteuert um ein US-Ping zu erzeugen, beim Snakevision hingegen muss der Takt (ob 36 oder 40kHz dürfte egal sein) dauerhaft ausgegeben werden um die Ladungspumpe anzutreiben.
    Gruß
    Könntest du einen Hinweis geben oder noch besser ein stück Code posten wie man nun diese 36 oder 40 kHz ausgeben kann um die Ladungspumpe anzutreiben.

    Vielleicht kennt sich ja jemand aus und könnte eine kurze Anleitung schreiben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass mehrere Nutzer die Snakevision mit dem Arexx 04 benutzen wollen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo KripkeRobot,probier es mal mit:
    Code:
    analogWrite(11,127);
    in der Setup Funktion. Das erzeugt eine 50% PWM am Pin OC2A. Allerdings nur mit 1kHz Frequenz. Ob das für eine saubere Betriebsspannung des SnakeVision Moduls ausreicht , kann ich dir so direkt nicht sagen. Das müsste man messen.

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Mit 1kHz könnte es auch schon funktionieren. Ich habe allerdings echte Probleme den passenden OC2-Pin zu finden. Auf der asuro-Platine geht OC2 auf CON1, das ist der innere Pin der Kontaktleiste:

    (Bild aus dem asuro-Wiki)

    Beim aar-04 scheint das aber der MISO-Pin US3/Pin1 zu sein, denn US3/Pin3 ist SCL und damit der analoge Ausgang des SnakeVision:

    (Aus dem Schaltplan in der Anleitung des aar-04)

    Gruß

    mic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken AAR-04-Erweiterung.jpg  

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 20:34
  2. Verkaufe Arexx RP-6 Neuwertig
    Von Hinne123 im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 00:27
  3. Arexx-CH09 als Basis für Robby-1 beim Oderlachs
    Von oderlachs im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 09:45
  4. YETI- von AReXX
    Von Daniel im Forum Yeti
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 12:10
  5. SnakeVision: LTC1051 gefunden :)
    Von radbruch im Forum Asuro
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 00:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •