-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: gyro

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    75

    gyro

    Anzeige

    Hey Leute. Hab mich heute über gyros schlau gemcht. Man verwendet fast nur mehr Piezo Gyros. Kann mir irgendjemand erklären wie ein Piezo gyro funktioniert. So weit ich weiß dreht sich da nichts mehr. Wäre auch über einen Link froh.
    Danke

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Zur Abwechslung mal den hier?
    http://home.comcast.net/~scottxs/pie.../piezindex.htm

    Als Grundlage ist der zu empfehlen.
    http://www.etech.fh-hamburg.de/tb/tb32/deppner.pdf

    Es sind schwingende Piezosysteme, in neuerer Zeit meistens in MEMS Technik, die im Prinzip wie ein Focault Pendel wirken.

    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    Piezo Gyros sind schon langsam veraltet.

    Modernersind SMM-Gyros.

    SMM = Silicon Micro Machine

    Guck mal hier: http://www.siliconsensing.com/

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    9

    Mems gyros

    die meisten gyros oder auch beschleunigungssensoren arbeiten mittles kapazitätsänderung.
    Das heißt: da ist quasi ein winzigkleiner kondensator dessen platten abstand variabel ist. dieser platten abstand bestimmt die kapazität des kondensators. legt man jetzt eine wechselspannung an kann man die kapazität messen!
    um die genauigkeit zu erhöhen und um differenzwerte zu bekommen handelt es sich in den meisten fällen nicht um eine statische verschiebung dieser platten, sondern schwingende elemente. Aufgrund der coriolis kraft bei drehungen ändert sich dann die kapazität.

    Hochpräzise gyroskope funktionieren optisch. Da ist quasi ein irre langer optischer leiter auf eine spule gewickelt und die Laufzeit des optischen Signals ändert sich falls sich diese Spule dreht. (diesen aufbau bekommt mann übrigens ohne einsatz von ferromagnetischen bauteilen hin)

    P.S.: sorry wegen der tippfehler, meine rechte hand steckt in einem verband, ich tippe mit links und bin zu faul zu korrigieren.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Hier habe ich auch noch einen schönen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Gyros.

    Wenn man unter "Wine Glass" und "Gyro" sucht findet man zwei ganz charakteristische Themengruppen: Drehratensensoren und Griechische Küche.

    Manfred

    http://design.stanford.edu/Courses/m...7/lect_17.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •