-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ADC Beschalten

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    17

    Frage ADC Beschalten

    Anzeige

    Hallo Community,

    Ich bin neu hier und habe mir vor kurzem den RP6v2 mit Wifi Modul und Display zugelegt.

    Nun zur Frage:

    Ich wollte einen ADC Kanal (ADC_1) testen und habe dafuer ein kleines Programm geschrieben, welches mir im Terminal den aktuellen Wert ueber readADC(ADC_1) ausgibt.

    Meine erste Verwunderung: Der Terminal loggte staendig "1022" anstatt irgendwas gegen "0"

    Dann versuchte ich den ADC1 pin gegen Masse kurzzuschliessen und er loggte: "3"

    Schliesslich machte ich etwas, was ich lieber nicht haette machen sollen: Ich verband +Vdd mit ADC1. Da gabs einen kleinen Funken . Zum Glueck geht aber so wie ich das einschaetzen kann noch alles. Der Controller loeste dabei einen Reset aus.

    Hab schon im Datenblatt und im Internet geschaut, wie man den ADC beschalten muss...
    Ich stosse dabei immer wieder auf folgendes:



    Das habe ich noch nicht Versucht, denn ich denke wenn ich aber das Poti auf einer bestimmten Seite auf Anschlag Stelle ist es genaus so als wuerde ich die Vdd auch wieder direkt anlegen. Oder ist das anders? Wollte lieber erstmal fragen bevor noch wirklich was kaputt geht.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Wenn du von readADC(ADC_1) schreibst, dann meinst du wohl den ADC-Port der M256 WiFi.

    Wenn du den ADC-Eingang (PF1) an VDD legst, dürfte es eigentlich keinen Funken geben: Der ADC-Eingang ist sehr hochohmig. Da fließt kaum Strom.
    Vorschlag: Vielleicht bist du mit VDD kurz an GND gekommen, der Pin 2 liegt ja direkt gegenüber von PF1 (Pin 1). Egal ...

    Wenn ein ADC-Eingang nicht beschaltet ist, kann man jeden beliebigen Wert messen, also auch 1022. Das ist völlig ok.
    Wenn du GND anlegst, ist der Wert 3 auch ok.

    Die Schaltung mit dem Poti kannst du gut zum Testen nehmen. Es passiert nichts, wenn du den Schleifer an die Anschläge drehst. Wert des Poti: 10..47 kOhm.
    Wenn du Angst vor Kurzschlüssen hast: 470 Ohm Widerstand zwischen dem Abgriff des Potis ("PC0") und dem ADC-Eingang. Dann kann nichts mehr passieren.
    Gruß
    Dirk

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.12.2012
    Beiträge
    17
    Danke Dirk! Ich habe die Versuchschaltung mit Poti angebaut und es funktioniert tadellos.

    Noch eine Frage: Koennte ich theoretisch auch systemfremde Spannungsquellen damit messen, sagen wir mal ich wuerde eine 1.5V Batterie mit (-) an den GND und mit (+) an den ADC-Eingang anschliessen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Ja.
    (und der 470 Ohm Widerstand kann immer vor dem ADC-Eingang bleiben: Er verfälscht nicht das Messergebnis.)
    Gruß
    Dirk

Ähnliche Themen

  1. LM 335 Temperatursensor beschalten
    Von runner02 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 10:23
  2. ADC beschalten
    Von crowdy im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 14:10
  3. L6205 beschalten???
    Von Roht-Miller im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 17:41
  4. OP asymetrisch beschalten
    Von xkris im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 22:31
  5. unbenutzte Gatter beschalten?
    Von Pollux im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •