-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: High-speed-Funkmodul mit wenigstens 500Mbit Bandbreite bidirektional

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268

    High-speed-Funkmodul mit wenigstens 500Mbit Bandbreite bidirektional

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich Suche ein fertiges Modul zum Aufstecken in eigene Platinen, das

    - möglichst hohe Bandbreite besitzt, idealerweise > 500Mbit
    - möglichst billig ist
    - gut wiederbeschaffbar
    - einen user FPGA enthält (optional)
    - stromsparend ist
    - platzsparend aufgebaut ist

    Ziel ist die Bildübertragung in mobilem Einsatz, wobei die Bilder von Kamerasensoren stammen, die noch vorverarbeitet werden sollen / müssen.

    Ich denke da an ein programmierbares WLAN-Modul, oder zumindest ein fixes WLAN Modul, dass man mit einer ausreichenden Bandbreite beschicken kann (Den FPGA kann ich noch auf der existenten Platine unterbringen, wenn nötig).

    Natürlich ginge auch eine Art bluetooth, oder USB-Sender, wenn es einen passenden Empfänger dafür gibt, den man wiederum an einen FPGA bringen kann.

    Der Sender sollte nicht zu gross sein, sagen wir 100mm x 100mm, 50mm
    Der Empfänger ist ein grösseres Gerät, wo genügend Platz ist - von dem aus es ein einen PC gehen soll/wird.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139
    500MBit?, was du beschreibts ist eine eierlegende Wollmilchsau, sag mal was für eine auflösung die cam hat oder haben soll. Es gibt fertige funkvideosysteme um die 90€ mit einer minicam. Villeicht passt das ja.

    mfg, pointhi
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.
    Microsoft hat Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
    Deshalb nutze ich Linux für die wichtigen sachen

    Meine Website: www.oe5tpo.com

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Die Auflösung ist variabel, aber die Bandbreite kommt so hin.

    Hättest du einen link? Was ich bisher gefunden habe, taugt nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139
    http://www.pearl.de/a-PE1500-5450.shtml

    Das wäre ein Beispiel, 500MBit sind nicht einfach zu beschaffen, und auch unnötig. Ein normaler Wlanrouter hat etwa 54MBit, in der praxis wesentlich weniger. Also bei den Anforderungen realistisch bleiben. Das ganze noch extra billig, klein,... zu bekommen ist extrem schwer.

    mfg, pointhi
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.
    Microsoft hat Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
    Deshalb nutze ich Linux für die wichtigen sachen

    Meine Website: www.oe5tpo.com

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Der aktuelle WLAN Standard n schafft 300Mbit und das auch nur auf dem Papier. Um deine 500+Mbit zu senden, bräuchtest du ein 2-3Gbit Modul. Vlt verkauft dir die NASA ja sowas zu nem angemessenen Preis (so ca. 1Mio $?).
    Irgendwo hast du hier wohl nen Fehler, selbst Bluray braucht nur 54Mbit, und das liefert feinstes HD. Am besten erstmal das Design überarbeiten und dann nach was realistischem Fragen.

    mfg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Die 500MBit resultierten aus der Forderung der gepulsten Informationsübertragung. Im Mittel würden gfs 100MBit reichen.

    >54Mbit
    > liefert feinstes HD
    Wie rechnest du das? HD 1080p60 läuft auf 148,MHz und hat wenigstens 8Bit.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. High-Speed-USB-Oszilloskop von Pico Technology
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 17:19
  2. Suche µC mit High-Speed USB
    Von XBert im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 16:05
  3. high speed RS485 macht probleme
    Von Ceos im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 16:10
  4. Atmel kündigt neue tinyAVR® mit high-speed Timern an.
    Von MST_NRW im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 05:46
  5. high-speed-thread für 128 LED (keine 1000-LED)
    Von TypeLift im Forum C-Control II
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 22:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •