Den Forschern Arash Kalantari und Matthew Spenko vom Robotics Lab des IIT (Illinois Institute of Technology, USA) gelang die Entwicklung eines Quadrocopters, der nicht nur fliegen kann, sondern sich auch auf dem Boden fortbewegt. Da bei der Fortbewegung am Boden lediglich der Rollwiderstand überwunden werden muss, benötigt diese Art des Vorwärtskommens deutlich weniger Energie als das Fliegen. Damit ergibt sich also eine Lösung für eines der größten Handicaps eines Quadrocopters: die kurze...

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.