-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ein Paar grundlegende Fragen.

  1. #1

    Ein Paar grundlegende Fragen.

    Anzeige

    Hallo,
    Ich bin der Robotensis, 21 Jahre alt, hab dieses Jahr angefangen ET/IT zu studieren. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mit AVR-Programmierung anzufangen und habe mir grade spontan bei ebay das entwicklerboard STK500 von Atmel ersteigert. Nun stellen sich mir ein Paar Fragen:
    -War das ein Fehlkauf?
    -Wie ich gelesen habe, hat das teil ne RS232 Schnittstelle, Mein PC aber nicht. Soll ich mir nun einen USB to RS232 adapter holen oder eine RS232-Karte.
    -Ich kann C/C++ Programmieren, die Microcontroller kann man ja mit C programmieren, hätte es einen Vorteil wenn ich Extra deswegen Assembler lerne oder lohnt sich der aufwand nicht, wenn ich ohnehin schon C kann.
    -Da ich ein absoluter Anfänger bin, gibt es Tutorials die ihr mir empfehlen könnt?

    MfG
    Robotensis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Zitat Zitat von Robotensis Beitrag anzeigen
    hätte es einen Vorteil wenn ich Extra deswegen Assembler lerne oder lohnt sich der aufwand nicht, wenn ich ohnehin schon C kann.
    Das ergibt sich von alleine. Wenn du es brauchen solltest, wirst du es (schnell) können.

    Zitat Zitat von Robotensis Beitrag anzeigen
    -Da ich ein absoluter Anfänger bin, gibt es Tutorials die ihr mir empfehlen könnt?
    Es gibt hier im RN-Wissen einige Tutorials zum Einstieg, außerdem bei mikrocontroller.net das avr-gcc-Tutorial. Am wichtigsten ist aber die Lektüre des Datenblattes von einem AVR, wenn du dich da durchgekämpft hast, kennst du die Grundzüge und wesentlichen Komponenten aller AVRs. Die einzelnen Baureihen unterscheiden sich teilweise in der (Nicht-)Verfügbarkeit einzelner Peripheriekomponenten, aber im Wesentlichen sind alle gleich.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Was macht Deiner Meinung nach mehr Sinn: Ein Adapter zu haben der an mehreren Pc/Laptops funktionieren kann oder eine feste RS232-Karte in einen PC zu installieren die dann nur in diesem einen PC eingebaut ist?

    Hast Du USB-Anschlüsse? - dann nimm einen USB-Adapter.

    Dieser eignet sich sehr gut zum flaschen von AVR's über ISP. Wenn ein Bootloader unterstütz wird, gehts wohl auch über UART, aber das habe ich bisher nicht getestet. Läuft bei mir auch unter W7(starter) mit dem treiber von myAVR.
    http://shop.myavr.de/index.php?sp=ar...p.php&artID=42
    Geändert von HeXPloreR (28.11.2012 um 17:13 Uhr)
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  4. #4
    Mehr Sinn macht natürlich der USB-Adapter, nur mein ich gelesen zu haben, dass solche Adapter Probeleme bereiten.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Thomas E.
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    638
    Zitat Zitat von Robotensis Beitrag anzeigen
    Mehr Sinn macht natürlich der USB-Adapter, nur mein ich gelesen zu haben, dass solche Adapter Probeleme bereiten.
    Definitiv nicht. Funktionieren gleich wie die echten Schnittstellen.
    Grüße
    Thomas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Robotensis Beitrag anzeigen
    ... USB-Adapter, ... gelesen ..., dass solche Adapter Probeleme bereiten.
    Definitiv nicht. Funktionieren gleich wie die echten Schnittstellen.
    Hmmm, leichter Protest. Ich habe selbst einen der oben zitierten Problem-Adapter. Der funktioniert so, wie in den zahlreichen Problembeschreibungen dargestellt: es werden nicht alle EIA-232-Signale ausgegeben. Einige Signale der Art DCD, RI etc. bleiben bei einigen Adaptern leider auf der Strecke. Es kommt praktisch immer RxD, TxD an - aber für die andern würde ich nicht die Hand ins Feuer legen.

    Auch mein selbst gebauter/gelöteter Adapter gibt nur die RxD und TxD weiter - bis über 256kBd - und das reicht mir für meine PC-Atmel/Mikrocontroller-Kommunitation.

    Fazit: die hier im engeren Umfeld des Forums verbreitete UART benutzt nur RxD und TxD - und das liefern praktisch alle Adapter.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Für das STK500 ist ein USB-RS232 Adapter kein Problem, verwende schon lange einen dafür.
    Probleme gibt es nur wenn man Programmieradapter verwendet die die Handshake-Leitungen der RS232 Schnittstelle verwenden (z.B. in Verbindung mit PonyProg).
    So gesehen ist der Kauf des STK500, wenn der Preis passt, sicher kein Fehlkauf.
    Die Möglichkeit zur HV-Programmierung braucht man öfter als man glaubt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Ähnliche Themen

  1. Ein paar fragen ...
    Von Gamestake im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 10:12
  2. Ein paar grundlegende Fragen zum Thema Motor
    Von Daniel002 im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 21:39
  3. Ein paar Fragen...
    Von Deep_Thought im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 18:49
  4. Ein paar Fragen
    Von Speed im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 08:19
  5. Ein paar Fragen zu µC
    Von Lars. im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •