-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Schrittmotor für Nachführung zur Astrofotografie

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    20

    Schrittmotor für Nachführung zur Astrofotografie

    Anzeige

    Hallo,

    nachdem ich nun etliche Stunden im Netz gesucht habe und bisher noch nicht 100% fündig geworden bin, bitte ich euch mal zur Hilfe.

    Ich habe vor mir eine Kameranachführung für Astrofotografie zu bauen (Barndoor).
    >>so etwas<<
    Um die Drehung der Erde auszugleichen brauche ich einen Motor der sich mit exakter geringer Geschwindigkeit dreht. zb ein Schrittmotor
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...-A-Wellen-5-mm

    Da ich als CNC-Fräser (Werkzeugbauer) absolut keine Ahnung habe wie dieser angesteuert oder Programmiert wird brauche ich hier Hilfe.
    Ich würde den Schrittmotor mit einer Gewindestange verbinden, die sich dann mit ca 1U/min drehen müsste. Bei einer geraden Gewindestange müsste ich zusätzlich noch den Radius mit einrechnen so das sich die Drehzahl mit der Zeit immer mehr verkleinern müsste.

    1Tag= 86.164,091 Sekunden
    l=2*sin(α/2)*r
    l=Umdrehungen * Gewindesteigung (1,25)
    r= Radius 300mm
    α=Winkel Erddrehung 1° in 239,345sec (0,2506844° pro min)
    U=(2*sin(α/2)*300)/1,25

    U=(2*sin((0,2506844°*t)/2)*300)/1,25-(2*sin((0,2506844°*(t-1))/2)*300)/1,25

    t in min

    würde eine Drehzahl von 1,05 U/min ergeben (am Anfang) nach 2h 1,014 U/min

    Meine Frage wäre wie ich diesen Schrittmotor ansteuern muss und wie ich ihn mit der gewünschten Drehzahl drehen lassen kann.
    Bitte leicht verständlich erklären da ich von der Materie (Schrittmotoren und Controller) keine Ahnung habe. (Löten und Schaltungen Bauen kann ich)
    Schön wären Links für Bausätze bzw Microcontroller und wie diese dann Programmiert werden. Oder auch ein gutes Praxisgebundennes Buch.

    Vielen Dank

    Danny
    Geändert von Dandan (25.11.2012 um 14:44 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo Danny!

    Wie genau musst/willst du die 1,05U/min den halten können? Bei so niedrigen Drehzahlen würde ich selbst einen Schrittmotor mit Getriebe ausstatten, um einen gleichmäigeren Lauf zu erhalten. Sonst siehst du nämlich jeden einzelnen (Mikro)-Schritt des Motors. Wenn man man von 200 Vollschritten/U und 1/16-Step ausgeht sind das 3200 Mikrosteps/U. Für 1,05 U/min müsste man dann 56 Mikrosteps/s machen. Mit einem Motor mit 0,9° Vollschrittwinkel (400 Vollschritte) könnte es evtl. auch ohne Getriebe gehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    20
    2 Zahnräder mit rein bauen wäre jetzt mein kleinstes Problem^^
    Übersetzung 4:1 würde leicht gehen.

    wenn ich diese Schaltung Baue:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Bild:L298standard.gif
    Wie wird dann der Schrittmotor angesteuert? Bzw was brauche ich um ihn dann eben mit 4,2U/min drehen zu lassen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Hi Danny,

    da kenn ich mich jetzt nicht aus, aber brauchst du da nicht eine Bahnsteuerung XY ? Das ist doch keine lineare Bewegung oder ?
    Ich würde außerdem Trapezspindeln mit 2 verspannten Muttern nehmen - ich glaube das Spiel ist in diesem Anwendungsfall nicht vernachlässigbar.

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    20
    Es muss eine Kreisbewegung ergeben am Ende. Die Achse wird zum Polarstern ausgerichtet und dreht sich dann gegen die Erddrehung. Und so viel Spiel ist bei einem M8 Gewinde auch nicht, ist denke mal fürs erste zu vernachlässigen.

    Mich intressiert in erster Linie wie ein Schrittmotor angesteuert wird und wie ich ihn dazu bringe ihn mit einer bestimmt Drehzahl drehen zu lassen.
    Geändert von Dandan (25.11.2012 um 16:04 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Besorg dir eine Schrittmotorendstufe und schließ einen Taktgeber an - das wars

    http://rc-letmathe.de/product_info.p...oducts_id=1351
    Ich programmiere mit AVRCo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Mich intressiert in erster Linie wie ein Schrittmotor angesteuert wird und wie ich ihn dazu bringe ihn mit einer bestimmt Drehzahl drehen zu lassen.
    Hier steht schon einiges zur Ansteuerung drin. Und die Datenblätter zu L297 und L298 als mögliche und bewährte Bauteile zur Ansteuerung für Voll- und Halbschrittbetrieb.

    Die Schaltung mit L297 und L298 erwartet noch einen externen Takt, jedesmal wenn ein Impuls gegeben wird macht der Motor einen Halb- bzw. Vollschritt. Für diesen Taktgeber würde man sinnvollerweise einen Mikrocontroller einsetzen. Wahrscheinlich genügt da schon etwas kleines, z.B. ATtiny45.
    Das Problem mit der winkelabhängigen Geschwindigkeit würde ich im ersten Ansatz so lösen indem man den Motor immer von einer bekannten Winkelstellung aus startet. Der Mikrocontroller kennt dann die Zahl der Schritte die er von dieser Stellung aus gemacht hat und kann die Zeit zwischen zwei Schritten einer entsprechenden Funktion anpassen. Das Problem mit den Mikrocontrollern ist, dass sie meistens viel mehr können als man braucht, was die Sache für den Anfänger recht unübersichtlich macht. Außerdem muss man sich auf eine Programmiersprache einlassen, lernen wie man das Programm in den Chip bekommt und viele weitere kleinere und größere Hürden überwinden. Es gibt aber ziemlich viele Tutorials und Infos im Internet. Wenn man das Konzept mit der gebogenen Gewindestange übernimmt braucht man nur eine konstante Frequenz, das wäre wohl auch ohne Mikrocontroller mit einem Quarzosszillator und einem programmierbaren Frequenzteiler hinzubekommen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Noch ne Idee: Ein großes Zahnrad (20..30cm Durchmesser) in dessen Mitte deine Kamera montiert ist. Angetrieben mit Schrittmotor über ein kleines Zahnrad und damit eine Untersetzung von 20..40:1. Mit der entsprechenden Mikroschrittauflösung des Motors eine sehr genaue und gleichmäßige Bewegung.
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Zitat Zitat von ranke Beitrag anzeigen
    Die Schaltung mit L297 und L298 erwartet noch einen externen Takt, jedesmal wenn ein Impuls gegeben wird macht der Motor einen Halb- bzw. Vollschritt. Für diesen Taktgeber würde man sinnvollerweise einen Mikrocontroller einsetzen. Wahrscheinlich genügt da schon etwas kleines, z.B. ATtiny45.
    Das einfachste wäre eine kleine Schaltung mit einem NE555, dann muss man garnichts programmieren. Dafür habe ich mal eine Platine gemacht. Mit dem uC würde ich erst anfangen, wenn der NE555 nicht mehr genau genug ist oder wenn man die Frequenz auch noch winkelabhängig anpassen muss.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    20
    Wenn der Tackt mit einem Poti gesteuert wird könnte es da nicht schwer sein ihn auf die Frequenz einzustellen?

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Astronomische Nachführung
    Von flo666 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 16:53
  2. Motorauswahl für Astrofotografie
    Von kunze_moers im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 20:37
  3. Nachführung Solarzelle mittels Servo
    Von dr_Bal im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 14:51
  4. Suche Sensoren zur Abstansmessung für Projektarbeit
    Von kpm158 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 10:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •