-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: H-Brücke mit Irf5305

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    5

    H-Brücke mit Irf5305

    Anzeige

    Ich habe mir vor einiger Zeit mal eine ganze Reihe Irf5305 gekauft, um aus diesen eine H-Brücke zu bauen. Inzwischen ist einige Zeit ins Land gegangen und ich habe die tollsten Tipps und Hinweise im Netz gelesen. Was fehlt ist die ultimative Aussage, wie es nun richtig ist. Hat jemand einen Plan?

    Ich möchte die Irf5305 als HighSide Schalter einsetzen. Ein Transistor davor sollte wohl reichen. Oder? Das ganze wil ich über einen Attiny45 ansteuern, der sorgt dann mittels intelligenter Schaltzeiten auch dafür, dass es keine Kurzschlüsse gibt. Deshalb ist eine Kombination mit Buz10 als LowsideSchalter auch unkritisch.

    Meine Frage, wie steure ich den Irf5305 richtig an?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Eine einfache H-Brücke ohne PWM mit "low level" MOSFET's, die direkt von einem µC gesteuert werden kann, habe ich skizziert. Die Widerstände R1,R2,R3 und R4 von Spannungsteiler an Gates von "high side" MOSFET's (T1 und T2) müssen für richtiges Schalten an die MOSFET's angepasst werden.

    Hardwaremässig am einfachsten wäre an "low side" MOSFET's (T3 und T4) per R5 und R6 die PWM vom µC zuführen (eventuell mit UND Gätter vor R5 und R6).
    Code:
                                   VCC
                       R1           +          R2
                       ___          |          ___
                    +-|___|-+---+---+---+---+-|___|-+
                    |       |   |       |   |       |
                    |    ||-+   |       |   +-||----+
                    | T1 ||->   - D1 D2 -   <-|| T2 |
                    +----||-+   ^       ^   +-||    |
                    |       |   |       |   |  ___  |
                    |  R3   +---|-------|---|-|___|-+
                    |  ___  |   |       |   |
                    +-|___|-|---|-------|---+  R4
                            |   |   _   |   |
                            |   |  / \  |   |
                            +---+-( M )-+---+     R6
                            |   |  \_/  |   |     ___
                   R5    ||-+   -       -   +-||-|___|-< vom µC
                   ___T3 ||<-   ^ D3 D4 ^   ->|| T4
         vom µC >-|___|--||-+   |       |   +-||
                            |   |       |   |
                            +---+---+---+---+
                                    |
                                   ===
                                   GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Geändert von PICture (28.11.2012 um 16:15 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    5
    Das ist eine feine Sache. Aber leider eben nicht mit Irf5305. Ich habe davon 20 Stück davon.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    5
    Dein plan sieht ja sehr gut aus. Aber ich bezweifle, dass man damit einen irf5305 ansteuern kann. Irre ich mich da? Meiner Meinung nach reicht die Spannung, die oberhalb der LowSideFets ansteht eben nicht aus, die Irf 5305 zu öffnen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von RoboStemmi Beitrag anzeigen
    Irre ich mich da?
    Ja.

    Es sei denn, du hast überhaut nicht genug Spannung im System, um deine IRF anzusteuern.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    @ RoboStemmi

    So wie der Klebwax schrieb muss die +VCC genügend hoch zum "öffnen" von T1 und T2 sein. Bei niedriger +VCC kann/muss man die R1 und R2 weglassen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    wie groß ist denn die Betriebsspannung (+VCC) und welchen Strom muss die H-Brücke liefern können?
    Wenn du PWM-Betrieb verwenden willst, wäre noch interessant zu wissen, wie hoch die Schaltfrequenz ist.
    Das kann den Schaltungsentwurf einer H-Brücke wesentlich beeinflussen, v.a. hinsichtlich Gatetreiber.
    Grüße, Bernhard

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    5
    Die Spannung beträgt zwischen 9,6 Volt (wenn ich Akkus nutze) und 12 Volt (wenn ich Batterien nutze). Der Strom ist nur schwer abzuschätzen. Wenn ich aber die dünnen Drähtchen sehe, die zum mir ansonsten unbekannten Motor führen, nehme ich an, dass es nicht mehr als 2 oder 3 Ampere sind. Ich werde es am Wochenende mal messen.

    Da ich die Pwm mit einem Attiny realisiere, werde ich es mit 1kHz versuchen. Wenn der Motor zu warm wird, gehe ich auf 333 Hz, und so fort. Außerdem werde ich die Frequenz von der Motordrehzahl abhängig steuern. Ich gucke mir aber erstmal die Ströme an.

    Ich werde die FETs nicht direkt an den Attiny hängen, sondern einen kleinen Gatetreiber (einfache Transistorstufe) dazwischen hängen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    5
    Ich habe am Wochenende meine H-Brücke aufgebaut und mit großem Erfolg getestet. HighSide habe ich irf5305 verwendet, LowSide irf530n. Deren Gates habe ich jeweils über Pullups (1kOhm) und BC 546 angesteuert. Die Basen (Ist das die richtige Pluralform von Basis?) habe über 6,8 kOhm an den Arduino Uno angeschlossen.

    Die HighSide MOSFet habe ich entsprechend der Fahrtrichtung dauerhaft geöffnet, die LowSide MOSFets habe ich gepulst, mit 490 Hertz.

    Auch nach längerer Laufzeit konnte ich keine Erwärmung feststellen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Zitat Zitat von RoboStemmi Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach reicht die Spannung, die oberhalb der LowSideFets ansteht eben nicht aus, die Irf 5305 zu öffnen.
    Gratulation !

    Ich freue mich sehr, dass du deine Meinung nach Ausprobieren ändern konntest.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 18:01
  2. H-Brücke und Doppel-H-Brücke
    Von tobi.robotz im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 18:43
  3. H-Brücke mit 4 N-Kanal an µC
    Von TobiasBlome im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 21:35
  4. IRF5305 sperren lassen
    Von Skynet im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 23:23
  5. H-Brücke mit ULN2803
    Von sonic im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 05:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •