-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Der ideale Distanzsensor (?)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von JonnyBischof
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Zürich, CH
    Alter
    30
    Beiträge
    46

    Der ideale Distanzsensor (?)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Community

    Beim Stöbern nach Distanzsensoren habe ich gerade etwas ziemlich interessantes gefunden:

    http://www.vishay.com/optical-sensor...product-83462/

    Detektiert 1..200mm Distanz (integrierter 16 bit ADC!!)
    Kostet gerade mal 5 Euro
    Ist nur 4x4mm klein
    Läuft mit 3.3V
    Hat ein I2C Interface

    Weitere Details les' ich mir gerade noch zusammen (siehe Application Notes).


    Was haltet ihr von dem Ding?
    Argument "blöde Bauform" zählt nicht, wenn das Ding brauchbar ist werd ich eine Platine dafür machen lassen.


    //Edit:
    - So wie ich das sehe wird dieser Sensor auf Mobiltelefonen (und Ähnlichem) eingesetzt, um beispielsweise die Hintergrundbeleuchtung automatisch zu regulieren. Wenn das so ist, wird das Ding in riesigen Stückzahlen hergestellt und ist wohl deshalb so billig.

    - es gibt eine minimal billigere Variante (4000) ohne Interrupt Funktion. Meiner Meinung nach ist der Interrupt eine tolle Sache, lohnt den zusätzlichen Euro...

    - Ich könnte mir folgende Anwendung vorstellen:
    Detektierung eines Objekts in 20cm Entfernung löst einen Interrupt aus. Danach kann man konstant per I2C den Distanzwert auslesen um die weitere Annäherung genau zu bestimmen. Je nachdem, wie schnell man das Ding auslesen kann, müsste man damit einen Roboter recht präzise um Objekte herumnavigieren können, ohne in sie hineinzufahren / laufen.

    //Edit:
    Kleiner Preisüberschlag:
    Platine: 2 Euro (bei Abnahmemenge 50 Stück)
    Sensor: 3.50 Euro
    Stützkondensatoren: 0.50 Euro
    --------------
    Für 6 Euro (ohne Versand und Zoll natürlich) gibts das Teil fix fertig mit 2.54mm Raster Anschluss. Hat jemand Interesse daran?
    Geändert von JonnyBischof (24.11.2012 um 15:22 Uhr)
    mfG
    Jonny

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Im Datenblatt ist die Messung der Entfernung zu einer grauen Karte (18%) beschrieben die das gesamte (wesentliche) Blickfeld abdeckt.
    Bei 20mm Entfernung ist die Karte 30mm groß.
    Die Messumgebung wird nicht immer ganz einfach zu realisieren sein.
    Wenn man weniger genaue Entfernungsangaben benötigt wird schon etwas gehen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied Avatar von JonnyBischof
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Zürich, CH
    Alter
    30
    Beiträge
    46
    Der Sensor müsste einen Finger problemlos detektieren können (vermutlich nicht auf 20cm, aber etwas näher), dafür ist der Sensor ja gebaut.
    Klar, diese Messungen sind nicht unbedingt praxisnah... 18% Reflexionswert ist aber meiner Meinung nach relativ gut, üblicherweise hat man vermutlich höhere Reflexionswerte und damit ein besseres Ergebnis (z.B. helle Tapete oder Linoleumboden).

    Ich werde die Sensoren (falls sie sich so verhalten wie ich mir das vorstelle) in die Füsse meines geplanten Bots einbauen, damit ich deren Distanz zum Boden jederzeit messen kann bzw. rechtzeitig reagieren, wenn ein Bein ins Leere tritt. Bei der Grösse des Sensors gibt das eine ziemlich kleine Sache


    So, habe eine erste Version angefertigt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pals 3d top.jpg
Hits:	6
Größe:	58,0 KB
ID:	23845

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pals 3d bottom.jpg
Hits:	5
Größe:	38,5 KB
ID:	23844

    Das PCB hat 12.5 x 11 mm Masse, der Aussenradius ist 5mm. Sensor und (100nF) Stützkondensatoren sind auf der Unterseite, der Rest oben. Der Stecker entspricht nicht dem Roboternetz-Standard, das liegt aber daran, dass ich etwas bestimmtes damit plane (die Platine soll über die Löcher an den Rändern mit dem Bein verbunden werden, und zwar mit Nadel und "Faden" (Draht)

    Lochabstand der beiden Stiftleisten ist 2.54mm, man kann also einfache Stiftleisten einlöten und mit passenden Steckern verbinden.


    Design und Form werden vermutlich nochmal geändert, aber im Grunde werd ich das wohl so ähnlich produzieren lassen. Hat jemand Interesse daran und möchte auch welche? Grössere Stückzahlen drücken immer den Preis runter...

    //Edit:
    Design wird definitiv nochmals abgeändert. Die Anschlüsse passen mir so noch nicht. Das Ganze wird wohl noch minimal grösser werden, der Stecker durch eine SMD Stiftleiste ersetzt und die Löcher am Rand alle als nichtkontaktierte Bohrungen ausgelegt.
    Geändert von JonnyBischof (25.11.2012 um 20:14 Uhr)
    mfG
    Jonny

Ähnliche Themen

  1. Distanzsensor
    Von DanielSan im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 00:07
  2. Ideale Diode von Linear Technology
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 13:00
  3. Distanzsensor 3-10 cm
    Von dc_1234 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 17:54
  4. Ideale PWM-Frequenz zur Motor-Ansteuerung?
    Von mithridates im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 23:51
  5. Der ideale Spannungsregler?
    Von Hyla im Forum Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •