-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage zu einer Diode

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735

    Frage zu einer Diode

    Anzeige

    Hallo Forum,
    ich habe gerade eine(finde ich zumindest) tolle Entdeckung im Internet gemacht.
    Ich habe einfach ein bisschen herumgesucht und habe dann das gefunden:
    http://jimmyprophet.wordpress.com/20...the-air-video/

    Das ist eine kleine, einfache Schaltung mit der man Strom "aus der Luft holen kann".
    Ich würde das gerne einfach mal so nachbauen, allerdings kann ich nirgendwo die Diode "1N34" finden.
    Kann mir jemand sagen wo es diese Diode gibt oder ob es vergleichbare Dioden gibt, die es hier irgendwo gibt?!?!?

    Die Schaltung ist sicherlich mal ganz lustig für Testzwecke

    Mfg
    bnitram
    Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
    http://www.kondensatorschaden.de/
    Viel Spaß!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Hallo
    Ja, wirklich toll
    Hab da gleich mal ausprobiert mit einer 1N4148 Diode - funktioniert mal nicht
    Das Oszi meint dazu dass ich einfach eine minimale Störung von ein paar mV Ausgang mit der Frequenz von rund 50Hz habe -> Störungen aus dem Umfeld...
    Also, irgendwas ist da, mal schaun ob ich solche Dioden auftreiben kann

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied Avatar von JonnyBischof
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Zürich, CH
    Alter
    30
    Beiträge
    46
    Bei deiner Diode handelt es sich um eine Germanium-Diode. Dies ist eine "veraltete" Bauart (von der Materialzusammensetzung), heutzutage werden Dioden im Allgemeinen aus Silizium hergestellt. Aus diesem Grund findet man Germanium Dioden auch nicht mehr unbedingt an jeder Ecke.

    Es gibt sie aber noch:
    http://de.farnell.com/microsemi/1n34...51088?Ntt=1n34
    Hierbei handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Restbestand: bei Mouser ist sie im Sortiment, aber "abgekündigt".

    Wenn du dich über den hohen Preis wunderst: Wie gesagt, kein Standardbauteil...


    Habe die Schaltung nicht näher angeschaut, möglicherweise kannst du aber auch irgend eine andere Diode verwenden (1N400x, 1418...)
    //Edit: Das Datenblatt der Diode sagt zumindest aus, dass diese Diode für solche Anwendungen speziell geeignet sein dürfte ("RF-Detector"). Frag mich aber nicht wieso :P
    mfG
    Jonny

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Vielen Dank schonmal für deine Antwort.
    Ja. Das mit dem RF... Zeug hab ich mittlerweile auch herausgefunden. Dann werde ich wohl nochmal eine runde suchen, und gucken ob ich im Datenblatt noch etwas finde. Danke.

    Mfg
    bnitram

    Schade das es mit deinen Dioden nicht funktioniert hat.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Ich hab mich mal kurz Wikipedia befragt: Germanium-Dioden haben wohl nen geringeren Spannungsbfall und sind für höhere Frequenzen geeignet als die klassische 4001 oder 4148 Silizium-Dioden - Shottky-Dioden haben aber ähnliche Eigenschaften, deshalb würde ich mal darauf zurückgreifen.
    Aber ob man damit tatsächlich ein Handy laden kann, wie in dem Video versprochen halte ich für fragwürdig - ich geh mal davon aus, dass die Leistung bei weitem nicht ausreicht, sonder nur die Ladeelektronik vom Handy erkennt, dass was dran hängt und deshalb mal fröhlich zu blinken beginnt, ohne wirklich zu laden.
    Auch wenn man sieht wie langsam sich die Spannung aufbaut, also die Kondensatoren sich aufladen, kann man denke ich nicht von nennenswert Leistung sprechen. Aber ein interessanter Versuch ists allemal.
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Für ne minimale µC Schaltung im Power Down Modus oder so wirds alle mal reichen. Ich rätsle zwar im Moment noch über eine praktische Anwendung, aber irgendwas wird sich schon finden lassen

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von JonnyBischof
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Zürich, CH
    Alter
    30
    Beiträge
    46
    Die 1N34 hat 1V Vorwärtsspannung - nicht gerade berauschend...
    Es wird aber schon irgend eine Eigenschaft des Materials sein, habe es auch schon gehört aber nicht mehr präsent.

    Du kannst damit übrigens keine Energie erzeugen. Du nimmst ganz einfach Energie von den umliegenden Handy-Antennenstationen auf. In der freien Natur wo es keine Antennen hat und keine UKW-Radiostation sendet, da wirst du auch nix mehr kriegen. Geht also leider auch nicht, um während einer Zombie-Apokalypse den Gameboy wieder aufzuladen

    Bei der aufgenommenen Energie dürfte es sich um einige Milliwatt handeln. Handy aufladen ist meiner Meinung nach Blödsinn...


    Weniger spektakulär, aber viel effizienter arbeitet da eine Solarzelle (allerdings nur tagsüber)
    mfG
    Jonny

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wie viel Leistung die Schaltung liefert, hängt davon ab, wie gut die Antenne ist, und was man an starken lokalen Sendern rein bekommt. In unmittelbarer Nähe eine starken Mittelwellen Senders kann die Schaltung schon einiges an Leistung liefern, ggf. sogar genug für ein Handy. Dann tut es ggf. auch die 1N4148.

    Weiter weg wird es aber auch für einen µC im Power down eher nicht reichen, egal wie gut die Dioden sind. Ein brauchbarer Ersatz für die Dioden wären Schottky-dioden. Eine kleine Knopfzelle ist da ergiebiger.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Hallo zusammen,
    Das ist mit schon klar, das ich mit der Schaltung nur Funkwellen abkreife, aber ich würde es trotzdem mal nachnauen wollen. Ich will auch kein Handy damit laden

    Mfg
    bnitram

Ähnliche Themen

  1. Diode mit einer Wellenlänge gesucht
    Von runner02 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 15:08
  2. Kapazität einer Diode in Reihe
    Von hacker im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 21:58
  3. Arbeitsgerade bei einer Diode
    Von Pille456 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 18:16
  4. Reichweite einer IR Diode
    Von Palmer im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 16:00
  5. Verstärkung nach einer Diode (10kHz)
    Von Jericho_one im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2004, 12:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •