-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Suche Opamp ersatz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356

    Suche Opamp ersatz

    Anzeige

    Hallo,
    Leider habe ich seit dem Kauf nur Probleme mit meinem 5.1 System Logitech Z5500 Digital.
    Nunja wie dem auch sei, das neuste Problem ist das einer der Kanäle nicht mehr funktionierd.
    Konkret geht es um den vorne links, wobei das aber keinen unterschied macht, da alle 6 Verstärker(Auch der für den Subwoofer) exakt gleich aufgebaut sind.
    Und zwar ist im Verstärker ein 8 Beiniges SMD Bauteil einthalten(Vermutlich ein Opamp, auch wenn ich mich damit nicht so gut auskenne) das zusammen mit 4 SMD Keramiken und 2x 35V 47uF ELKO's vermutlich einen Vorverstärker bilden, welcher einen unbekannten Leistungsteil ansteuert, der meiner Meinung nach viel zu viel Wärmeleitpaste hat.
    Weiter verstärkt wird diese Vermutung dadurch, dass aus dem Kanal noch ton kommt, dieser aber sehr sehr leise ist.
    Nunja wiedem Auch sei wird dieses Bauteil schon nach wenigen sekunden so heis das ein anfassen unmöglich ist, die 6 anderen Kanäle hingegen werden nicht mal handwarm, ich vermute daher einen Defekt. Da ich aber am Rest der Schaltung nichts verändern kann brauch ich den selben oder einen genau Pin und schaltungsgleichen IC.
    Die beschriftung hat sich auf dem defekten bereits verflüchtigt, die anderen haben die Beschriftung:
    R4580I
    99M
    A9N9G4
    Wobei das I in der ersten zeile auch ein kleines L oder eine 1 sein könnte, das kann ich nicht mehr genau erkennen.
    Also ich Suche ein undefiniertes Bauteil mit 8 Beinen in SMD und Einer Beschriftung die ich nicht kenne, das ich einem Verstärker vorkommt, der nach verschiedenen Foren woll schon öfter derartige Probleme hatte.
    Bevor mir einer mit Garantie kommt, die ist erstens schon abgelaufen und zweitens nicht mehr gültig, da ich Verstärker und Subwoofer trennen musste.
    Hoffe es hat einer ne Idee.

    Mit freundlichen Grüßen Dominik Thalhammer
    //EDIT: Sorry zahl in Bauteil nummer vergessen
    //EDIT2: Sucht man nach dem richtigen Namen findet man recht schnell das:
    http://www.alldatasheet.com/datashee...TI/R4580I.html
    //EDIT3: Hier schreibt einer gleich im ersten Post dass er die durch einen LM4562MA ersetzen will, allerdings kann ich weder den R4580I noch den LM4562MA bei Reichelt finden.
    Keiner ne idee wo ich diesen beschissenen OPAmp herkrieg ?
    //EDIT4: Ich bin echt so hohl.
    Im Datenblatt steht drin, das er mit 4 anderen Typen kompatibel ist, und 3 Davon giebt es bei reichelt.
    Am Überzeugensten war hier der NE5532 von Texas Instruments, die auch den R4580 herstellen.
    Gehe ich recht in der Annahme dass ich den also direkt durch den NE5532 ersetzen kann ?
    http://www.reichelt.de/ICs-NE-STV-/N...be96746f0d277a
    //EDIT5:
    Hat denn wirklich keiner ne idee ?
    Das kann doch nicht sein, ich währ schon über irgendeine Rückmeldung erfreut.
    Geändert von Thalhammer (20.11.2012 um 22:32 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ob der NE5532 als Ersatz geht, hängt von der Schaltung ab. Die Chancen sind nicht schlecht, aber sicher ist das nicht.

    Es gibt da schon kleine Unterschiede, z.B. beim Bias Strom. Je nach Anwendung wäre ein LM833 oder MC33078 ein besserer Ersatz - da stimmt dann wenigstens das Vorzeichen des Bias Stromes.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Nun den LM833 giebts bei Reichelt leider nur als Dip version und den MC33078 kannte ich noch nicht, nach dem kuck ich nochmal.
    //EDIT: Ich hab jetzt bei Reichelt mal den LM833 als Dip(giebts nicht als So-, den MC33078D als SMD und den NE5532 als SMD rausgesucht.
    Was kann den Kaputt gehen wenn er nicht funktionierd ? würde es nur den Opamp zerstören, kann auch was anderes auf der Platine hops gehen oder würde es einfach nicht funktionieren ?
    Denn dann würde ich einfach von allen drei je 6 Stück kaufen(1 für den Defekt und 5 fals die anderen mal hops gehen) und einfach alle durchprobieren.
    Muss ja ohne hin für min 10 € bestellen um nicht mindermengenzuschlag zahlen zu müssen und ich wollt mich schon lange mal mit den Dingern beschäftigen.
    //EDIT2:
    Hat von euch schon mal wer bei TI Samples beantragt ?
    Geht das als Privatperson überhaupt ?
    Weil die vertreiben die Dinger ja noch.
    Geändert von Thalhammer (21.11.2012 um 10:17 Uhr)

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied Avatar von JonnyBischof
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Zürich, CH
    Alter
    30
    Beiträge
    46
    Du kannst es versuchen, vermutlich kriegst du deine Samples. Üblicherweise sind die nicht besonders geizig damit. Möglicherweise merken sie sich deine Adresse und du kannst nur eine bestimmte Anzahl Anfragen machen, das weiss ich nicht so genau..
    mfG
    Jonny

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    Scheiße hab grade gesehen das die nur an Firmen samples verschicken und da ich keine Firma bin ist das jetzt weng blöd.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mit dem Ersatz durch einen nicht ganz identischen OP wird es in aller Regel gehen. Die Unterschiede sind beim BIAS Strom und ggf. dem Verhalten bei sehr wenig Versorgungsspannung bzw. an den Grenzen des Gleichtakt-bereichs.

    Falls es Probleme gibt dann eher mit etwas DC Offset am Ausgang (eher ein paar 10 mV, also negativ für den Klang und ggf. Stromverbrauch) und eventuell einer etwas eher einsetzenden Begrenzung - im ungünstigsten Fall so das es fürchterlich klingt. Es ist eigentlich nicht zu erwarten das einer der OPs oder was anderes kaputt geht. Falls der OP gleich wieder defekt ist, dann eher aus dem selben Grund wie beim original OP.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    356
    OK Danke werde es einfach probieren.
    //EDIT:
    Danke danke danke, danke euch allen es funktionierd eins a.
    Das entlöten des original opamp und das einlöten des neuen waren zwar ein ganzschönes gebastel, und mir sind leider auch 2 pads abgerissen, was das einlöten noch mehr erschwerte, aber jetzt funktionierd wieder alles.
    Mein größter Dank gilt Besserwessi, da er mir den Typ opamp genannt hat, den ich zuerst versucht hab, und der auch auf anhieb funktionierd hat, nähmlich den MC33078.
    Deshalb kann ich auch nicht sagen ob die anderen Typen funktionierd hätten, da ich sie gottsei dank nicht gebraucht hab.
    Das behebt zwar nur das resultat und nicht die Ursache des Fehlers, der nach einigen Forenbeiträgen im Internet ein Schaltungsfehler seitens Logitech ist, aber bis sich dass wieder bemerkbar macht hab ich zeit, und ich hab ja noch 5 Stück in Ersatz.
    Beim letzten mal hats immerhin 2 Jahre gedauert bis der opamp in rente ging.
    Danke danke danke.

    MFG Thalhammer
    Geändert von Thalhammer (30.11.2012 um 19:47 Uhr) Grund: Funktionierd

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Opamp Beschaltung
    Von Snaper im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 00:02
  2. Suche Ersatz für MODELCRAFT DIGI Line TS-11 MG Servo
    Von oberallgeier im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 23:00
  3. suche Bauteil oder Ersatz für TYP130 07 BV, EBERLE
    Von p.poldy im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 10:22
  4. Suche Ersatz Operationsverstärker für TLC2264
    Von insiderpaul im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 19:14
  5. OpAmp Problem
    Von Quincy im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 08:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •