-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Tipp zur Ansteuerung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    5

    Tipp zur Ansteuerung

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich wage mich mal in die Höhle der Löwen...

    Ich hab einen Remote Head gebaut welchen ich mit folgenden Bauteilen automatisieren bzw. bewegen möchte

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=197

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=164

    Jetzt kommt es allerdings zu einem Problem meinerseits, da ich von der Elektrik überhaupt keine Ahnung habe. Wie steuere ich die Motoren das sie sich nach links/rechts drehen und entsprechend mal schnell mal langsam bewegen?

    Ich bitte um Erleuchtung!

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Wer sich in Gefahr begibt... kommt darin um!

    Nur um bei deinem Zitat zu bleiben, die Löwen werden dich hier alle zerfleischen ;-D.
    Erster Punkt, der dich aber beruhigen wird, mit den Bauteilen von Robotikhardware musst du dir um die Elektronik keine Sorgen machen, denn die Platinen sind schon fertig aufgebaut und funktionieren.
    Zweiter Punkt, du hast etwas vergessen. In deiner Liste sind:
    - Motor (der sorgt für die mechanische Bewegung, um ein Bild zu verwenden: Räder)
    - Motor-Treiber (der sorgt dafür, dass der Motor seine Steuersignale bekommt: Lenkrad)
    - Ansteuerung - fehlt (Mensch der das Lenkrad bedient)
    D.h. im Moment fehlt dir noch ein Microcontroller auf dem das Programm läuft und der dem Motortreiber sagt welche Signale er an den Motor schicken soll. Es werden also drei Bausteine benötigt:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=12
    Das ist ein Controller-Board und das tolle an diesem ist: du kannst dir den Motor-Treiber sparen, denn der ist bereits auf dem Board integriert.

    Da du ein Remote Head bauen möchtest und dieser vermutlich nur Nicken und drehen enthalten soll und der Winkel 180° nicht überschreiten wird geht es sogar noch einfacher:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=10
    und als Motoren nimmt man:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=48
    Servos lassen sich im Allgemeinen leichter ansteuern.

    Für dein Problem gibt es ungefähr 100 Lösungen und Du musst nun heraus finden welche davon für dich in Frage kommt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    5
    Hallo HannoHupmann,

    Vielen dank für deine schnelle Antwort! Ich hab eine 12V Batterie um den Monitor zu betreiben! Da muss ich dann über Widerstände auf 6V kommen, richtig?
    Aber wie Sage ich... Jetzt Dreh nach rechts und neige etwas nach unten?
    Mein plan wäre das über einen Joystick zu realisieren! Muss man da irgendwas beachten, oder kann ich (oder jemand der sich damit auskennt) auch eine pc Joystick ran basteln?

    Bin in der Hinsicht wirklich total unerfahren und freu mich über jeden noch so kleinen Tipp!

    Vielen dank im voraus!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Über Widerstände auf 6V zu kommen ist ziemlich ungünstig, da dann immer ein Strom fließt. Außerdem beeinflusst die Schaltung auch die Spannung, sodass es nicht wirklich 6V sein müssen. Such dir dafür lieber einen Spannungsregler oder einen DC-DC-Wandler.

    Zu dem restlichen Kram: wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man das eben ändern. Gewöhn dich schonmal dran, als Elektro-Bastler muss man viel selbst recherchieren und suchen. Im Internet findet man aber zu wirklich vielen Sachen nützliche Infos, sicher auch zu deinem Joystick und ganz sicher auch etwas zu PWM und Motortreibern.

    Wie Hanno schon sagte, es gibt 100 Lösungen für dein Problem und mindestens eine davon musst du jetzt finden. Die Steuerung kann ganz unterschiedlich erfolgen, der Joystick muss noch nichtmal sein. Du kannst auch einfach Taster an einen Microcontroller anschließen oder sowas. Es gibt auch X-Y-Potis, damit könnte man auch die PWM mit normalen Bauteilen generieren und den Joystick selber zusammenbauen.

    Am besten ist wirklich, wenn du dir genaue Gedanken zu deinem Projekt machst, dich informierst und hier dann nochmal konkrete Fragen dazu stellst. So ist das alles noch etwas zu allgemein, um dir wirklich helfen zu können (erst recht, wenn du dauernd wieder etwas anderes fragst).

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Nein, nein keinen Spannungsregler der macht genau das Gleiche wie der Widerstand. Lieber DC-DC oder gleich per PWM nur 6V raus schicken.

    Ok du sagst Monitor, wie schwer wird das ganze dann? Davon hängt die Leistung ab.
    Langsam kommen wir der Sache aber näher: Joystick oder sowas in der Art lässt sich recht leicht mit einem µC ansteuern und daraus dann ein Signal für die Motoren zu generieren ist auch nicht so schwer. Also würde sich als Lösung 1 von 100 Anbieten: Ein Controllerboard mit integriertem Motortreiber und als Eingangssignal ein Joystick oder sowas.

    Falls es ein richtiger Computerjoystick sein soll, dann wird man sich darüber Gedanken machen müssen wie der die Signale bereit stellt (meistens ein Protokoll, wenn es ein sehr alter Stick ist vielleicht sogar RS232) oder aber man baut sich selbst einen zusammen, der eben frei konfigurierbar ist (in dem Fall vermutlich leichter).

    Wie du siehst und Geistesblitz schon gesagt hat, musst du dich jetzt deiner Aufgabenstellung immer wieder nähern. Das Ziel des Aufbaus ist klar und einen möglichen Lösungsweg haben wir auch schon, daher geht es jetzt in die Detailplanung:
    - Motor: Reichen die Kräfte für den Bildschirm aus? Wie ist die Getriebeübersetzung bezüglich Geschwindigkeit? Wie hoch ist die Leistungsaufnahme?
    - Spannung: 12V stehen zur Verfügung, der Motor braucht nur 6V, wie bekommt man also 12V zu 6V? Widerstände: NEIN, Spannungsregler: nein, DC-DC Wandler: möglich, PWM: möglich
    - Controllerboard: Welches Board ist geeignet um einen Joystick einzulesen und einen Motor zu betreiben?
    - Joystick: Woher, welche Signale, wie einlesen?
    - usw.

    Niemand im Forum macht es anders, jeder hat bei seinem Projekt viele viele kleine Baustellen die er nach und nach bearbeitet und in eine Lösung überführt. Aus der Summe der Lösungen entsteht dann ein fertiges Projekt. UND, ganz wichtig bisweilen muss man auch wieder zurück rudern, wenn es für eine Baustelle keine Lösung gibt, dann muss ein Weg drum herum gefunden werden.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    5
    Hallo zusammen,

    also ich hab mir folgende Kombination überlegt:

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=12
    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...TOR-RB-35-1200

    Damit hab ich, wenn ich Euch richtig verstanden habe, ein Controllerboard, welches mit auch eventuell ein wechsle auf Schrittmotoren ermöglicht...
    Der Motor arbeitet ebenfalls mit 12 V damit ist auch das Problem mit der Spannung passé.

    Was ich aber immer noch nicht kapiere, ich glaub dafür bin ich zu blöd,
    Die Ansteuerung mit den Motoren. Da sind wir wieder bei meiner ersten Frage.

    Bei ebay gibt es hin und wieder auch Joystick's

    wie z.B. http://www.ebay.de/itm/EUCHNER-Joyst...#ht_500wt_1414

    könnte ich den an das Controllerboard anschließen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Schwer zu sagen, steht zu wenig dabei. Man könnte sich das Teil besorgen und probieren, was an den Anschlüssen so herauskommt, an sich sieht der Joystick aber nicht so besonders schwer auszuwerten aus.

    Edit:
    Wieso nimmst du nicht einfach sowas wie das hier?
    http://www.ebay.de/itm/4-x-Miniatur-...item460a021984
    Das ist günstiger und sollte seinen Dienst auch ganz gut tun, wenn nicht sogar besser.
    Geändert von Geistesblitz (24.11.2012 um 12:36 Uhr)

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    5
    Ihr seid echt klasse!

    Ich hab aber vergessen zu sagen, dass der Kopf in der Geschwindigkeit regelbar sein soll.
    Soll heißen:
    Joystick bis Anschlag nach rechts --> Kopf dreht mit V. max nach rechts
    Joystick nur leicht nach rechts --> Kopf dreht langsam nach rechts!

    Das ermöglicht verschieden Schwenks mit variablen Geschwindigkeiten...

    Kann ich das mit dem Joystick auch realisieren? Ich hab es so verstanden, dass ich damit nur "BEWEGEN und AUS" schalten kann, aber nicht die Geschwindigkeit.

    Ich glaub ich bin wirklich zu blöd dafür. Es heißt wohl nicht umsonst Schuster bleib bei Deinen Leisten... Die Mechanik ist kein Thema läuft super leicht, aber die verflixte Elektronik.... Ihr hab meinen größten Respekt, dass ihr da so Easy durchsteigt....

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @Stern erst mal: Grundsätzlich, kann man alles realisieren und da ein Joystick wie ich ihn meine ein Analogsignal liefern sollte kann man damit auch die Geschwindigkeit anpassen. Allerdings ist die Grundfrage immer: "kannst du das realisieren?" ich hab selbst ein paar Projekte die ich gerne machen würde, aber nicht machen kann weil ich mich dafür z.B. zu wenig mit Linux auskenne (auch wenn ich immer mit embedded Linux Liebäugel).

    Wir steigen da auch nur deswegen so easy durch, weil wir Stunden, Tage, Monate damit verbracht haben den Kram zu verstehen. Glaub nicht, dass uns das zugeflogen ist Wir haben uns auch eingearbeitet bei Dingen die wir "Noch nie gemacht haben" oder "keine Ahnung haben wie das gehen soll".

    Irgendwo im Verkaufe Forum waren letztens JoySticks im Angebot.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    Wir steigen da auch nur deswegen so easy durch, weil wir Stunden, Tage, Monate damit verbracht haben den Kram zu verstehen. Glaub nicht, dass uns das zugeflogen ist Wir haben uns auch eingearbeitet bei Dingen die wir "Noch nie gemacht haben" oder "keine Ahnung haben wie das gehen soll".
    Genau, das finde ich als optimale Stichwörter für jeden Bastler.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. simple Lochrasterplatine zur led Ansteuerung
    Von quadro78 im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 19:36
  2. chip zur motor ansteuerung
    Von roboterzwerg im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 17:12
  3. Kommazahlen in Bascom zur Servo Ansteuerung?
    Von x8r im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 16:54
  4. Hilfe zur DC Motor Ansteuerung
    Von Lame im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 15:22
  5. Code zur Ansteuerung eines Servos
    Von the_Ghost666 im Forum PIC Controller
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •