-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: RP6 M256 WIFI: "FAILURE, script aborted!"

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Mittelhaardt
    Beiträge
    19

    RP6 M256 WIFI: "FAILURE, script aborted!"

    Anzeige

    Zitat Zitat von radbruch Beitrag anzeigen


    Um das m256 nun ins Netz zu bringen bieten sich zwei Wege an. Wie in der Anleitung beschrieben über die Menüs des Robotloader oder direkt über den Zugriff auf die Funktionen des WIFI-Chips. Beidesmal startet man mit der Verbindung zum m256 über den USB-Wandler und dem Verbinden mit dem seriellen Terminal des Loaders. Dann öffnet man über "Optionen -> WIFI Serial Config -> Configure WIFI Settings" die "General Settings", wechselt auf den Reiter "Config Scrips" und startet nacheinander "Run Faktory RESET" und "Run initial WIFI ... 9600)!". Dann wechselt man zurück auf den "General Settings"-Reiter, macht die benötigten Einstellungen und klickt auf "Configure Wifi Module!". Jetzt sollte das m256 verbinden, und, wenn alles geklappt hat, blinkt die grüne LED langsam. Die rote LED blinkt selten, weil das Programm noch nicht gestartet wurde.
    Hallo und Hilfe!

    Ich bekomme mit meinem Wifi-Modul einfach keine Verbindung zu einem Netzwerk.
    Hab schon die ganzen Forenbeiträge studiert und alles mögliche ausprobiert, aber bei scheiterts schon bei "Run initial WIFI ... 9600)!", dann bekomm ich diese Fehlermeldung:
    "Issue Command wait for response "WiFly" FAILURE, script aborted!"
    (Faktory reset funktioniert noch.)

    Hat jemand ne Idee wo das Problem liegt?
    Danke!
    Gruß
    Chris

    P.S.meine FW Version ist 1.4

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo Chris,

    also zunächst ganz allgemein: Den Werksreset braucht man eigentlich nicht direkt bei Auslieferung.
    Den sollte man nur dann verwenden wenn es aus irgendeinem Grund nicht mit der normalen Konfiguration läuft!
    (was aber nicht heisst, dass es daran liegen muss, es kann auch gut sein das man irgendeine Einstellung
    beim WLAN Router / Firewall übersehen hat oder irgendwas anderes blockiert - da gibt es viele Möglichkeiten)

    Alles was normalerweise zur Konfiguration benötigt wird ist im Tab "General Settings" - alle anderen Tabs im
    Konfigurationsdialog sind optional und dazu da um Details zu ändern oder für den Fall das es mit der Konfigration
    aus irgendeinem Grund nicht funktioniert.


    Nun zum eigentlichen Problem:
    Ich bekomme mit meinem Wifi-Modul einfach keine Verbindung zu einem Netzwerk....
    aber bei scheiterts schon bei "Run initial WIFI ... 9600)!"
    Das hat mit dem Netzwerk ersteinmal noch gar nichts zu tun und heisst nur, dass die Befehle
    die über die serielle Schnittstelle zur Konfiguration gesendet werden nicht vom WLAN Modul angenommen werden
    oder nicht mit der vom Modul erwarteten Baudrate geschickt werden (500000 normal, 9600 nach Werksreset).

    Konntest Du denn schonmal die normale Konfiguration durchführen BEVOR Du den Werksreset ausgeführt hast?
    Kannst Du das M256 Selftest Programm per Bootloader in das Modul laden?
    Erscheinen die Ausgaben im seriellen Terminal?
    (das nur um festzustellen ob die serielle Schnittstelle überhaupt richtig arbeitet, Du musst das Programm nicht durchlaufen lassen das bringt erstmal noch nichts)



    Aus den Supportanfragen die bislang per Mail oder hier im Forum gestellt wurden habe ich hier mal eine kleine Liste
    mit möglichen Problemlösungen zusammengestellt:

    http://www.arexx.com/rp6/downloads/r..._config_de.txt

    Das ist nur eine Ergänzung zu den Dingen die schon in der Anleitung stehen - diese Liste wird evtl. demnächst
    direkt in den Anhang der Anleitung mit aufgenommen.

    Das bitte zunächstmal alles durchgehen und schauen ob etwas davon hilft.
    Du solltest insbesondere erstmal bei den Punkten 1., 17. und 18. nachschauen um das aktuelle Problem zu lösen.

    Prüfe auch ob der ISP/BOOT Jumper richtig gesetzt ist und ob im WIFI Loader Tab die kleine Checkbox "Use USB RESET" aktiviert ist.
    Was passiert im Terminal (Serielles/USB Terminal! Nicht im Netzwerk Terminal... ) wenn Du "Reset WIFI + Enable Passthrough" anklickst?
    Versuche auch mal wie bei 9. in der Liste beschrieben in den Kommandomodus zu gelangen.

    Wenn das alles nicht funktioniert, poste bitte die Logdatei als Anhang oder schick Sie mir per PN / E-Mail übers Forum.


    MfG,
    SlyD

    PS:
    Übrigens, eines der Module mit dem FW 1.2 Problem ist diese Woche bei AREXX angekommen und Ersatz ist schon auf dem Weg zurück.
    Die anderen beiden sind noch unterwegs zu AREXX, sollten nächste Woche ankommen.
    Geändert von SlyD (17.11.2012 um 12:54 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Mittelhaardt
    Beiträge
    19
    Erstmal danke für die super schnelle Antwort...
    Zitat Zitat von SlyD Beitrag anzeigen

    Konntest Du denn schonmal die normale Konfiguration durchführen BEVOR Du den Werksreset ausgeführt hast?
    Ja, konnte ich.

    Zitat Zitat von SlyD Beitrag anzeigen


    Kannst Du das M256 Selftest Programm per Bootloader in das Modul laden?
    Ja funktioniert auch. (Wenn ich das Programm startet mein aktuell auf dem RP6 geladenes Programm!?!)
    Zitat Zitat von SlyD Beitrag anzeigen
    Erscheinen die Ausgaben im seriellen Terminal?
    (das nur um festzustellen ob die serielle Schnittstelle überhaupt richtig arbeitet, Du musst das Programm nicht durchlaufen lassen das bringt erstmal noch nichts)
    Ja: "RP6 Control M256 WIFI Selftest!..."
    Zitat Zitat von SlyD Beitrag anzeigen
    Du solltest insbesondere erstmal bei den Punkten 1., 17. und 18. nachschauen um das aktuelle Problem zu lösen.
    1. Ja, aktuelle Version 2.3c
    17. geht nicht, bei "Run initial WIFI config (BAUDRATE is 9600)!" bekomm ich den Fehler.
    18. Bin mir nicht sicher ob das geklappt hat. Hatte zumindest keinen Effekt.
    Hier mal mein Teminal:
    PHP-Code:
    Reset WIFI Module...
    Connected to [WIFItarget!
    Target ID received:
    RP6Board ID 8Firmware Version 1.4Board Rev.: 3
    ["RP6 M256 WIFI"8MEGA25600253952true]
    Reset WIFI!
    Set Comport...
    Baudrate is set to38400
    OK
    !
    Baudrate is set to38400
    Connected to 
    [WIFItarget!
    Target ID received:
    RP6Board ID 8Firmware Version 1.4Board Rev.: 3
    ["RP6 M256 WIFI"8MEGA25600253952true]
    Reset WIFI and activate passthrough mode with 9600 Baud!
    ### Run WIFI configure script:config/wifi_init_config_baudrate.txt
    Script:1:CMDver
    Script
    :2:DELAY
    Delay
    ...
    Script:3:CMDver
    WAIT RESPONSE_TIMEOUT
    !!!! 
    Issue Command wait for response "WiFly" FAILUREscript aborted
    Prüfe auch ob der ISP/BOOT Jumper richtig gesetzt ist und ob im WIFI Loader Tab die kleine Checkbox "Use USB RESET" aktiviert ist.
    Ja und Ja
    Was passiert im Terminal (Serielles/USB Terminal! Nicht im Netzwerk Terminal... ) wenn Du "Reset WIFI + Enable Passthrough" anklickst?
    Versuche auch mal wie bei 9. in der Liste beschrieben in den Kommandomodus zu gelangen.
    Er verbindet sich aber die Kommandos nimmt er nicht...
    PHP-Code:
    # .$$$
    Enter Command Mode...
    &
    #9633;# cmd
    □# scan
    □□
    # show rssi 
    Wenn das alles nicht funktioniert, poste bitte die Logdatei als Anhang oder schick Sie mir per PN / E-Mail übers Forum.
    Hier die log
    PHP-Code:
    Set Comport...
    Baudrate is set to38400
    OK
    !
    Activate WIFI Passthrough Reset WIFI Module...
    Baudrate is set to38400
    Connected to 
    [WIFItarget!
    Target ID received:
    RP6Board ID 8Firmware Version 1.4Board Rev.: 3
    ["RP6 M256 WIFI"8MEGA25600253952true]
    Reset WIFI and activate passthrough mode

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von RolfD
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    414
    Baudrate is set to: 38400
    Das sind aber weder 9600 noch 500000 baud...
    Aber ich hab das Modul nich, lese nur mit...
    LG Rolf
    Sind Sie auch ambivalent?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Zitat Zitat von RolfD Beitrag anzeigen
    Das sind aber weder 9600 noch 500000 baud...
    Aber ich hab das Modul nich, lese nur mit...
    Das ist nur die Baudrate des Bootloaders das hat nichts mit dem WLAN Modul zu tun.
    Es gibt ja zwei serielle Schnittstellen über die das läuft:
    USB<-->ATMEGA2560<-->WLAN Modul

    Beide Baudraten sind getrennt voneinander konfigurierbar.


    18. Bin mir nicht sicher ob das geklappt hat. Hatte zumindest keinen Effekt.
    Das sollte die Baudrate jedenfalls zuverlässig wieder auf 9600 Baud bringen.
    Aber es kann gut sein, dass das nicht geklappt hat wenn man das nicht richtig macht - einfach nochmal probieren.


    Er verbindet sich aber die Kommandos nimmt er nicht...
    Ja klar da ist die Baudrate des WLAN Moduls nicht die die der Bootloader verwendet.
    Probier mal "Reset Bootloader Settings" im "Boot" Tab in der Konfiguration.
    Danach nochmal das Run initial (9600) Script starten.


    Hier die log
    Ja übliches Missverständnis - das ist NICHT die Log*datei*
    Die Logdatei - ist eine Datei - im RobotLoader Verzeichnis mit viel viel mehr Inhalt.
    In dem Tab im RobotLoader werden bei weitem nicht alle Meldungen ausgegeben.

    MfG,
    SlyD

    PS:
    Wenn das obige nicht hilft:
    Du kannst auch mal probieren im Tab "Selftest" den Modus auf "At Home" zu stellen - die Netzwerkeinstellungen und Passphrase kannst Du ignorieren oder so einstellen das es zu dem verwendeten Netzwerk passt (DCHP geht hier aber leider nicht!). Das ist erstmal nicht relevant.


    Firmware update auf "Do NOT update Firmware" stellen.
    Dann Store Settings anklicken.
    Dann Options->WIFI Serial Config -> WIFI Auto Config + Test
    öffnen und auf START klicken.

    Kann gut sein dass der Test nicht komplett fehlerfrei durchläuft wenn es Probleme mit dem Netzwerk gibt - das macht aber nichts es sollte zumindest alle Einstellungen und die Baudrate wieder passend zurücksetzen so dass man das Modul dann wieder manuell konfigurieren kann.


    MfG,
    SlyD

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Mittelhaardt
    Beiträge
    19
    Ich hab dir die Log per e-mail geschickt.

    Mal eine Zwischenfrage: Kann es einfach sein das ich unter General settings Blödsinn eingegeben hab und es deswegen nicht geht???

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von RolfD
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    414
    Das hatte ich mir so auch gedacht Slyd, nur für mich schaut es so aus als wenn beide Schnittstellen mit 38.4 Kbaud initialisiert werden. Der String taucht ja auch 2 mal im Log auf... daher meine Anmerkung.
    Set Comport...
    Baudrate is set to: 38400
    OK
    !
    Activate WIFI Passthrough + Reset WIFI Module...
    Baudrate is set to: 38400
    Connected to
    [WIFI] target!
    Aber ich kauf mir das Modul wohl doch besser erst, bevor ich dazu was sag *lach
    LG Rolf
    Sind Sie auch ambivalent?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    @Rolf:
    Die Meldung kommt aus einem anderen Thread - beim WLAN Modul sind einige zusätzliche Threads dazu gekommen daher ist die Reihenfolge da nicht ganz linear. Also interpretier da bitte nix rein


    Nun zurück zum Problem von clark84.

    Habe die Logdatei gerade mal angeschaut. Also das es Probleme mit Deinen Netzwerkeinstellungen gegeben hat ist klar.
    Du hast versucht dem WLAN Modul eine IPv6 Adresse zu verpassen.
    Das wird so nicht funktionieren da die Konfiguration eine IPv4 Adresse erwartet.
    Also bitte eine normale IPv4 Adresse benutzen!

    Es macht im LAN keinen Sinn IPv6 zu verwenden. IPv6 ist gut fürs WAN - fürs LAN bringt das keine nennenswerten Vorteile
    (wenn Du mal ein paar Milliarden Rechner im lokalen Netz hast, sag bescheid ).
    Es ist auch möglich IPv6 Geräte zusammen mit IPv4 Geräten zu benutzen - aber man muss sich ja nicht unnötig das Leben schwer machen... (IPv6 Adressen kann sich ja kein Mensch merken )



    Und bitte RobotLoader 2.4a verwenden:
    http://www.roboternetz.de/community/...botLoader-2-4a
    da Du Leerzeichen in Deiner SSID hast.
    (ist ein Steuerzeichen auf der seriellen Schnittstelle des WLAN Moduls, muss
    daher gegen ein anderes Zeichen ersetzt werden - $ ist vorkonfiguriert).


    Das ist aber auch erst wieder Schritt 2., erstmal muss wieder die serielle Verbindung richtig konfiguriert werden.
    Sieht so aus als wäre die Baudrate auf irgendeinen anderen Wert umkonfiguriert worden.

    Hasttest Du mal im Boot Dialog mit der entsprechenden Baud Einstellung rumgespielt?


    Bitte nochmal den Hardware Werksreset probieren.


    1. Stromversorgung abschalten.
    2. Geerdeten Gegenstand (z.B. Metall PC Gehäuse, Metall Heizungsrohr, Wasserhahn) mit der
    Hand berühren um sich zu entladen wegen Gefahr elektrostatischer Entladungen (ESD).
    3. ADHOC Jumper auf dem WLAN Modul brücken (kleiner Schraubendreher reicht) und gebrückt halten!
    4. Stromversorgung einschalten, die LEDs des WLAN Moduls blinken nun schneller
    als beim normalen Bootvorgang!
    6. Sofort danach mit dem Schraubendreher oder einer Steckbrücke (z.B. der ISP/BOOT Jumper)
    5 mal hintereinander mit jeweils einer Sekunde Pause den Kontakt brücken und
    wieder trennen.
    7. Die LEDs blinken nun wieder langsamer
    8. Sollte das nicht klappen, nochmal versuchen!
    Insbesondere die Stelle:
    5 mal hintereinander mit jeweils einer Sekunde Pause den Kontakt brücken und
    wieder trennen.

    beachten. Bitte wirklich eine Sekunde lang brücken, eine Sekunde lang getrennt halten und
    das solange(!) wiederholen bis die gelbe LED WL2 nicht mehr blinkt und nur
    noch die gelbe WL1 und die grüne WL3.

    Die beiden gelben LEDs sollten direkt nach dem Einschalten mit gebrücktem Jumper übrigens
    recht schnell abwechselnd blinken, wenns geklappt hat hört das auf.


    Danach, bitte exakt das was ich hier schreibe probieren:
    1. RobotLoader neu starten.
    2. View->Detach Terminal, Terminalfenster irgendwo neben dem Hauptfenster positionieren.
    3. Im SERIAL LOADER Tab auf connect klicken.
    4. Roboter AUSschalten
    5. TASTER SW1 gedrückt halten!
    6. Roboter EINschalten
    7. Kurz warten bis alle 4 roten LEDs leuchten (Hast Du ein Display angeschlossen?)
    8. Taster loslassen
    9. Es sollte WIFI: im Terminal erscheinen. Paar Sekunden warten
    (die grüne und die gelbe LED sollten ja schnell blinken - was bedeutet
    das das Modul keine Verbindung hat - in diesem Fall gibt es auch ein paar Statusmeldungen aus)
    Erscheint danach irgendwas lesbares im Terminal? Ala Auto-Assoc .... Failed?

    Wenn da Auto-Assoc kommt - dann kannst Du probieren Run initial ... 9600 auszuführen
    denn dann ist die Baudrate 9600.
    Hat das geklappt, schalte den Roboter mal aus und wieder ein. Dann probieren ob der Passthrough
    Modus funktioniert wie oben beschrieben!


    MfG,
    SlyD

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Mittelhaardt
    Beiträge
    19
    Ja ich hab ein Display angeschlossen, dort steht "PASS 9600"
    Im Terminal erscheint:

    WIFI:
    □□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□

    Wenn ich jetzt auf "Configure WIFI Module klicke, blinken die roten LEDs kurz auf mehr aber nicht...
    Passthrough mode geht auch nicht.

    P.s. ich habs auch schon mit einer normalen IP probiert.

    - - - Aktualisiert - - -

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Ja ich hab ein Display angeschlossen, dort steht "PASS 9600"
    Jo, dass bedeutet dass der Mikrocontroller den Datenverkehr mit dem WLAN Modul auf 9600 Baud laufen lässt
    und zum PC durchreicht.
    Wenn Du jetzt eben den HW Werksreset erfolgreich durchführst sollte man das was das WLAN Modul sendet auch wieder
    lesen können.

    Wenn ich jetzt auf "Configure WIFI Module klicke, blinken die roten LEDs kurz auf mehr aber nicht...

    Das kann auch nicht funktionieren. Das funktioniert erst dann wieder, wenn Du erfolgreich die Baudrate
    zurückgesetzt hast.


    Im Terminal erscheint:

    WIFI:
    □□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□□

    Tja dass heisst dann wie schon gesagt dass die Baudrate des WLAN Moduls nicht passt.
    Wurde scheinbar auf irgendeinen anderen Wert geändert.
    Das kann aber eigentlich nur passieren wenn man das explizit im Boot Dialog umkonfiguriert...


    Der einzige Weg das zurückzusetzen ist entweder wie schon beschrieben den Hardware Werksreset
    durchzuführen bis das Modul wieder auf 9600 Baud antwortet - oder (bitte nicht machen das ist nur
    die absolute notlösung) alle standard Baudraten durchprobieren bis die passende gefunden ist.
    Dabei beachten das das WLAN Modul geänderte Baudraten i.d.R. erst nach einem Reset oder an/abschalten
    übernimmt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit M256 WIFI 1.2
    Von markus788 im Forum Robby RP6
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 19:47
  2. Kleinserie: hardware für die M256 WIFI
    Von fabqu im Forum Robby RP6
    Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 16:52
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 22:18
  4. Geschwindigkeitsmesser "testen" / "prüfen"
    Von Goblin im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 10:53
  5. "Soft-Reset?" und "Finger-Interrupt?"
    Von trapperjohn im Forum Asuro
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •