-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Erste Schaltplanversuche: Steuerung für Aquarium + Terrarium

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    33

    Erste Schaltplanversuche: Steuerung für Aquarium + Terrarium

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Community,

    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Microcontrollern und Elektronik, und will demnächst für eine Aquarium/Terrarium-Kombination eine Steuerung basteln.
    Dazu hab ich mir einige Gedanken gemacht und eine Liste mit Pinbelegungen angefertigt, die ich jetzt versucht habe in einen Schaltplan umzusetzen.
    Ich möchte hier meinen Schaltplan, der vermutlich sehr fehlerhaft ist, vorstellen und einige Verbesserungsvorschläge erhalten. Vor allem einige Punkte sind mir noch recht unklar.

    Ich habe den Schaltplan in die unterschiedlichen Module unterteilt, um zu jedem etwas sagen zu können:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mainboard_schaltplan.jpg
Hits:	71
Größe:	38,3 KB
ID:	23750
    http://neox.ws/download/mainboard-schaltplan

    1.) Netzteil
    Die Steuerung will ich über ein PC-Schaltnetzteil mit Strom versorgen - vor allem im 12V Bereich benötige ich hier einiges an Leistung - hauptsächlich durch die Halogen-Spots

    2.) 5V Stabilisierung
    Hier nehme ich die Stabilisierung der Versorgung für den Microcontroller (AtMega644) vor.

    3.) SHT21
    Hier möchte ich einen SHT21 via I2C anschließen um Temperatur und Luftfeuchtigkeit vom Terrarium zu erhalten.

    4.) Temperatur-Widerstand
    Über einen Tempertur-Widerstand möchte ich hier die Wassertemperatur erhalten.

    5.) Daemon-Port
    Die relevanten Anschlüsse (SPI + IRQ) werden auf einen Anschluss herausgeführt um ein RFM12 Modul anzuschließen.

    6.) Relais-Karte
    Über 2 ULN2003 Treiberbausteine werden 12x 12V Signale auf einen Port herausgeführt um dort eine Relaiskarte für 230V anzuschließen.

    7.) LED Strip
    Im Terrarium befinden sich 2 und im Aquarium 1 LED Strip von je 1M Länge / 450mA die ich gerne über PWM von 0-100% schalten möchte.
    Ich nehme an, dass ich hier die Bipolar-Transistoren durch MOSFETs austauschen muss um den Strom von 450mA und 900mA schalten zu können.
    Könnt ihr mir für diesen Anwendungsfall Transistoren empfehlen? Ich Suche etwas in Richtung Logic-Level-Mosfet.
    Auch das Berechnen des Basiswiderstandes fällt mir schwer.

    8.) 12V Ausgang
    Die 8 12V Ausgänge verwende ich für 6x 20W Halogenspots (1,66A) sowie ein Moonlight welches aus ca 50 blauen LEDs besteht und 15 kleine PC Lüfter. Auch hier Suche ich wieder Logic-Level-MOSFETs für die angegebene Leistung.

    9.) 0-10V Ausgang
    Für zwei EVGs die einen 0-10V Steuereingang haben stelle ich die Spannungen über PWM und einen ElKo her. Funktioniert das so? Habe auch gelesen, dass die EVGs schon eine Spannung von 10V zur Verfügung stellen. Ist es hier besser/einfacher ein fertiges IC zu verwenden?

    10.) ISP
    Zum Programmieren des Controllers führe ich die relevanten Pins auf einen Port heraus. Muss ich hier speziell was beachten, wenn auch das RFM12 an der SPI Schnittstelle hängt?

    Vielen Dank schonmal im voraus.
    Markus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hallo,
    zu 4) Wie funktioniert die Messung der Temperatur? Ich kann da keinen Spannungsteiler erkennen und der Temperaturwiderstand ist nicht an einem ADC Port angeschlossen.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    33
    Hey, danke für deine Antwort!
    Ist AIN0 (PB2) kein ADC Port? Ich hätte mir gedacht, dass ich mit 5V auf den Temperaturwiderstand gehe und je nachdem wieviel Volt zurückkommen die Temperatur berechnen. Ist das Blödsinn so?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ePyx
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    700
    Leider ist AIN0 nur ein Analoger Komparator. Die ADC-Kanäle befinden sich bei deinem Controller am PortA.
    Grüße,
    Daniel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Ein temperaturabhängiger Widerstand muß mindestens mit einem anderen Widerstand als Spannungsteiler geschaltet werden. Das sollte auch noch mit in den Schaltplan.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ cd_brenner

    Zitat Zitat von cd_brenner Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir gedacht, dass ich mit 5V auf den Temperaturwiderstand gehe und je nachdem wieviel Volt zurückkommen die Temperatur berechnen. Ist das Blödsinn so?
    Ja, und das für einen echten Bastler unerlaubt ist: "Ich hätte mir gedacht, dass ... ".
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Für Punkt 7 und 8: IRLZ34 sind in dem Leistungsbereich Standard.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    33
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mosfet_schaltung.png
Hits:	20
Größe:	49,5 KB
ID:	23754
    http://neox.ws/download/mosfet---schaltung

    Kann man diese Schaltung so aufbauen? Wie sollte der Widerstand "R14" dimensioniert sein, wenn man eine PWM für LEDs betreiben will?

    *Edit:
    Aktualisierte Version vom Schaltplan:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mainboard_schaltplan.jpg
Hits:	26
Größe:	40,2 KB
ID:	23755
    http://neox.ws/download/mainboard-schaltplan

    Vielen Dank.
    Geändert von cd_brenner (16.11.2012 um 07:17 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    R14 kann zwischen 47k und 100k sein. In die Leitung zum µC sollte noch ein Widerstand mit 22 bis 47 Ohm.
    Du solltest auch T11 und T12 durch einen FET ersetzen. Bei dem Basiswiderstand würden mehr als 50mA fließen, das ist zuviel für das Port.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.10.2012
    Beiträge
    33
    Danke für die zahlreichen Antworten.
    Habe als nächsten Schritt zuerst ein Layout mit dem Eagle Autorouter erstellt - weil ich dann wissen wollte, wieviele Drahtbrücken ich sparen kann, habe ich versucht, den Schaltplan auch händisch zu entflechten.
    Dabei kam folgendes zu Tage:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mainboard_routed.jpg
Hits:	20
Größe:	76,4 KB
ID:	23896
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mainboard_schema.jpg
Hits:	15
Größe:	106,3 KB
ID:	23897

    Wobei in der manuell gerouteten Version das Design ein bisschen verändert wurde (Treiberstufen sind auf externe Platine gewandert)

    Als nächsten Schritt würde ich das Layout gerne via Photo-Positiv-Methode auf eine einseitige Bungard Hartpapier Platine übertragen.
    Zum Bohren würde ich gerne sowas verwenden: http://www.conrad.at/ce/de/product/5...34-mm-x-150-mm. Ich würde mir gerne eine Bohrausrüstung mit Bohrständer für mind. 100€ sparen.
    Die Drahtbrücken würde ich mit isolierten Draht ausführen (deswegen können sich die Top-Bahnen kreuzen).

    Meine Frage ist nun, ob das so machbar ist? Was kann verbessert werden?

    Vielen Dank.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Terrarium-Steuerung
    Von RP5-System im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 22:46
  2. Aquarium Steuerung
    Von Andy79 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 11:43
  3. Projekt Aquarium-Steuerung
    Von HPM im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 20:49
  4. Terrarium Steuerung
    Von Trish im Forum C-Control II
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 12:44
  5. erste Roboterfische im Londoner Aquarium ausgestellt
    Von ezfox im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 13:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •