-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Freilaufdioden für Schrittmotor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562

    Freilaufdioden für Schrittmotor

    Anzeige

    Hallo allerseits,

    ich habe eine kleine Frage:

    Ich möchte eine Schrittmotoransteuerung für einen Motor mit 1,7A pro Spule bauen (klassische L297/L298 Kombination)
    Ursprünglich habe ich mir über die Freilaufdioden keine großen Gedanken gemacht und wollte einfach 1N4007 einsetzen, die ich in Massen herumliegen habe.
    Doch wie ich immer wieder gelesen habe, scheint sie etwas zu langsam dafür zu sein. Leider habe ich keine BYV27 oder ähnliches, und nur ein paar Dioden möchte ich ungern bestellen.

    Ich habe jedoch eine Rolle von BAV21 - Dioden, hier ein Datenblatt dazu:
    http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BAV20.pdf

    Es steht: trr = 50ns

    Das wäre ja schon recht schnell, doch als Dauerstrombelastbarkeit ist nur 250mA angegeben, Peak natürlich mehr.

    Deshalb meine Frage: macht es Sinn, diese Diode als Freilaufdiode zu verwenden? Hält sie das aus und ist sie schnell genug?

    Danke für eure Antworten


    Mfg Thegon

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Seite 5, Fig. 4 deines verlinkten Datenblattes besagt einen maximalen erlaubten Peak-Vorwärtsstrom (nicht-wiederholend !!!) von knapp 2A, sofern der Puls nicht länger als 10ms dauert.
    Ich denke, das ist deutlich zu wenig für deine Zwecke!

    Ist dein Motor ein unipolarer? Dann könnten 1N4...-Dioden ausreichen, weil sie genügend Zeit zum Wiedererlangen der Sperrfähigkeit haben; in allen anderen Fällen nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Danke für den Hinweis!

    Nein, es ist leider ein bipolarer Motor:
    http://www.pollin.de/shop/dt/NTQ1OTg...M201_0_9_.html
    Das heißt also die 1N4007 nützen nichts.

    Mfg Thegon

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo,

    ich habe noch eine Diode gefunden, auf der aber keine Nummer oder ähnliches steht, von der Größe könnte ich mir aber gut vorstellen, dass sie etwas mehr aushält.

    Das interessante ist natürlich die trr, und deshalb habe ich alles mal schnell an den FG und das oszi angeschlossen(mit 100R als Last), und folgendes ermittelt:


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	trr ermitteln.jpg
Hits:	12
Größe:	34,7 KB
ID:	23745

    Da könnte man um die 250ns ablesen, oder?
    Die fallende Flanke sieht deshalb nicht schön steil aus, weil der FG auch nicht so schnell ist.

    Glaubt ihr, dass ich diese Diode verwenden könnte?
    Danke

    Edit:

    Ich habe noch einen Test zur Dauerstrombelastbarkeit gemacht:
    bei 0,7A wird die Diode warm, aber nicht wärmer (bei 0,6W Abwärme)
    bei 1,4A wird sie innerhalb von etwa 5s ungemütlich warm.

    Mfg Thegon
    Geändert von Thegon (14.11.2012 um 20:27 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Hmm, mir persönlich ist das alles zu viel Glaskugel: unidentifizierbare Dioden, kein Datenblatt!

    Dioden der erforderlichen (Bau)art sind beinahe noch "Pfennigartikel" (in TEuro: Centartikel); Porto kostet 5 Euro.
    Ein L298 und ein L297 allein kosten deutlich mehr, wenn sie beim Experimentieren draufgehen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Recovery Zeit sieht schon relativ kurz aus, eher noch etwas weniger als 250 ns, es könnte von daher gehen.
    Bei der Diode ist noch die Frage ob die Flussspannung bei etwa 1,5 A akzeptabel bleibt, und ob die Bonds intern den Strom vertragen. Die Erwärmung ist einfach eine Frage der Größe / Bauform.

    Die Belastung hängt auch von der Spannung und Frequenz ab - da der L297 nicht so schnell ist, sollte es schon als Provisorium gehen. Bei Gelegenheit wären dann doch richtige Dioden angesagt.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    So ungefähr sehen die Daten für eine 2A Diode aus die man für 0,14€ bekommt.
    "FAST EFFICIENT RECTIFIER"
    Wärmeabfuhr über Anschlussdrähte 0,9mm, Durchlassspannung bei 1A ca. 0,8V.
    (nur so zum Vergleich)


    http://pdf1.alldatasheet.com/datashe.../BYV27-50.html

Ähnliche Themen

  1. Freilaufdioden
    Von Barthimaeus im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 14:22
  2. H-Brücke / Freilaufdioden
    Von kraftb im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 20:17
  3. unipolarer Schrittmotor - welche Freilaufdioden?
    Von hertzschüler im Forum Motoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 21:06
  4. Freilaufdioden
    Von StEndres im Forum Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 18:27
  5. Freilaufdioden L293D
    Von goofrider im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 15:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •